Iowa-Klasse... Help

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Antworten
Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Iowa-Klasse... Help

Beitrag von Tigerkommandant » 18.04.2006, 10:55

Hallo!!
Ich hatte ma en bissl in google earth die amerikanischen häfen durchforstet und das gefunden:
(die plätze der schiffe hab ich extra als punkte bei google earth^^)

In Wilmington:
Bild

In Philadelphia hab ich 2 gefunden:
1
Bild
2

Bild
Und dann in Norfolk noch eins:

Bild
In Mobile
Bild

In Pearl Habor:
Bild
Und zum schluss noch in einer stadt dessen namen ich jetzt net mehr weiß:
Bild

sooooo, und da wollt ich mal wissen:
das sind glaub ich alles iowa-class schiffe oda?!!?!
bei dem aus mobile und der einen stadt bin ich mir net sicha?!?!
könnt ihr mir da helfen, ich weiß das es einige sind, aber da nur 4 gebaut wurden, 2 wurden im bau gestoppt, bin ich etwas verwirrt^^
das sind aber eigentlich alles verschiedene schiffe!!


Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Beitrag von Schlavmutz » 18.04.2006, 11:37

Hi Tigerkommandant,

mit ziemlicher Sicherheit zeigt nur das sechste Bild ein Schlachtschiff der Iowa-Klasse. Auf den anderen Bildern sind dagegen andere Schiffe zu sehen (wenn die Bildperspektive nicht verzerrt ist). Die Iowa-Klasse zeigt eine schlanke, gestreckte Form des Buges. Die anderen Schiffe sind eher gedrungen.

Gruß
Zuletzt geändert von Schlavmutz am 20.04.2006, 15:53, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Feldjäger
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 331
Registriert: 30.01.2006, 23:19
Wohnort: Schleswig-Holstein, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Feldjäger » 18.04.2006, 11:40

Hallo Tigerkommandant,

wenn Du Dir die Bugform u. die Aufbauten der Schiffe mal genau anschaust wirst Du feststellen, daß bei den Bilder 1, 5 und 7 die Form von den anderen abweicht.

Es wird sich also um andere Schlachtschiff-Typen handeln... :roll:

MfG
Feldi
Bild
"Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage"
David Lloyd George

Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigerkommandant » 18.04.2006, 13:06

hab ich mir gedacht, wisst ihr welcher typ das ist?!?!
von der bewaffnung her sind die ja net so weit auseinander!! :?:

Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Beitrag von Schlavmutz » 20.04.2006, 15:55

Bei den anderen Schiffen handelt es sich vermutlich um Schlachtschiffe der North Carolina - Klasse sowie der South Dakota - Klasse (auch diese beiden Typ-Klassen waren wie die Schiffe der Iowa - Klasse mit 9 x 40,6 cm SK als Hauptbewaffnung bestückt). Ich schau mir die Schiffe noch genauer an, dann kann ich vielleicht sogar sagen, um welches Schiff es sich jeweils handelt. Das Schiff auf dem dritten Bild kann ich noch nicht richtig zuordnen (ich habe da zwar eine Vermutung, aber die will ich erst noch überprüfen).

Gruß


Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Beitrag von Schlavmutz » 20.04.2006, 18:05

Hi Tigerkommandant,

hier nun die Mitteilung des "SSM- Erkennungsdienstes":

Bild 1 zeigt die USS North Carolina (BB-55),
Bild 5 zeigt die USS Alabama (BB-60),
Bild 7 zeigt die USS Massachusetts (BB-59).

Gruß

KBS Wenck
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 105
Registriert: 16.02.2005, 14:52

Beitrag von KBS Wenck » 21.04.2006, 10:16

Hallo Leute,

1.
mir ist aufgefallen, dass sämtliche Schlachtschiffe hier lediglich mit 3 Türmen Hauptarmierung ausgerüstet sind. War das schon seit der Indienststellung der Schiffe so oder wurde der vierte Turm später erst auf den Schiffen entfernt um mehr Platz auf dem Deck zu bekommen ( zb. für Hubschrauber ).

Die dt. Schlachtschiffe hatten doch sämtlichst 4 Türme oder nicht ?

2.
Die Anzahl der Rohre ist natürlich bei 3 x 3 höher als bei 4 x 2 aber welche Vorteile und welche Nachteile hatte es eigentlich 3 oder nur 2 Rohre in einen Turm unter zu bringen?
Ich denke 3 Rohre in einem Turm sind doch viel störanfälliger bzw. wenn eine Kanone in einem Turm ne Störung hat dann hat das doch sofort Auswirkungen auf den gesamten Turm, oder nicht ?

Vielleicht weiss ja jemand mehr darüber und kann erklären warum man hier so baute und dort so ?
Bild
Bild
Bild

Funkspruch am 29.04.1945:

1. Wo Spitze Wenck ?
2. Wann tritt er an ?

Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Beitrag von Schlavmutz » 21.04.2006, 11:59

Hi Wenck,

ich versuch nachstehend Deine Fragen möglichst kurz zu beantworten:

Zu 1.
Alle amerikanischen Schlachtschiffe ab der North Carolina – Klasse hatten von Anfang an eine Hauptarmierung mit 9 x 40,6 cm (16 inch) Geschützen in drei Türmen.

