Was wollt ihr eigentlich?

Allgemeine Infos zu Open Strike.

Was wollt ihr in Open Strike am meisten haben?

Züge, die Kurven fahren
5
18%
Kreuzer, die Kurs ändern können
1
4%
Aussteigen aus Schiffen
0
Keine Stimmen
Träger, auf denen Flugzeuge landen
2
7%
U-Boote die abtauchen können
1
4%
Infantrie, die klettern kann
0
Keine Stimmen
Infantrie, die weiße Fahnen zeigen
1
4%
Infantrie auf Dächern und Terassen
7
25%
Zeitbomben und Sprengsätze
1
4%
Differenziertere Geländeattribute
3
11%
Unterfahrbare Brücken
2
7%
Was anderes, erkläre ich unten
5
18%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 28

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 05.09.2010, 12:24

Hi Green Devil!

Ja , ohne erfahrene User würde OS weiter nichts als eine Karteileiche. Und Du hast Erfahrung, das hab ich schon in dem Beitrag gesehen wo es um leerschießen von Panzern ging.

In der Tat ist Sudden immer noch konkurrenzlos, was Einheitenanzahl und Kartengröße betrifft. Die neueren RTS verwenden ja alle 3d, was eben technisch viel aufwändiger ist.

Blitzkrieg ist schön gemacht, aber das ultimative Game sehe ich doch nicht darin. Aber es können so manche Einzelheiten abgeschaut werden. Blitzkrieg 2 geht den Weg noch weiter. Es versucht die Einheitenbegrenzung mit seinem Verstärkungssystem aufzulockern.

Aber es ist alles kein Ersatz für Sudden, vor allem wenn man bedenkt, daß man die 3D Grafiken prinzipiell auch in 2D nutzen kann, nur eben daß man nicht vertikal drehen kann.

Es ist sogar möglich fotorealistische Grafiken zu benutzen wie Satellitenaufnahmen. Das ist nicht mal Mehraufwand bei der Programmierung.

MfG


Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von GeorgiSchukow » 05.09.2010, 15:43

In der Tat ist Sudden immer noch konkurrenzlos, was Einheitenanzahl und Kartengröße betrifft.
Dies stimmt so nicht,Spiele wie "Supreme Commander" stellen zwar eine Ausnahme dar,sind aber existent.
Es gibt auch einige OpenSource - Games / Projekte die einen ähnlichen Ansatz suchen,also keine Einheitenbeschränkung (bzw. die Beschränkung abhängig von der eigenen Rechenleistung),jedoch sind die meisten in der Entwicklungsphase beziehungsweise nie über selbige hinausgekommen.
Es ist sogar möglich fotorealistische Grafiken zu benutzen wie Satellitenaufnahmen. Das ist nicht mal Mehraufwand bei der Programmierung.
Die Frage ist nur,ob die Einheitenmodelle dann nicht im Vergleich zu den Fotorealistischen Landschaften sehr surreal bzw. comichaft wirken würden.
Find´s gut, daß es eine Art "Entwicklungs - Plattform" für Sudden Strike und seine ganzen Mod´s gibt, denn das bringt definitiv mehr taktische Spieltiefe in dieses ohnehin schon unsäglich geniale WW 2 - Strategiespiel.
Was mich hier wirklich freut ist,dass jedwede - solange sie natürlich in halbwegs gescheiter Form und argumentativ halbwegs untermauert - Meinung gerne gesehen ist.Da habe ich an anderen Projekten schon viel gesehen,was vermurkst wurde bzw. wieviele potenzielle Ideengeber man durch ruppiges Verhalten vergrault hat.

Green Devil
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 280
Registriert: 16.02.2010, 21:12
Wohnort: München

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Green Devil » 05.09.2010, 20:55

Hi GeorgiSchukow military18 !

Da haste zum Großteil schon Recht, daß es RTS - Genre schon grafisch anspruchsvollere Titel gibt. Mir (und ich glaub Packard auch) gings in erster Linie um WW II - Games. Supreme Commander ist ehrlich gesagt auch nicht so ganz mein "Baukasten", weil mir meiner Meinung nach die ganzen SciFi- / Battlemech- und (ohne Ende) Atomwaffen - Games mir vom taktischen Stand- punkt aus gesehen eher "flachbrüstig" daherkommen.

Find´s da schon eher reizvoller, mit einer schwachen Nation bei SuSt und mit einer gut durchdachten Taktik einen wesentlich stärkeren Gegner zu schlagen als mit ´zich Millionen "Superwaffen" den halben Erdball zu plätten. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlicherweise verschieden...

