Was wollt ihr eigentlich?

Allgemeine Infos zu Open Strike.

Was wollt ihr in Open Strike am meisten haben?

Züge, die Kurven fahren
5
18%
Kreuzer, die Kurs ändern können
1
4%
Aussteigen aus Schiffen
0
Keine Stimmen
Träger, auf denen Flugzeuge landen
2
7%
U-Boote die abtauchen können
1
4%
Infantrie, die klettern kann
0
Keine Stimmen
Infantrie, die weiße Fahnen zeigen
1
4%
Infantrie auf Dächern und Terassen
7
25%
Zeitbomben und Sprengsätze
1
4%
Differenziertere Geländeattribute
3
11%
Unterfahrbare Brücken
2
7%
Was anderes, erkläre ich unten
5
18%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 28

Bierbauch
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 11.06.2010, 14:35

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Bierbauch » 12.06.2010, 10:33

Nochmal zum 100% Sichtschutz im Wald/in Baumgruppen

Auf die Schnelle war dieser Vorschlag nicht richtig durchdacht - da muss ich Packard recht geben.

1. Sichtschutz im Wald/Waldrand/in Baumgruppen

- 100% Sichtschutz sollte für alle stillstehende Einheiten gelten
Etwas ausgefeilter - 80% Sichtschutz (auf die Entfernung bezogen)für alle stillstehende Einheiten, mit einem Schalter für "Tarnung" werden die Einheiten zu 100% unsichtbar - sobald sich eine Einheit bewegt oder schiesst, gilt wieder der
80% Sichtschutz. Ganz wichtig: PAK´s müssen sich natürlich auch tarnen können, denkbar wäre bei PAK´s auch eine generelle Tarnmöglichkeit in jeder Landschaft, z.b 50% Sichtschutz in getarntem Zustand.

4. Die 2WK Panzer konnten zwar während der Fahrt schiessen, aber wohl kaum treffen - Ausnahme war ein später US Panzer
(Bezeichnung ist mir entfallen - MCChaffee ?) der ein ensprechendes System für das Kanonenrohr hatte.
Deshalb wenn möglich: Panzer schiessen nur bei Stillstand (ausser dem einen US Panzer)
oder: schiessende Panzer haben während der Fahrt nur eine 2%ige Trefferchance


Wenn das alles umsetzbar wäre - super


Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 12.06.2010, 12:05

Wenn das alles umsetzbar wäre - super
Der Schlüssel für diese und viele andere Einzelheiten, so wie ich es mir vorstelle, ist ein erweitertes Bodenattributsystem. Wo es bisher eine handvoll Attribute (Blockiert, Wasser, keine Wellen, erhöhte/verringerte Sicht) gab, könnte es nun Hunderte geben. So könnten viele Dinge, die sonst nur sehr umständlich zu berechnen wären relativ einfach gemacht werden. So auch die oft gewünschte unterschiedliche Passierbarkeit von Gelände. Das Programm braucht dann nur nachzusehen, was an der Stelle für ein Bodenattribut ist. So könnte man auch die Deckung ermitteln. Bei dichtem Baumbestand, hinter Büschen und halbhohen Objekten im Stehen und Liegen. Wobei natürlich noch die Richtung berücksichtigt werden muß.

Um aber wirklich realistisch, etwa Partisanenkämpfe darzustellen muß das schon sehr ausgefeilt werden. Ich lese grade ein Originalbuch "Partisanen" von Ignatow. Da sieht man, wie es wirklich war. Eins fiel mir auf: Er schreibt, die Deutschen haben bei Fahrzeugkolonnen immer einen Panzer vorneweg fahren gehabt und sie hätten immer mit MP`s in die Büsche am Wegrand geschossen, also auch wenn keinerlei Anzeichen der Anwesenheit von Partisanen waren. Das habe ich noch in keiner Mission gesehen.

Daß die Treffsicherheit der Panzer während der Fahrt gering war wird da auch erwähnt, vor allem wenn sie über Baumstämme usw. fuhren, da schwanken sie natürlich sehr stark.

