Stalker Shadows of Chernobyl

Informationen über die Welt der Games.
Antworten
Benutzeravatar
Kamui
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 773
Registriert: 11.05.2003, 16:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Kamui » 03.03.2009, 01:19

Ich hab mir vor einiger Zeit das Spiel Stalker Shadows of Chernobyl als Budget besorgt.

Das Spiel selbst hab ich dann auf die aktuelleste Version 1.06 gepatcht.

Meine Frage: Kann es sein, daß dieses Spiel voll der Dreck ist?

Ich spiele auf niedrigster Schwierigkeitsstufe, aber was da abgeht ist nur noch ein Witz

1.) Gegner benötigen dutzende von Treffern in Brust und Kopf bevor die umfallen
2.) Sturmgewehre und MPs haben kürzere Reichweiten als Pistolen ?!?
3.) Schrotflinten zeigen in gerade mal 25% der Fälle Wirkung
4.) Gegnerisches Feuer ist nach 8 Sekunden tödlich
5.) Bestimmte Gegner respawnen unendlich
6.) Verbündete NPCs sind dumm wie Brot
7.) Zum Abschluß darf mann dann auch gegen 10fache Übermacht kämpfen

Hat noch jemand die Erfahrung gemacht? Vielleicht ein Tip bevor ich diesen Umstand mit der Deinstallieren Funktion behebe.


Marc Anton
Major
Major
Beiträge: 814
Registriert: 10.07.2005, 17:09

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Marc Anton » 03.03.2009, 09:15

1. Auf jeden Fall da alle Gegner mit diversen Schutzanzügen herumlaufen, mit ballistischen Westen etc.

2. Dem ist nicht so - zu Beginn ist die Auswahl an Waffen begrenzt aber im späteren Verlauf gibt es sehr viele gute Gewehre die sich optional erweitern lassen (AK mit scope + grantwerfer etc.)

3. Schrotflinten sind nur auf nächste Distanz sehr wirkungsvoll - vor allem wenn man beide Läufe gleichzeitig abfeuert

4. Gut möglich - auch hier ist es davon abhängig welche Schutzklasse man selber trägt

5. Scripte halt - in der Regel kein Problem
Einige Orte kann man erobern - am Tag zbps., und in der nächsten Nacht kommen neue Gegner und nehmen es zurück.
Das ist aber unwichtig da man immer mehrer Optionen hat sein Ziel zu erreichen, tiefer in die Zone vorzudringen.

6. Na ja AI - spielt aber auch keine Rolle da man als Einzelkämpfer in Richtung Sarkophag unterwegs ist.

7. Nun man sollte sich an die Aufträge halten bzw. die Informationen die man erhält. Gerade am Anfang befindet sich unweit des Stalker-Lagers ein russ. Militärposten den man am Tage nicht angreifen kann. In der Nacht hingegen sieht die Sache schon anders aus. Das trifft auch für weitere Situationen im späteren Spielverlauf zu.


8. Es gibt eine Menge Mods die Stalker noch interessanter machen. AKM Mod oder der Arsenal Mod - letzterer kümmert sich um die Waffen.




Stalker will KEIN realistischer Ego-Shooter sein wenn es um Ballistik geht oder die Wirkung von Waffen am menschlichen Körper.
Es war ein überambitioniertes Projekt welches Rollenspiel mit Egoshooter verbinden sollte. Ersteres ist gescheitert.
Die Überreste sind allerdings noch vorhanden - Nahrung, Ausrüstung, Handel und diese dämlichen Artefakte (einfach ignorieren) zeugen davon.
Wenn man das einsieht und sich damit arrangiert schlägt dieses Spiel jeden anderen Shooter durch eine tolle Geschichte mit einer irrsinnig intensiven Atmosphäre.
Einmal durch Prypjat laufen und am Ende vor dem AKW stehen und du weisst was ich meine.
Die 7 alternativen Enden dieses Spiels setzen dem Ganzen dann die Krone auf.
Bild

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Roy » 03.03.2009, 20:36

Naja, 5 von den 7 Enden sind schon sehr ähnlich, aber die Sache mit dem 'Trickende' ist eine nette Idee :).

Ich fand, das Spiel hatte seine Momente, Pripyat und das AKW wurden genannt, aber auch ein, zwei 'Dungeons' (die Forschungslabore) fand ich sehr gelungen. Oder auch die singenden Stalker am Lagerfeuer. Wem das Setting gefällt, der wird bestimmt einige nette Stunden haben.

Allerdings wurde der große Wurf beiweiten verpasst. Was sehr schade ist, denn das Potential war zweifelsfrei vorhanden

Marc Anton
Major
Major
Beiträge: 814
Registriert: 10.07.2005, 17:09

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Marc Anton » 04.03.2009, 14:14

Ja Roy nur heute muss man froh sein wenn das Spiel überhaupt ein Ende hat - siehe Crysis oder Drakensang :?
Bild

Benutzeravatar
Kamui
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 773
Registriert: 11.05.2003, 16:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Kamui » 04.03.2009, 23:23

Ich versuchs jetzt mal mit nem Mod,

die Reduktion der Feuergeschwindigkeit hat ein wenig geholfen.

Trotzdem bleiben für mich einige Punkte verwunderlich

1.) Im Bereich Kordon und Müllhalde friert das Spiel immer wieder für fast 1 Minute ein, bevor es weitergeht. Das ist schon ziemlich nervig

2.) Auf meinem PDA tauchen manchmal Nebenmissionen auf, die ich garnicht angenommen habe.

3.) Banditen treffen mich mit MP5 auf 80m Entfernung, während ich beim zurückschießen mit einem Obokan Sturmgewehr keinen sichtbaren Trefferfolg erziele. (Benutzen die Treibspiegelgeschosse oder was?)


Benutzeravatar
Fleischfresse
Gefreiter
Gefreiter
Beiträge: 57
Registriert: 27.11.2007, 04:30
Wohnort: Shanghai
Kontaktdaten:

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Fleischfresse » 05.03.2009, 06:57

Blöde Frage, auf welchem Medium spielt ihr das?

Noch blödere Frage an Kamui, ist das Sephiroth in deinem Avatar? Hab ich ja schon ewig nicht mehr gesehen....
"Pazifisten sind Schafe die glauben, dass der Wolf Vegetarier sei!"

www.laermopfer.blog.de

Benutzeravatar
Kamui
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 773
Registriert: 11.05.2003, 16:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Kamui » 05.03.2009, 09:03

-> Fleischfresse

Auf PC und ja, das ist Sephiroth

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Roy » 05.03.2009, 09:22

Marc Anton hat geschrieben:Ja Roy nur heute muss man froh sein wenn das Spiel überhaupt ein Ende hat - siehe Crysis oder Drakensang :?
Man muss sich ja nicht an den Negativbeispielen orientieren ;)

Benutzeravatar
Kamui
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 773
Registriert: 11.05.2003, 16:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Kamui » 05.03.2009, 09:27

So und nachdem das Spiel jetzt beim laden jedweder Spielstände abstürzt, ist das Maß voll. -> Deinstalliert und weg! military10

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Re: Stalker Shadows of Chernobyl

Beitrag von Roy » 07.03.2009, 09:33

Das Addon soll ja noch(!) verbuggter sein, obwohl sie dort nicht so krass unter Zeitdruck standen.


Antworten

Zurück zu „Rund um Games / Internet“