Sollten es die Entwickler von Supreme Commander schaffen, dieses Game als WW II - Game rauszubringen, wär ich wahrscheinlich einer der ersten, die es sich zulegen würden. Bis dahin muß halt einfach SuSt und seine Ableger herhalten (... und das wird wahscheinlich noch lange Zeit so bleiben!!!).

Werd auf jedenfall weiterhin versuchen, gute Ideen zu Open Strike beizusteuern, damit die "Modder - Community" dieses geile Spiel weiterhin verfeinern kann und wer weiß: Vielleicht wird es gerade deshalb weiterleben!!!

MfG - GREEN DEVIL military18

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von GeorgiSchukow » 05.09.2010, 22:47

Dann habe ich das missverstanden,ich dachte er meinte,dass es generell keine "Massenstrategiespiele" gibt.
Da haste zum Großteil schon Recht, daß es RTS - Genre schon grafisch anspruchsvollere Titel gibt. Mir (und ich glaub Packard auch) gings in erster Linie um WW II - Games. Supreme Commander ist ehrlich gesagt auch nicht so ganz mein "Baukasten", weil mir meiner Meinung nach die ganzen SciFi- / Battlemech- und (ohne Ende) Atomwaffen - Games mir vom taktischen Stand- punkt aus gesehen eher "flachbrüstig" daherkommen.
Ich hab' das Spiel eine Zeit lang (30,40 Stunden) gespielt,auch im Multiplayer und irgendwie macht es keinen Spaß,eben weil du wie du sagst taktisch nur sehr begrenzte Möglichkeiten hast.Nuklearwaffen und experimentelle Prototypen habe ich ausgeschalten,da es bei höherem Schwierigkeitsgrad dann immer so endet,dass dich die KI einfach mit Nuklearraketen eindeckt was nervig ist und den Spielfluss extrem hemmt.

Doch selbst ohne diese Dinge kommt kaum ein spannendes Gefecht raus,da es für jede Rasse 2,3 Strategien gibt die - bei zeitlich schnellstmöglicher Anwendung - den Sieg garantieren.Taktik,Spannung,Spieltiefe .. Fehlanzeige.
Sollten es die Entwickler von Supreme Commander schaffen, dieses Game als WW II - Game rauszubringen, wär ich wahrscheinlich einer der ersten, die es sich zulegen würden. Bis dahin muß halt einfach SuSt und seine Ableger herhalten (... und das wird wahscheinlich noch lange Zeit so bleiben!!!).
Selbiges gilt für mich,auch wenn ich leider momentan SuddenStrike - abstinent sein,da ein Ingangkommen unter Windows 7 momentan nicht schaffbar ist ..

cheers! :wink:

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 06.09.2010, 15:08

Bezüglich reiner Massenschlachten klotzt die "American Conquest" Serie auch ganz schön. Bis zu 16.000 Soldaten sollen da möglich sein, habs aber nicht nachgezählt.

Aber immer wieder habe ich festgestellt, daß die meisten Games ab dem 6. oder 8. Level anfangen zu nerven. Das kann durchaus beabsichtigt sein. Die Softwarehändler wollen eben, daß man das nächste Game kauft und nicht ewig an dem Alten sitzt.

Hinzu kommt wohl auch, daß es ein enormer Aufwand ist, ein Game längere Zeit abwechslungsreich zu gestalten. Typisches Beispiel ist die Soundschleife, die man nach gewisser Zeit abschaltet. Aber auch die Rufe der Einheiten werden ja manchmal sehr oft wiederholt, gerade bei Sudden Strike. Hier mehr Abwechslung reinzubringen erfordert ein riesiges Archiv an Soundschnipseln.

Aber warum nicht? Festplattenplatz ist billig geworden. Außerdem besteht die Möglichkeit die Tonhöhe zu modulieren, sodaß die Rufe jedesmal verschieden rauskommen.

Aber auch das Verhalten der KI kann nerven. Alarmstufe Rot 1+2 wird immer einen Sonderplatz in meiner Erinnerung einnehmen, aber auch da mußte man feststellen, daß die KI ab ca dem 6. Level einfach nervte, weil unkoordiniert überall angegriffen wurde und ständig Atombomben eingesetzt wurden. Da war dann auch kaum noch Realismus, nur noch Hektik.

Wenn man fotorealistische Maps verwendet kann man auch ebensolche Einheiten verwenden. Wobei es schon jetzt manche Einheiten gibt, die da wohl gar nicht so schlecht aussehen. Probieren geht über Studieren!