Benutzeravatar
Stahlin
Fahnenjunker
Fahnenjunker
Beiträge: 227
Registriert: 03.01.2009, 12:04

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Stahlin » 04.07.2010, 12:21

Die Deckung ist sehr wichtig, wenn man detaillierte Kämpfe wie Partisanengefechte realisieren will. Einheiten dürfen es auch nicht merken, wenn sich einer hinter ihnen anschleicht. So müßte ein Infanterist im Robben in günstigem Gelände von hinten bis auf 1-2 cm an eine Einheit unbemerkt herankommen können.

Benutzeravatar
Baron_von_Peter
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 98
Registriert: 04.12.2003, 19:33
Wohnort: Haibach

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Baron_von_Peter » 18.08.2010, 18:54

Könnte man nicht Spähtruppen dazu benutzen verschanzte Einheiten zu entdecken.
Denn diesen momentanen Häuserkampf find ich total ätzend. Teilweise braucht man pro besetzem Haus 5 Infanteristen und da der Computergegner ja immer 100 mal mehr Einheiten auf der Karte hat sind die irgentwann aufgebraucht. Zweite Möglichkeit wäre es 'M' zu drücken und alles rote mit schwerem Geschütz wegzuhaun -> halbes cheaten
oder man schießt einfach mal alles kurz und klein, doch dazu fehlt meißt die Munition.

Wenn man jetzt für Open Strike eine Art Ambush (Hinterhalt) wie bei Blitzkrieg/Flames of War einbaut, könnten die genauso wie Inf in Gebäuden von bestimmten Einheiten aufgespört werden
SPÄHEINHEITEN - natürlich nicht auf volle Sichtweite
bei 0 Exp liegt die Möglichkeit da was zu entdecken halt recht nah bei 0 und bei 1000 hat man doch recht gute Chanchen

Was meint ihr? oder bin ich einfach nur zu dumm gegen Inf in Gebäuden vorzugehn, weil ichs immer auf 'Historisch Korrekte Art' versuche???? :wink:

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 19.08.2010, 12:53

Könnte man nicht Spähtruppen dazu benutzen verschanzte Einheiten zu entdecken.
Sicherlich, das wär sinnvoll.
Denn diesen momentanen Häuserkampf find ich total ätzend. Teilweise braucht man pro besetzem Haus 5 Infanteristen und da der Computergegner ja immer 100 mal mehr Einheiten auf der Karte hat sind die irgentwann aufgebraucht.
Das hängt doch aber davon ab, wieviel der Mapper auf der Map hat. Manche Maps sind eben sehr schwierig, sollen vielleicht auch gar nicht schaffbar sein.
Zweite Möglichkeit wäre es 'M' zu drücken und alles rote mit schwerem Geschütz wegzuhaun -> halbes cheaten
oder man schießt einfach mal alles kurz und klein, doch dazu fehlt meißt die Munition.
Und "M" hat man auch nicht in jeder Mod.
Wenn man jetzt für Open Strike eine Art Ambush (Hinterhalt) wie bei Blitzkrieg/Flames of War einbaut, könnten die genauso wie Inf in Gebäuden von bestimmten Einheiten aufgespört werden
SPÄHEINHEITEN - natürlich nicht auf volle Sichtweite
bei 0 Exp liegt die Möglichkeit da was zu entdecken halt recht nah bei 0 und bei 1000 hat man doch recht gute Chanchen
Das verstehe ich nicht ganz. Habe zwar viel von Blitzkrieg, finde es auch gut, aber "Flames of War" kenne ich glaube ich nicht.
Was meint ihr? oder bin ich einfach nur zu dumm gegen Inf in Gebäuden vorzugehn, weil ichs immer auf 'Historisch Korrekte Art' versuche???? :wink:
Ich baller die Gebäude meist mit Panzern weg :lol: Hoffe das ist nicht zu unprofessionell...


