Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Lasst hier eure RWM Maps von der Community testen !
Antworten
Benutzeravatar
Brainy
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Registriert: 23.09.2002, 23:20
Wohnort: Aurich,(Ostfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Brainy » 08.02.2015, 22:45

Also erstmal ein riesiges Danke schön für diese Toll gemachte Map & Mission.

Ich finde die Truppen Zusammenstellung als sehr gelungen. Und Infanterie ist auch recht viel vorhanden was die ersten Ziele angeht.
Man gut das man bei den Tankwaggons unendlich Sprit hat :) Weil ich doch schon größere Truppen Umgruppierungen vorgenommen hatte.

Ich fand auch bzw. mir kam das zumindest so vor, das man sehr viel Verstärkungen in recht kurzer Zeit bekommen hat. Ich dachte schon ,oh mein Gott wo soll ich mit den ganzen Einheiten denn hin ;)

Die letzte Verstärkung die ich erhalten habe war rechts unten bei Ziel 10 (Vorort Yelshanka) wo auch der Zug mit dem Sprit und der Munition an kam. Kann man die Munition nicht irgendwie nutzen vom Zug ? Weil Munitionsmangel habe ich eigentlich schon. Also groß mit der Ari Stellungen mit Beschuss eindecken kann man sich nicht großartig erlauben. Auch jetzt leide ich ein wenig unter Infanteriemangel. Ebenso ein paar dickere Panzer IV bzw. Panzerjäger mehr wären auch nicht schlecht :D.

Meine Frage ist nun, ob man nochmal Verstärkungen jeglicher Art irgendwann erhält ?? Ich habe bis jetzt die Ziele 1,2,3,4,5,6,7,8,10,11,12,13 unter meiner Kontrolle.

Und das Stadtgebiet ist halt noch sehr groß was erobert werden muss. Und ob ich das mit dem was ich jetzt noch so habe an Panzer, Infanterie und Munition es schaffe die Stadt bzw. alle 21 Ziele unter meiner Kontrolle zu kriegen bezweifle ich stark :(

Aber ansonsten echt ne mega super Karte, die auch Wahnsinnig viel Spaß macht zu zocken :D

Bitte mehr davon :) !!

Greetz Brainy
The Mighty Brain
-MEMBER-
---------------------------------------------------
Es gewinnt immer der ,der als Letzter Lacht!


Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von uwe72dd » 08.02.2015, 23:03

@ Brainy,

hast du die Verbände untereinander gemischt?

Habe hier am anfang mitgetestet. Glaube irgendwo kam die Info Verbände nicht untereinander mischen. :?:
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe

Benutzeravatar
Brainy
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Registriert: 23.09.2002, 23:20
Wohnort: Aurich,(Ostfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Brainy » 09.02.2015, 11:16

@ uwe72dd

jiep habe alles miteinander gemischt oder ausgetauscht. Hatte nach und nach vom Flugplatz Gumrak Panzer,Ari und die Sig zur Mitte bei Ziel 7 positioniert. Bei Ziel 7 kam ja die Meldung das das Tor nach Stalingrad nun offen sei.

Und auch manches was ich unten bei Ziel 10 an Verstärkungen bekommen habe ist zur Mitte gewandert. Bin immer komplett außen rumgefahren weil ich nicht wusste wie auf der Karte Minen verteilt sind. Deswegen auch meine enormen Spritverbrauche. Musste auch diverse Tankwagen immer mit austauschen und unten bei den Tank Waggons wieder neu auftanken lassen! Der Bug sei Dank :D

Aber mich stört immer noch das man die Munition von den Waggons nicht runterbekommt :( ebenso die Sanis und Pioniere bekomme ich auch nicht aus dem Zug raus!!!

Wie ist das eigentlich oben bei der Bahnstation (Ziel 1) der vor dem Flugplatz Gumrak liegt, kommt da auch noch ein Zug als Verstärkung an ??

Überhaupt ist mir auch noch aufgefallen das man ziemlich viele Pioniere hat. Wozu ? Weil Minen habe und musste ich auch noch nicht verlegen!!!

Auch mit der Luftunterstützung habe ich noch nicht hinbekommen. Wo muss ich den Oberst nochmal reinstecken ??
The Mighty Brain
-MEMBER-
---------------------------------------------------
Es gewinnt immer der ,der als Letzter Lacht!