Benutzeravatar
Baron_von_Peter
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 98
Registriert: 04.12.2003, 19:33
Wohnort: Haibach

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Baron_von_Peter » 30.01.2011, 19:40

Ist es möglich Objekte auf Gif-Basis einzubauen? Als konkretes Beispiel schwebt mir da eine flagge vor, die im Wind weht und damit nicht mehr so statisch wirkt. Weitergedacht kommt man so noch auf Flammen oder Rauch der irgentwo rausschlägt.
Halt um dem statischen Gelände etwas bewegung zu geben - es gibt ja doch die Wellenbewegungen im Wasser, irgentwie ist es wohl möglich

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 31.01.2011, 18:09

Auf jeden Fall wird es solche Animationen geben. Gab es auch bisher schon. Die Wellen des Wassers, Flammen, die aus Häusern kommen und vieles andere. Allerdings wird das GIF Format bisher nicht unterstützt. Das wird vielleicht noch kommen, hat aber erstmal geringere Priorität. Ein animiertes Gif müßte man also erst in BMP's zerlegen.

Benutzeravatar
kopfabhassan
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 640
Registriert: 18.02.2007, 22:56
Kontaktdaten:

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von kopfabhassan » 31.01.2011, 18:19

Wie ist eigentlich der Stand der Dinge bei deiner Arbeit? Gibt es schon Screens oder so?
Zitate:

1.oder mit das Programm 2.ich komm nicht wieter Merdè 3.ich bekomme das nicht zum leufen (Final) 4.und wer bis du den für einer
auch so einer wie Lamafarmer wen ja da gut nacht Deutschland 5.Aber keiner war mal in einen La Guerre 6.Ich kaufe das nicht für 49,95 ,für ein 10 ja 7.ich mach kein kampf mit die ok8.Dein Deutsch ist ok 9.nicht den scheiss Forever der ist Mühl , Merdè HS2 ist genau richtig und besser als RWM 10.Schlauchboote wahrum nicht toole idee Danke11.@ kopf ab
und das ist dein Oder für den Forumwechter

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 31.01.2011, 18:30

Hast du die Screens von den Bodenattributen und das Preview gesehen? Ansonsten gibt es praktisch schon alle Programmteile, was einzeln aber sicherlich nicht so prickelnd ist anzusehen, eben Menüs, Fenster usw. Sie müssen noch gründlich überarbeitet werden, damit es spielbar ist.

Benutzeravatar
kopfabhassan
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 640
Registriert: 18.02.2007, 22:56
Kontaktdaten:

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von kopfabhassan » 31.01.2011, 18:35

Doch die habe ich gesehen ich dachte das wären nur Beispiele wie es mal aussehen soll.Hört sich aber schon gut an bin gespannt auf die erste Betaversion :)
Zitate:

1.oder mit das Programm 2.ich komm nicht wieter Merdè 3.ich bekomme das nicht zum leufen (Final) 4.und wer bis du den für einer
auch so einer wie Lamafarmer wen ja da gut nacht Deutschland 5.Aber keiner war mal in einen La Guerre 6.Ich kaufe das nicht für 49,95 ,für ein 10 ja 7.ich mach kein kampf mit die ok8.Dein Deutsch ist ok 9.nicht den scheiss Forever der ist Mühl , Merdè HS2 ist genau richtig und besser als RWM 10.Schlauchboote wahrum nicht toole idee Danke11.@ kopf ab
und das ist dein Oder für den Forumwechter

Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Tigerkommandant » 04.02.2011, 11:03

Zum Thema Editor:
Kann man eine Art "Unterlocations" bzw "übergeordnete" Locations einbringen, also dass man z.B zum einem Gebiete hat, die man wie gewohnt markieren kann (z.B. eine Stadt, Stadtteile etc...), und zum Anderen die gewohnten Zonen, mit denen man diese Gebiete noch einmal unterteilen kann, also dass sie überlappen:
...Einheiten in Gebiet x, Zone y... ?!
So könnte man Missionen um Einiges verfeinern.

Gruß,
Tk

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 04.02.2011, 12:23

Echtes überlappen, also daß ein Punkt zwei Zonen angehört, wird es wohl nicht geben, weil für die Karte eine Tabelle besteht, in der für jeden Punkt (Feld) jeweils genau eine Zuordnung zu einer Zone besteht. Man kann aber Überlappen simulieren, indem man dem Bereich in dem sich die beiden anderen Bereiche überschneiden sollen eine dritte Zone zuordnet. Man kann dann für Abfragen usw. benutzen Zone 1+3 und Zone 2+3. Hier ist dem Benutzer wiederum sehr viel möglich wenn er sich mit LUA auskennt.

Es wäre auch möglich alle Felder einer Spalte/Zeile der Übersicht anzusprechen, wie neulich bei den Screenshots erwähnt.


Antworten

Zurück zu „Open Strike“