Benutzeravatar
Baron_von_Peter
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 98
Registriert: 04.12.2003, 19:33
Wohnort: Haibach

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Baron_von_Peter » 19.08.2010, 14:10

Ich baller die Gebäude meist mit Panzern weg Hoffe das ist nicht zu unprofessionell...
kommt drauf an ob du 'M' benutzt um zu sehn in welchen Häusern sich tatsächlich Gegner befinden oder einfach alles weg schießt. Bei zweiterer Möglichkeit bekommt man früher oder später halt ein Munitionsproblem außerdem hast du selbst keine Gebäude für ein Hinterhalt zur Verfügung, weil ja keins mehr steht.
"Flames of War" kenne ich glaube ich nicht.
Flames of War ist ein WK2 Tabletopspiel, das meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt ist.
Daher habe ich auch meine Vorliebe für 'Gruppen' also Befehle auf Kompanie- / Batterie- / Zugebene

Beim Hinterhalt kann man da Reservetruppen mitten auf dem Spielfeld auftauchen lassen (natürlich immer in einer Art Deckung -> Wald, Hecke usw) die fällt dann dem Angreifer in die Seite oder Rücken.
Für Sudden Strike lässt sich das aber denke ich besser wie bei Blitzkrieg übernehmen, also einbuddeln und tarnen lassen um dann zuzuschlagen.

Und weil ich schon dabei bin hier noch ein paar coole Features aus Flames of War:
- Infantrie im Nahkampf mit Panzern
- Panzer können in unwegsamen Gelände steckenbleiben
- Nebeln zur Sichteinschränkung
- vieles mehr das ich teilweise schon gepostet hatte (Vorgezogener Artilleriebeobachter zum besseren treffen beispielsweise)

und wie schon gesagt, Recce Einheiten können Hinterhalte aufspüren

-gehtnix-
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2007, 11:16

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von -gehtnix- » 20.08.2010, 09:31

off topic
Häuserkampf:
Ätzend? bei RWM nehm ich an -> Ari, Pak, Sprengminen, Flammenwerfer zum zerstören -> ausgewählte Gebäude für eigene Sicht "stürmen" ... Inf. und Muniproblem ist dann keins vorhanden wird ausgewogen Muni vergeben!

Hinterhalt:
Kann bereits ausgeführt werden für den Spieler, dass Einheiten an bestimmte Punkte erscheinen -> geringe Anzahl an Zonen gibt hier bisher die "Beschränkung" und eben, dass sich dieses Streitmacht aufstellen nur für den Spieler ohne Tor realisieren läßt. (Für den einen oder anderen Hinterhalt kann man natürlich erstmal Einheiten als des Spielers Einheiten erscheinen lassen um sie direkt anschließend dem Gegner zu übergeben. Das eine oder andere Tor läßt sich ebenso "opfern")
Am Boden kann man noch Sichtblenden legen so das sich hier ein paar Inf. verstecken lassen ... wer macht sowas bisher? also nur einfügen als Scriptmöglichkeit nutzt nicht viel, die Scripter müssten mehr dazu bereit sein zu basteln und testen was geht - nicht nur meinen "bauen wir heute Nachmittag eine aufwendige Mission auf der größtmöglichen Karte mit Tests und allem drum und dran" ... und abends spielt man dann noch eben eine andere Karte ...

Panzer stecken bleiben:
Wurde bereits im Januar 2006 auf einer Karte für HS2 und RWM realisiert!

Die Ari-Beobachter hast du ebenso, nur ob man von besserem Trefferverhalten ausgehen kann ...

Die bisher vorhandenen Script-Möglichkeiten zu nutzen fällt den meisten eher (überaus) schwer, was nutzt ein offensichtlicheres vorgeben, wenn sie am Ende nicht genutzt werden!
Was mich noch stört, wenn sie offensichtlicher vorgegeben und doch mal benutzt werden, so sind sie meist immer gleich und ab der zweiten Karte weis man schon was kommt ... Strategie ist eine stehtige veränderte Nutzung der Vorgaben die man hat -> nicht stehts ein und das Selbe vorgehen, also wäre ich dafür dem Scripter mehr selbst zu erstellen möglich zu machen und zu überlassen dies umzusetzen!

