Geschwindigkeit von Panzern

Allgemeines Forum des RWM Teams.
Benutzeravatar
Kappla
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 538
Registriert: 21.09.2002, 18:34

Beitrag von Kappla » 27.03.2003, 17:26

Ich persönlich hoffe es auch !!
Bild

Grüß dich Wever, mein Lieblingsgeschichtslehrer !


Luede
Fahnenjunker
Fahnenjunker
Beiträge: 223
Registriert: 23.03.2003, 16:47
Wohnort: Führerbunker Langenbogen
Kontaktdaten:

Beitrag von Luede » 30.03.2003, 17:51

Schon gut, lasst die Panzer ruhig etwas weiter schießen. Aber die Paks müssen das dann auch!

Aber was sagt ihr denn zu meinen Vorschlägen für die Geschwindigkeit?
Tiger und Stalin bzw. T34 und Panther gleich schnell
Pershing schneller als Tiger und Stalin
Sherman dafür langsamer als T34 und Panther
Amis haben ja immer noch den Hellcat als schneller Jagdpanzer

die Geschwindigkeiten für die anderen Panzer könnte ich hier auch noch hinschreiben, aber ich möchte wetten, Otcho hat selbst ein entsprechendes Buch. Ich lege jedenfalls Wert auf realistische Geschwindigkeiten!

Ich lege aber nicht Wert darauf, dass ein Panther (wie in einem sehr obszönen Kampfbericht) einen T34 bei Windstille, klarem Wetter, gerade ausgetauschtem und geöltem Rohr, mit einem perfekt eingerichtetem Visier und einer erhobenen Position nach 2-stündigem Einschießen auf 3000m abschießt!

Benutzeravatar
StuG
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 314
Registriert: 17.09.2002, 22:07
Wohnort: Rüti/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von StuG » 30.03.2003, 23:55

Tja Luede
Auch wenn du es nicht glauben willst: Die Tiger und Abarten sowie die Panther und Abarten schossen die Gegner halt wirklich schon ab bevor diese das mit ihnen tuen konnten. Auch wenn die Abschüsse über mehr als 2000m wirklich als Ausnahmen zu sehen sind bleibt immer noch die Tatsache das die Abschüsse in der regel auf über 800m Entfernung erfolgten und da ein T34 einen Panther frontal nie im Leben knacken konnte.
Ich bin einfach der Meinung das man wenn man gewissen (nicht allen) Panzertypen die Reichweite erhöhen würde der realitätsgrad erhöht würde.
Im Gegenzug dazu die Anzahl der Gegner erhöhen und die Sache würde sich wesentlich realistischer spielen lassen.
Ob man die Pak`s deswegen weiter schiessen lassen sollte ?
Der Vorteil der Pak war eigentlich bloss das man damit aus ner gut getarnten Stellung auf relativ kurze Distanz mit sehr hoher Trefferwahrscheinlichkeit das Feuer eröffnen konnte. Und da die Pak`s vom Panzer nur schwer zu erfassen waren, waren sie eben genau deshalb ein äusserst ernst zu nehmender Gegner.
Feuereröffnung auf grosse Distanzen jedoch kam fast schon Selbstmord gleich!

Grüsse vom
StuG
Frieden ist mehr als der Zeitraum zwischen zwei Kriegen
>StuG's Homepage<

Benutzeravatar
Wever
General
General
Beiträge: 1829
Registriert: 28.07.2002, 23:39
Wohnort: Rheinland

Beitrag von Wever » 31.03.2003, 08:58

Da kann man den Ausführungen von StuG nur zustimmen!

Und was die Paks betrifft: das Problem bei Sudden Strike ist weniger die Frage der Reichweite, als der Umstand, daß es eben nicht möglich ist, eine getarnte Pak-Stellung (oder gar eine sogenannte "Schweige-Pak-Stellung") zu bauen, da ja bei SuSt der gegnerische Panzer alles "sieht", was formal in seinem "Sichtweiten"-Bereich vorhanden ist.

Herzliche Grüße
Wever
"Es gibt eine Form von Toleranz beim Menschen, die nichts anderes ist als ein Mangel an Würde." Joseph Schumpeter


Antworten

Zurück zu „RWM Allgemein“