Benutzeravatar
GFM Sterna
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1039
Registriert: 22.03.2004, 01:39
Wohnort: Oman

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von GFM Sterna » 09.02.2015, 12:27

Hallo Leute,


@Uwe: Ja PC läuft ganz gut, super ! military18

Danke das euch die Map/Mission gefällt, das freut mich sehr , es steckt nämlich sehr viel Arbeit drin !
Also zur Map, leider bin ich noch nicht dazu gekommen ein update zu erstellen. Aber da Ihr ja hier fleissig Bugs und sonstige Fehler auflistet sollte ein Update bald realisierbar sein...
Mit dem Zug, das ist leider ein Fehler von RWM, da kann man nix machen, aber ich werde den Nachschub anders regeln...
Was die Gefangenen beim Gefangenenlager Gumrak angeht, ich weiß nicht was der Fehler dort ist, hab die Scripte dafür kontrolliert und eigentlich müssen die problemlos zum Spieler übergehen sobald Paulus in die Zone fährt/läuft....


Bisschen Geduld noch ! military18

Benutzeravatar
Brainy
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Registriert: 23.09.2002, 23:20
Wohnort: Aurich,(Ostfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Brainy » 09.02.2015, 14:08

@GFM Sterna

Ja wann rechnest du denn mit einem Update bis du es veröffentlichst ?? Du hast gar nicht meine Frage im vorherigen Post bzgl. Verstärkungen beantwortet :)
The Mighty Brain
-MEMBER-
---------------------------------------------------
Es gewinnt immer der ,der als Letzter Lacht!


Benutzeravatar
GFM Sterna
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1039
Registriert: 22.03.2004, 01:39
Wohnort: Oman

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von GFM Sterna » 09.02.2015, 17:16

@ Brainy,

Sorry dass hab ich völlig überlesen !
-Ja, es kommen noch weitere Verstärkungen wie z.B für den Angriff auf die Arbeitersiedlung und für den Angriff auf das Industriegebiet wird auch noch einiges geschickt...
Infanterie wird man auch noch etwas mehr dazu kommen.
Man muss allerdings sagen, das bei Großen Maps wo kämpfe einer ganzen Armee dargestellt werden, es immer schwer ist ein vernünftigen Mix an Einheiten zu finden.


Ein Festes Datum für ein Update kann und möchte ich nicht festlegen, aber ewig wird es nicht dauern...

Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Ente » 09.02.2015, 18:43

Hallo,

ich lasse ja nicht locker... :aaa6

Natürlich ist es schwierig, eine ordentliche Mischung zu finden.
Vielleicht kannst du eine Auswahl in die Karte mit einbauen, so dass der Spieler entscheidet:

Leichtes Spiel - mehr Panzer als Verstärkung
Schwierigies Spiel - mehr Infanterie als Verstärkung

Gruß Ente

Benutzeravatar
Brainy
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Registriert: 23.09.2002, 23:20
Wohnort: Aurich,(Ostfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Brainy » 10.02.2015, 00:26

@Ente

also ich finde das braucht man nicht mit einbauen. Und ist ja auch nur doppelter Aufwand für den Ersteller der die Mission erstellt. Dauert ja so schon eine Ewigkeit eine tolle Mission wie diese in dieser Größenordnung zu erstellen.

Und ich habe mir nochmal alles angeschaut, was ich noch so an Truppen habe und muss sagen, ist doch noch einiges über was man an Panzer und Inf. so zur Verfügung hat ;) Kann auch nur meckern auf hohes Niveau sein ;) Aber Munitionsmangel herrscht wirklich bei mir :(

Ich finde Sterna hat die Mischung, Auswahl und Zusammenstellung der Einheiten sehr gut getroffen ;) Großes Lob dafür noch mal :)

@GFM Sterna

Oh das ist sehr gut zu hören das es noch weitere Verstärkungen gibt :) Welche Ziel Nr. meinst du denn mit Industriegebiet genau ?

Aber warum hat man trotzdem so viele Pioniere zur Verfügung ??????????????

