Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Allgemeine Infos zu Open Strike.
Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Beitrag von Packard » 24.02.2008, 05:40

Bei größeren Einheiten ist es hauptsächlich die Anzahl der Bewegungsstufen bei der Animation, die mehr Arbeit macht. Bisher ist es so, daß die Anzahl der Bilder zwischen 8 und 32 liegt.

Bei einzelnen Männern gibt es acht Bewegungsstufen. Sieht man im Editor, wenn man . und ,-Taste drückt. Bei den größten Flugzeugen sind es schon 32 Bewegungsstufen. Da geht eine Kurve aber dann im Spiel noch leicht ruckelig. Sieht man, wenn man auf die Nase achtet. Die springt dann etwas ruckartig von Bild zu Bild. Da reichen 32 eigentlich schon gar nicht mehr. Zwischendrin noch je ein Bild eingefügt sind es schon 64.

Dem Spielablauf behindert das eigentlich kaum. Es sind eben nur mehr Bewegungsstufen. Aber wenn man noch größere Objekte in flüssigem Bewegungsablauf darstellen will, braucht man noch viel mehr Animationsstufen. Wenn man immer verdoppelt kommt man auf 128, 256, 512, 1024.

Das ist eben einer der Punkte, die eine hochqualitative Darstellung in 2D ausmachen.


-gehtnix-
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2007, 11:16

Beitrag von -gehtnix- » 24.02.2008, 09:57

@
Ich kann auch unter RWM ohne die Hotkeys leben.
SHIFT+ Doppelklick auf alle Pzfst-Schützen und SHIFT+Doppelklick auf alle Flammenwerfer, und schon hab ich was ich brauch
Trotzdem eine Idee, die man in Erwägung ziehen könnte, es gibt sicherlich Leute, die es anders lieber mögen.
Es sind die kleinen Unterschiede die den selbigen ausmachen ... erkenne ich nicht auf Anhieb welchen Inf. ich doppelklicke, was während eines Gefechts wohl schnell mal geschieht oder die betreffenden Inf. in der Bewegung sind - freut man sich fast ein Loch in den Bauch, wenn man nur mal ein Hotkey "benutzt" und hat GARANTIERT was man will ... :roll:
Gut, hier wird ja nur an 2000 -2500 Einheiten "gedacht" die überschaut man auch so .... :P :P :P
(War nur noch mal zum verdeutlichen ... ich hab durchaus gelesen - man KÖNNTE es in Erwägung ziehen .... :P :twisted: )
Man liest sehr schnell warum ich mich raus zu halten versuch, es wird zu erst nach den eigenen "Empfindungen" gehandelt und zu wenig "Wertneutral" gedacht ... kommt dies "denken" rechtzeitig oder wie fast immer mit Patches 1- 256 ..... (ich mach mal die "Tasten" aus .... :wink: )
Würde mich freuen wenn überhaupt etwas erscheint - und eine "Verbesserung" zum bestehenden wird ....
MfG

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Beitrag von Roy » 24.02.2008, 10:31

Nun mach hier mal nicht die Mimose, gehtnix ;)

Jo, es geht nicht darum wie "man selbst zurechtkommt". Meinetwegen brauche ich nur Hotkeys und keine Leiste unten am Rand, aber das vorzuschlagen wäre doch etwas unkonstruktiv :D

Je mehr Steuerung man über Hotkeys erledigen kann, desto besser. Normalerweise sollte man ein Strategiespiel komplett über diese steuern können, geht einfach schneller.
Es bleibt dann eben dem Spieler überlassen, ob der auf die Taste haut oder nen Button anklickt. Und ein wirklichen Aufwand sollte diese Option ja nicht bedeuten :)

Benutzeravatar
Kamui
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 773
Registriert: 11.05.2003, 16:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Kamui » 24.02.2008, 11:02

@Gareth & Freak Safran

Hallo zusammen.

Eigentlich sind Panzerung und Durchschlagskraft eigentlich sehr leicht zu erhalten - die Grunddaten liegen schon alle vor. Die Frage ist dann halt noch, ob man wie in Theatre of War verschiedene Aufschlagswinkel und daher jedesmal eine Berechnung des Panzerungswertes mit ins Spiel bringt oder man dagegen wie in Sudden Strike sagt es gibt nur Front, Seiten und Heck, Decke und Boden. Es ist also erstmal nur eine Frage des Rechenaufwands.

Die Geschosstypen kann man in etwa in folgender Reihenfolge von größten nach kleinstem Schaden im Innenraum aufführen. (Eigentlich eine direkte Umkehrung der Durchschlagsleistung)

APHE
AP
HEAT
APCR

Ich überarbeite gerade meine Datei, weil sich bei einigen Sachen doch noch Fehler eingeschlichen hatten und ich manche Dinge erst kürzlich gefunden habe.

Benutzeravatar
|FrEaK|Safran
Major
Major
Beiträge: 891
Registriert: 12.03.2007, 16:16
Wohnort: Im Cockpit einer Ar 234
Kontaktdaten:

Beitrag von |FrEaK|Safran » 24.02.2008, 13:28

Jo, es geht nicht darum wie "man selbst zurechtkommt". Meinetwegen brauche ich nur Hotkeys und keine Leiste unten am Rand, aber das vorzuschlagen wäre doch etwas unkonstruktiv Very Happy
Wieso? Ist doch alles eine Frage der Formulierung :wink:
Also könnte man so eine Leiste abschaltbar machen.