Benutzeravatar
Baron_von_Peter
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 98
Registriert: 04.12.2003, 19:33
Wohnort: Haibach

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Baron_von_Peter » 20.08.2010, 10:53

off topic
Häuserkampf:
Ätzend? bei RWM nehm ich an -> Ari, Pak, Sprengminen, Flammenwerfer zum zerstören -> ausgewählte Gebäude für eigene Sicht "stürmen" ... Inf. und Muniproblem ist dann keins vorhanden wird ausgewogen Muni vergeben!
also bollerst du auch das ganze dorf weg bis auf die wichtigen sichtgebäude....
naja historisch ja schon realistisch.... :roll:


Mir würde es allerdings besser gefallen selbst bestimmen zu können wohin ich mein hinterhalt lege und dies nicht vom scripter vorgegeben bekomme.
obwohl ich kein mp spiele denke ich gerade da würde es doch einigen spaß machen hinterhalte zu legen.

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 20.08.2010, 13:58

kommt drauf an ob du 'M' benutzt um zu sehn in welchen Häusern sich tatsächlich Gegner befinden oder einfach alles weg schießt.
Nein, ich schieße auf die, wo die farbigen Balken anzeigen, daß Gegner drin sind ( oder war das bei Blitzkrieg?)

Damit komme ich schon zu einem weiteren Thema. Ich habe inzwischen schon so ziemlich Alles angetestet, was an RTS auf dem Markt ist. Bei fast jedem sind Einzelheiten, die sich durchaus zu übernehmen lohnen. Gut gefällt mir Officers und Blitzkrieg 2. Klar, das 3D wollten wir nicht übernehmen. Das wäre auch programmtechnisch deutlich schwieriger. Aber bei Blitzkrieg 2 sind z. B. die kleinen Balken über den Einheiten in anderer Farbe beim Gegner. Das finde ich sehr sinnvoll. Die Missionsziele anzeigen finde ich dagegen bei Blitzkrieg 1 am Besten. Mit <Tab> kann man da die Übersicht anzeigen, wobei die einzelnen Unterziele aufklappbar sind.

Bei Officers gefallen mir die farbigen Rauchsäulen als Markierungen. Und so kann man bei fast jedem Game Einzelheiten anführen.
Die bisher vorhandenen Script-Möglichkeiten zu nutzen fällt den meisten eher (überaus) schwer, was nutzt ein offensichtlicheres vorgeben, wenn sie am Ende nicht genutzt werden!
Wir haben eben Einige die gerne Scripten. Aber Andere haben keine Zeit oder Lust darauf. Schön wäre es für Jeden eine geeignete Umgebung bieten zu können. Dazu habe ich schon lange den Plan den Computergegner entweder gescriptet, KI oder MP schalten zu können. Für die KI käme ein Konzept wie es bei BK 2 angewandt wird in Frage. Wer das gedruckte Editor Handbuch von BK 2 (lag dem Spiel bei) gelesen hat, dem wird der Begriff "AI General" bekannt sein. Das ist so ein Computerspieler, der selbstständig überlegen kann. Das wird in dem Handbuch näher erklärt. Da steht auch noch mehr drin, was ich vermutlich ganz ähnlich machen würde.

Jedenfalls hätte der Mapper so die Wahl, selber zu scripten, oder den Gegner ganz dem Computer zu überlassen, wie das auch schon lange von C&C her bekannt ist. AFAIK fing das damals bei Alarmstufe Rot (skirmish mode) an, daß der Gegner komplett KI gesteuert ist und nichtmal schlecht!

Die übrigen erwähnten Einzelheiten sind sicher auch nicht schlecht, bitte nehmt es mir nicht übel, wenn ich jetzt nicht auf alles detailliert eingehen kann.

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 25.08.2010, 13:53

Das hier meine ich:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... SS:DE:1123

In dem Heft ist eine sehr gute Erklärung, auch wie der AI-General funktioniert.

Benutzeravatar
Baron_von_Peter
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 98
Registriert: 04.12.2003, 19:33
Wohnort: Haibach

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Baron_von_Peter » 28.08.2010, 16:48

der Link führt mich zum ebay Angebot von Blitzkrieg II ????

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 29.08.2010, 12:24

So siehts aus.

Green Devil
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 280
Registriert: 16.02.2010, 21:12
Wohnort: München

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Green Devil » 03.09.2010, 22:45

Hi Leute military18 !