Hmmm ich bin jetzt am überlegen ob ich die Mission pausiere und auf dein Update warte. Weil wenn ich die Mission jetzt komplett durchspiele bezweifle ich, das ich die Mission nach dem Update nochmal durch zocken werde bis zum Ende.
Weil bei dieser Mission gehen ja doch schon ein paar Stunden oder Tage drauf :D.

Was ich aber nochmal auch anmerken muss, ist das es kein gesamt Zeit Limit gibt bei dieser Mission. Das hat mich zum bsp. bei der Mission "Drang nach Osten" ziemlich gestört.

Also Sterna : Sprung auf und Marsch, Marsch:) Warte Sehnsüchtlichst auf dein Missions Update :D:D
The Mighty Brain
-MEMBER-
---------------------------------------------------
Es gewinnt immer der ,der als Letzter Lacht!

-gehtnix-
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2007, 11:16

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von -gehtnix- » 10.02.2015, 13:33

Brainy hat geschrieben:@Ente

also ich finde das braucht man nicht mit einbauen. Und ist ja auch nur doppelter Aufwand für den Ersteller der die Mission erstellt. Dauert ja so schon eine Ewigkeit eine tolle Mission wie diese in dieser Größenordnung zu erstellen.
Wenn sich die Nachschübe in ihren Einheitenzahlen in Grenzen halten ist der Aufwand ein Bruchteil vom Ganzen.
Von Vorteil wäre es eine solche Lösung gleich beim Nachschuberstellen mit vorgesehen zu haben, belegt man die Container wie hier geschehen mit "komplette" Nachschübe.

Komplette Nachschübe sind Containerbelegungen mit allem was ein Nachschub ausgeben soll.
Variable Containerbelegungen wären so ausgelegt, dass Inf. in mehreren Containern in kleinsten Gruppen 5-10, 12 Mann in etwa vorkommen. Gepanzerte Einheiten nach Art getrennt in einzelne Container gesetzt werden und zur Ausgabe wird individuell von allem gewünschten ein Mix ausgegeben mal nur mal mehr Inf. als Fahrzeuge/Panzer, mal mehr Fahrzeuge/Panzer als Inf. .

Die Nachschübe insgesamt eher Inf. bzw. eher Panzerlastig, kann ganz simpel von einer zu besetzenden Position durch Einheiten nach Wahl dem Spieler überlassen werden. Die Skripte werden mit bzw. ohne die erfüllte Bedingung "Position" besetzt nicht besetzt versehen, fertig -> zusätzliche Einheiten werden bzw. werden nicht ausgegeben. (für die KI wird entsprechend mitreagiert)
Aufwand ja, aber als eher gering einzuschätzen.

Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von uwe72dd » 10.02.2015, 21:40

@ Brainy,

den Oberst hab ich einfach nur ins Camp gestellt. Aber nur die Sanis werden übernommen.
Vorausgesetzt du läßt welche am Leben, wenn du Pos. 5 Sanatorium einnimmst.


Hatte eigentlich gelesen Einheiten, nicht mischen. Hm, kann auch sein das Sterna mir das als PN geschickt hat.

Oha, bloß gut kein Timer. Da bin ich immer noch am Verzweifeln bei "Drang nach Osten".
Und ich bummel eigentlich nicht rum. GRRRRRRRRRRRRRRRRRR.
Den Timer könnt ich killen. Was mach eigentlich Mat der konstrukteur davon??????

@ sterna,

Die paar im Lager sind nicht so schlimm. Hauptsachen es gibt paar Sanis mehr. Würde da nicht weiter suchen. Muß der Spieler eben bisl kreativ sein.
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe

Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von uwe72dd » 12.02.2015, 21:20

Hi,

wie habt Ihr eigentlich diese Pakstellung bei Ziel 6 ausgeschaltet?

Die ganz rechte hab ich schon. Nach 5 Anläufen.
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe

Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Ente » 13.02.2015, 09:03

Hallo,

du meinst die Pakstellung östlich von Ziel 6?

Ich empfand das Ausheben der Stellung als sehr leicht.
Dabei kam mir zu Hilfe, dass in atemberaubender Geschwindigkeit weitere Verstärkungen anrückten, die ich in der Masse gar nicht gebraucht hätte.
Bei diesen Einheiten sind einige Geschütze dabei.

