Terrain: Felder abwechslungsreich gestalten

Offizielles Standalone Addon vom APRM Team / CDV.
Antworten
Youro
Schütze
Schütze
Beiträge: 25
Registriert: 28.10.2010, 18:21

Terrain: Felder abwechslungsreich gestalten

Beitrag von Youro » 05.11.2010, 12:30

Hi Leute,

ein Großteil der Map, die ich gerade gestalte, besteht aus Feldern. Deshalb möchte ich mir bei deren Darstellung besondere Mühe geben und bin als Neuling bei der Mapgestaltung hierzu auf der Suche nach Anregungen und Tips eurerseits. Die Frage mag simpel klingen, aber da es ja offenbar unzählige Wege und Möglichkeiten gibt, kann man fast ne Wissenschaft für sich draus machen.:-)

Habe natürlich selbst schon rumexperimentiert und auch einige sehr gute Beispiele vor allem aus dem User Guide von Gareth (http://strateticgames.de/community/inde ... hreadID=29) aufgegriffen. Bei einigen seiner Beispielbilder frage ich mich aber, wie man die so beeindruckend originalgetreu und detailreich hinkriegt (siehe Bild im Anhang). Könnt ihr es mir sagen?

Habt ihr noch weitere gute Darstellungsmöglichkeiten parat? Was sind eure Favoriten-Werkzeuge bei der Feldergestaltung?

Gruß
Dateianhänge
felder_gareth.jpg
felder_gareth.jpg (42.57 KiB) 1273 mal betrachtet

hws85
Fähnrich
Fähnrich
Beiträge: 368
Registriert: 15.02.2010, 14:13

Re: Terrain: Felder abwechslungsreich gestalten

Beitrag von hws85 » 05.11.2010, 13:43

Wenn du bei großen Feldern mit Objekten arbeiten willst, kann ich nur diese Funktion mit dem "Ojekte speichern/laden" empfehlen, damit geht es tausend mal schneller als wenn man jedes Objekt einzeln setzen muss. Nur so als Hinweis, solltest du es nicht schon selbst erprobt haben (ich selber bin erst nach längerer Zeit drauf gestoßen, is´ echt ´ne ungeheure Erleichterung :wink: )
Man kann dann ja auch noch ein klein wenig mit dem "Radierer" kreuz und quer drüberfahren, das es nicht alles gleich aussieht, einfach ein bischen probieren :wink:
Oft lasse ich auch einfach ein paar (meist kleine oder mittelgroße) Flächen mal frei ... dann aber natürlich die "Wellentextur"-Funktion angewendet, sonst sieht es einfach nur monoton und leer aus. Vorteil ist dann auch, das die Gebiete dann immer komplett passierbar bleiben und der Spieler nicht eingeengt wird ...

Benutzeravatar
Stahlin
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 164
Registriert: 03.01.2009, 12:04

Re: Terrain: Felder abwechslungsreich gestalten

Beitrag von Stahlin » 05.11.2010, 15:49

Bei allen Maps macht es sich gut wenn man den Grundriss mit dem MapimagetoolforSSII erstellt. Es bringt schon viel wenn die Umrisse realistisch geformt sind. Das kriegt man erfahrungsgemäß ohne Vorzeichnung nicht hin. Ja, die Schatten, die das Mapimagetool auf die Map bringt sind das, was in der Malerei die Vorzeichnung ist. Bekanntlich haben die alten Meister immer vorgezeichnet, oft mit Kohle oder einem Stift.

Youro
Schütze
Schütze
Beiträge: 25
Registriert: 28.10.2010, 18:21

Re: Terrain: Felder abwechslungsreich gestalten

Beitrag von Youro » 06.11.2010, 17:57

Hi,

@ hws85: Das Ojekte speichern/laden Tool ist wirklich ein extrem hilfreiches Werkzeug und hat mir schon jede Menge Arbeit erspart. Benutze es vor allem fürs schnelle Erstellen von Wäldern und den Randbepflanzungen an Feldern, Straßen etc. Für Felder selbst hab ichs bisher nur vereinzelt benutzt, weil ich zu viele große, identische Flächen vermeiden möchte. Meine Felder sollen daher möglichst abwechslungsreich gestaltet sein und ich bin auf der Suche nach Möglichkeiten, die es dafür gibt.

@ Stahlin: Das Mapimagetool zur originalgetreuen Aufteilung der Map und für die Umrisse der Felder im allerersten Schritt zu benutzen macht auf jeden Fall Sinn. Aber dafür bin ich mit meiner Map schon zu weit fortgeschritten, Aufteilung und Infrastruktur steht, genauso wie Ortschaften und Wälder. Es geht mir jetzt darum, die Felder möglichst schön zu gestalten.

Ich selbst benutze u.a. gerne Terrain "Acker" oder "trockener Boden" flächig oder in Streifen und setze zerstörte Bäume drauf. Ansonsten nutze ich natürlich auch das altbekannte streifenweise Aufhellen bzw. Abdunkeln der Texturen Boden, Sand und Gras. Aber iwie ists mir noch nicht gelungen, meine Felder so gut hinzubekommen, wie auf den Bildern im User Guide von Gareth. :(

Benutzeravatar
Stahlin
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 164
Registriert: 03.01.2009, 12:04

Re: Terrain: Felder abwechslungsreich gestalten

Beitrag von Stahlin » 07.11.2010, 16:55

Ich weiß ja nicht welche Mod Gareth benutzt hat, vermutlich das Original SSRW.

Mit dem Terrain gibt es ja gar nicht so unendlich viele Möglichkeiten. Ich mache es meist so, daß ich eine Fläche mit einem Terrain anlege und dann mit einem Zweiten und kleinem Pinsel kleine Strukturen hineinzeichne.

Dann bleiben nur noch die Objekte. Von den Kleinobjekten ein paar Steinchen, Äste usw. verteilt. Zwei oder drei Kleinpflanzen in unregelmäßiger Reihenfolge in einer Linie gepflanzt ergeben eine Pflanzenreihe, die man dann speichern und mehrfach verwenden kann. Wüßte nicht, was man sonst noch machen kann.

Benutzeravatar
Gareth
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 295
Registriert: 31.07.2006, 01:40
Wohnort: nicht mehr Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Terrain: Felder abwechslungsreich gestalten

Beitrag von Gareth » 25.07.2017, 09:59

Antwort kommt zwar 7 Jahre zu spät, aber trotzdem...
Die Bilder sind tatsächlich mit den Mitteln von Vanilla SSRW entstanden. Von links nach rechts (so weit meine Erinnerung mich nicht im Stich lässt):
  • Terrain Sand, darauf die schmalen Wege (unter Roads) und zerstörte vertikale Objekte, weiß nicht mehr genau welche (Gräber?)
  • Terrain Acker, darauf die unter Roads befindlichen Fahrspuren und eine der in der Objektauswahl kaum erkennbaren großflächigen Texturen (grüne Punkte), mehrfach übereinander gesetzt
  • Terrain Acker, darauf zerstörte Bäume
  • Terrain Acker, darauf auch irgendwas "pflanzliches", bin mir aber nicht mehr ganz sicher und die Abbildung ist zu klein und unscharf, als dass die Erinnerung zurückkehrt, evtl. ist es die farnartige Pflanze, ich meine unter vertikale Objekte
  • Terrain Ground, darauf die Büsche aus dem Trees-Menü in sauberen Reihen
Realität ist das, was nicht weggeht, wenn du aufhörst daran zu glauben.

Antworten

Zurück zu „Hidden Stroke II“