Hätte eigentlich "nur vier Verbesserungsvorschläge" für dieses geniale Spiel und seine Mod - Ableger:

1. Schiffe sollten neben der freien Steuerung noch auflad- und reparierbar sein.
2. Infanterie sollte sich selbst eingraben können oder ähnlich wie bei Blitzkrieg,
von einem Pionierfahrzeug dabei unterstützt werden.
3. Manche Gebäude (spez. Bunker) sollten die Möglichkeit haben, PaK´s und
schw. MG´s aufzunehmen.
4. Alle Fahrzeuge und Waffen sollten die Möglichkeit haben, sich einzugraben
und / oder zu tarnen.

Dies wären für mich die schönsten Neuerungen und ich wär der glücklichste Mensch auf der Welt, wenn diese Features in den neuesten Mod - Projekten umgesetzt werden könnten.

Wünsch euch allen noch a guat´s Nächtle und ein schönes Wochenende!

MfG - GREEN DEVIL military18

Benutzeravatar
Packard
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 545
Registriert: 15.01.2008, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Packard » 04.09.2010, 12:32

Wir freuen uns immer wenn Ideen kommen!
1. Schiffe sollten neben der freien Steuerung noch auflad- und reparierbar sein.
Das soll für alle Fahrzeuge gemacht werden. Jedes Fahrzeug hat seine Ladekapazität, die dann mit Personen, Fahrzeugen und Material geüllt werden kann.
2. Infanterie sollte sich selbst eingraben können oder ähnlich wie bei Blitzkrieg,
von einem Pionierfahrzeug dabei unterstützt werden.

3. Manche Gebäude (spez. Bunker) sollten die Möglichkeit haben, PaK´s und
schw. MG´s aufzunehmen.

4. Alle Fahrzeuge und Waffen sollten die Möglichkeit haben, sich einzugraben
und / oder zu tarnen.
Das wäre sicher sinnvoll und irgendwann wird das bestimmt auch kommen, wenn auch nicht schon in der 1. Version. Da OS als ein Art "Game Construction Set" aufgebaut ist werden die Benutzer die Möglichkeit haben diese und selbst die ausgefallensten Ideen selber zu realisieren. Gute Verbesserungen werden dann in die nächste Version fest übernommen.

Green Devil
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 280
Registriert: 16.02.2010, 21:12
Wohnort: München

Re: Was wollt ihr eigentlich?

Beitrag von Green Devil » 04.09.2010, 19:36

Hi Packard military18 !

Danke nochmal für deine Antwort. Würde mich auf jedenfall sehr sehr freuen, wenn die teils wirklich guten Ideen aller Thread - Teilnehmer realisiert werden könnten und bei Bewährung im Open Strike in die neuesten Mod - Entwicklungen mit einfließen könnten.

Find´s gut, daß es eine Art "Entwicklungs - Plattform" für Sudden Strike und seine ganzen Mod´s gibt, denn das bringt definitiv mehr taktische Spieltiefe in dieses ohnehin schon unsäglich geniale WW 2 - Strategiespiel.

Hab mir fast alle aktuellen Titel zu diesem Thema besorgt und bin davon leider ein bißchen enttäuscht worden. Da wird meist nur die Grafik extrem aufgebohrt und das Game wird dann eher zu `nem DVD-Film, in dem man Vergebens Taktik und Strategie sucht. Ein konkurrenzfähiges Game zu SuSt müsste eine Mischung aus Flames... / Theater... / Men... und Order of War sowie aus Blitzkrieg sein. Aber das wird wohl auf ewig ein Luftschloß bleiben. Werd deshalb der Sudden Strike - Reihe auf ewig die Treue halten; vor allem aber deshalb, weil die Community immer wieder tollen "Nachschub" liefert.

In diesem Sinne: HUT AB & ein dickes DANKESCHÖN - den ohne euch Modder wär dieses tolle Game schon längst in der Versenkung verschwunden!!!

Wünsch euch noch ein schönes Wochenende und bis denne!

MfG - GREEN DEVIL military18


Antworten

Zurück zu „Open Strike“