Ich bin auch eher der Hotkey Spieler, in bestimmten Spielen ist das sehr nützlich (zB: DoW), also immer her mit den Vorschlägen :D
Nix Signatur, wir haben Weltwirtschaftskrise, da wird an ALLEM gespart, egal wie unsinnig es auch ist ;P


Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Beitrag von Packard » 24.02.2008, 19:03

Roy,

Meinetwegen brauche ich nur Hotkeys und keine Leiste unten am Rand, aber das vorzuschlagen wäre doch etwas unkonstruktiv

Meinetwegen kannst du das ruhig vorschlagen, denn ich sehe das auch ähnlich. Die Funktionen in dem kleinen Fenster auszuwählen ist in vielen Fällen zu fummelig und zu langsam. Stattdessen könnte man auch andere Verfahren zur Bedienung verwenden.

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Beitrag von Roy » 24.02.2008, 19:50

Also eine Mausbedienung auf dem Bildschirm muss sein. Alleine schon für den Einstieg. Und viele bevorzugen dass sicherlich.

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Beitrag von Packard » 25.02.2008, 16:43

Genau Maus + Tasten, das finde ich auch am besten.

yac
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2007, 11:36

Re: Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Beitrag von yac » 12.12.2009, 08:24

Ein Jahr nach Start des Projekts wurde nun doch über 2D nachgedacht?
Ich finde es schade, dass einige immer zu viel wollen. Beim wollen ist es dann wohl auch geblieben?
Eine Reimplementierung der SuSt2 Engine im Sinne von Open Source hätte vielleicht funktioniert, aber hier wurde ja sogar noch ans Kohle machen gedacht... :lol:

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Beitrag von Packard » 12.12.2009, 14:32

Ich wollte von Anfang an nur 2D. 3D wäre ein neues Game, der Charakter ändert sich dadurch völlig.

Es wurden schon einige Programmteile erstellt, doch das Interesse schien gering in den letzten Monaten.

Benutzeravatar
kopfabhassan
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 640
Registriert: 18.02.2007, 22:56
Kontaktdaten:

Re: Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Beitrag von kopfabhassan » 12.12.2009, 15:24

Ja wieso war das Interesse gering? Viele wollen eine neues Game mit mehr Möglichkeiten nur leider kann kaum jemand Programme schreiben.
Zitate:

1.oder mit das Programm 2.ich komm nicht wieter Merdè 3.ich bekomme das nicht zum leufen (Final) 4.und wer bis du den für einer
auch so einer wie Lamafarmer wen ja da gut nacht Deutschland 5.Aber keiner war mal in einen La Guerre 6.Ich kaufe das nicht für 49,95 ,für ein 10 ja 7.ich mach kein kampf mit die ok8.Dein Deutsch ist ok 9.nicht den scheiss Forever der ist Mühl , Merdè HS2 ist genau richtig und besser als RWM 10.Schlauchboote wahrum nicht toole idee Danke11.@ kopf ab
und das ist dein Oder für den Forumwechter

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Re: Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Beitrag von Roy » 12.12.2009, 18:02

Jo, ich glaube auch, dass Interesse da ist.

Eine "SuddenStrike Variante", die einfach ein paar Engine-beschränkungen wegfegt, würde mir schon reichen :wink:

yac
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2007, 11:36

Re: Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Beitrag von yac » 12.12.2009, 19:46

Wo sind denn die schon erstellten Programmteile? Wenn ihr die z.B. bei sourceforge.net hosten würdet, finden sich bestimmt eher interessierte Programmierer.

Benutzeravatar
2wk
Hauptfeldwebel
Hauptfeldwebel
Beiträge: 466
Registriert: 15.12.2006, 12:53

Re: Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Beitrag von 2wk » 12.12.2009, 21:01

??????????

Ich verstehe hier zwar immer nur Bahnhof, aber warum so kompliziert?

-bohr einfach SSRW auf, alles in 2D!

-Gleiche Scriptmöglichkeit für die doofe Engine, (Fernglas, Minenlegen etc)

-Mod-Möglichkeit ohne Einschränkung!

Oder erfinde eben das Fahrrad nochmal in 4D! :mrgreen:
░ ▒▓▄▀▄▀▄█▓▒░ Mapper die das Minenlegen unterbinden, sind nur zu faul zu scripten!░ ▒▓▄▀▄▀▄█▓▒░

http://www.germania-shop.com/

yac
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 20
Registriert: 15.01.2007, 11:36

Re: Ein letzter Anlauf - bevor das Licht ausgeht...

Beitrag von yac » 13.12.2009, 20:05

Einfach aufbohren(neue Features einbauen, Bugs beseitigen)?
Ohne den Quellcode kaum möglich, an einfach schon gar nicht zu denken.
Du verstehst offenbar den Sinn eines solchen Projekts nicht.


Antworten

Zurück zu „Open Strike“