Zuerst habe ich das Sägewerk erobert und alle Gebäude besetzt, um dem gegnerischen Artilleriebeschuss keine Sicht zu bieten. Das gegnerische Artilleriefeuer ist schwach. Es kommt zwar zu Beschädigungen bei Panzern, allerdings hatte ich hier keine Totalverluste.

Über den oberen Rand des Sägewerks bin ich dann mit einem Stoßtrupp durch die Mauer gebrochen und habe mich weiter vorgetastet, Zentimeter für Zentimeter. Sobald ich einen gegnerischen Soldaten sah, habe ich diesen so lange mit Geschützfeuer belegt (Geschütze nah heranziehen), bis ich ihn getroffen habe. Dann war ich endlich im Norden der Stellung durchgebrochen. Anschließend habe ich nach Osten hin einen Abwehrriegel aufgestellt und dann die Stellung mit StuG und Scharfschützen von Norden nach Süden aufgerollt.

Hier scheint es einen Timer zu geben. In absehbarer Zeit sollte ein Vorstoß nach Stalingrad erfolgen, sonst werden weitere Verstärkungen innerhalb der Stadt aufgerieben.
Dass es sich überhaupt um eine Zeitbegrenzung handelt, innerhalb derer ich ein Ziel (welches?) erreichen soll, wurde mir beim Spielen irgendwie nicht deutlich.

Gruß Ente

Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Ente » 13.02.2015, 12:08

Hallo,

wie Privat Joe schon geschrieben hat, wünsche auch ich mir etwas mehr Action auf der Karte.
Ich finde die Mission sehr schön gestaltet, mit viel Liebe zum Detail.

Nur könnte der Russe insgesamt mehr Einheiten haben und auch mehr Aktionen durchführen.
Mehrere zusätzliche Panzerangriffe, ein paar Jäger oder Bomber, die überraschend auftauchen...irgendwie so was.
Die einzelnen Stellungen des Russen könnten für meinen Geschmack auch noch etwas verstärkt werden. Einzelne Verteidungsbereiche vor und auch in der Stadt wirken etwas nackt.

Viele Bereiche vor der Stadt sind lediglich Durchmarschgebiet. Da wäre noch "Platz" für Aktionen... :D

Insgesamt finde ich die Karte sehr schön. Vielen Dank für all die Mühen!

Ich hoffe, dass die bereits angesprochenen Verbesserungen (Probleme mit dem Zug z.B.) bald eingebaut werden können.
Ich will die Karte unbedingt noch mal spielen! :D

Gruß Ente

Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von uwe72dd » 13.02.2015, 20:18

@ ente

Danke für die Info. Versuch beim nächsten mal.

Im Sägewerk habe ich nur den Nachschub und Sanis gelassen und den Rest aus der Feuerzone genommen.

Habe erst rechts mit 1 Panzer und Spw angefangen und bin durch den Wald schräg angefahren.
Und mit 2 Panzern den Weg vomm Sägewerk runter.

Hatte ja nur 1 sniper auf der Seite, sonst nehme ich die auch gerne für Aristellungen.

1 P3 eingebüßt. Leider alle Russengeschütze zerstört. Verstärkung kam auf der Seite noch keine.

Hm, etwas mehr Widerstand währe nicht schlecht bzw. ne Stellung die man nicht so schnell überwindet. Pakriegel hintereinander odersowas.
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe

Benutzeravatar
Brainy
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Registriert: 23.09.2002, 23:20
Wohnort: Aurich,(Ostfriesland)
Kontaktdaten:

Re: Unternehmen Fischreiher: Schlacht um Stalingrad

Beitrag von Brainy » 04.03.2015, 18:53

Wann kommt das angekündigte Update raus ??? Sollte doch nicht mehr so lange dauern, wurde doch gesagt. Ist ja mittlerweile schon 4 Wochen her.

Ich will die Map dann noch mal von vorne durchspielen und habe tierisch Bock zu zocken !!!:)

@Uwe

Beim Sägewerk die Pak Stellung habe ich mit einem gepanzerten Aufklärer ausgeschaltet ,einfach seitlich von hinten und dann beim 2-3 Anlauf hatte es geklappt :)
The Mighty Brain
-MEMBER-
---------------------------------------------------
Es gewinnt immer der ,der als Letzter Lacht!


Antworten

Zurück zu „Map-Testbereich / Map-Test-Area (RWM Maps)“