Die deutschen Schlachtschiffe hatten erst ab der Bayern – Klasse ihre Hauptarmierung in 4 Türmen (8 x 38 cm); die Vorgängerschiffe (Kaiser- und König – Klasse) hatten dagegen jeweils 5 Türme mit je zwei 30,5 Geschützen.
Die „Dickschiffe“ der Scharnhorst – Klassse bezeichne ich nicht als Schlachtschiffe, sondern von der Konzeption her als Schlachtkreuzer. Diese hatten nach den positiven Erfahrungen mit der Deutschland – Klasse (6 x 28 cm) erstmals Drillingstürme (9 x 28 cm). Hauptgrund war u.a. das geringere Gewicht gegenüber vier Türmen; man wollte aus politischen Gründen das 35.000 t – Limit offiziell nicht überschreiten und aus demselben Grund auch nicht über das Kaliber 28 cm hinausgehen. Geplant war die Umrüstung der beiden Schiffe dieser Klasse auf 3 Türme mit jeweils 2 x 38 cm Rohren (Vorbild waren dabei die engl. Schlachtkreuzer Repulse und Renown).


Zu 2.
Die Frage der Turmanzahl und der darin unterzubringenden Rohre sowie die Aufstellung der Türme hat jede Nation für sich unterschiedlich beantwortet. Ausschlaggebend für die jeweilige Entscheidung waren immer verschiedene Gründe wie z.B. Gewicht, gepanzerte Fläche (weniger Türme = kleinere Panzerfläche), Lage der Munitionskammern (immer ein Schwachpunkt), Antriebsanlage (immer in Konkurrenz zu den Türmen), Breitseitengewicht, Länge und Breite des Schiffs usw.
Es gab wirklich extreme Lösungen wie z.B das Schlachtschiff Agincourt (ursprünglich von Brasilien in England in Auftrag gegeben, an die Türkei während des Baus verkauft und bei Ausbruch des 1. WK mit Fertigstellung von der Royal Navy beschlagnahmt) mit 7 Türmen à 2 x 30,5 cm Geschützen. Die Franzosen hatten z.B. eine Vorliebe für Türme mit vier Rohren.

In Deutschland waren hauptsächlich die Erhaltung der Standkraft, der Schlagkraft bei Ausfall eines Turmes, die Problematik der Munitionsversorgung des mittleren Rohres bei Drillingstürmen, der geringere Durchmesser der Turmbettung (immer eine Schwachstelle der Schiffpanzerung), die Möglichkeit mehrere Ziele gleichzeitig bekämpfen zu können die Gründe für die Entscheidung Schlachtschiffe mit Zwillingstürmen zu bauen. Bis auf die Scharnhorst und die Gneisenau hatten alle deutschen Großkampfschiffe Zwillingstürme.

Gruß
Bild

Ohne Chaos entsteht nichts!

Ohne Ordnung besteht nichts!

Bild

Bild

KBS Wenck
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 105
Registriert: 16.02.2005, 14:52

Beitrag von KBS Wenck » 21.04.2006, 13:14

Danke Schlavmütz :wink:

Das leuchtet ein. Ich bin der Auffassung, dass die Möglichkeit der Bekämpfung des Feindes immer den Vorrang haben sollte bei schweren Geschützen. Oft reicht ein Treffer ( Bsp. Hood vs Bismarck ) um die Entscheidung zu erzielen. Vor allen, wenn eine Granate fast ne Tonne wiegt. Deshalb halte ich das Konzept mit den 4 Türmen für überzeugender. Fällt ein Turm aus können trotzdem noch 3 verschiedene Ziele bekämpft werden.
Fällt bei den 3 TurmKonzept der achterne Turm aus ( Treffer oder techn. Mangel ) dann ist das Schiff nach achtern und in einem winkel von fast 80 - 90 Grad nach achtern verteidigungsunfähig. Erst durch Manövieren können die vorderen Türme wieder zum Einsatz gebracht werden. Das kostet aber mindestens eine ( vielleicht die entscheidende ) Salve.


Was meint ihr ?
Bild
Bild
Bild

Funkspruch am 29.04.1945:

1. Wo Spitze Wenck ?
2. Wann tritt er an ?

Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigerkommandant » 11.12.2006, 19:36

hab jetzt auch das letzt schiff der klasse bei google earth gefunden 8)

Nachtmeister
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 11
Registriert: 25.12.2006, 19:02

Beitrag von Nachtmeister » 27.12.2006, 22:31

Das größere der beiden Schiffe auf dem 2. Bild in Philadelphia ist ein Kreuzer der Des Moines Klasse. Ich weiß nicht ob es sich hierbei um Des Moines oder Salem handelt, Newport News ist es definitiv nicht, denn hier würde das mittlere Rohr am zweiten 20,3 cm Turm fehlen (der Turm wurde nach einer Explosion 1972 vor Vietnam stillgelegt und das dabei zerstörte mittlere Rohr entfernt und auch nicht mehr eingebaut), außerdem wäre keine 7,6 cm Flak mehr an Bord (die jeweils zweiten Stationen beidseitig der Brücke wurden durch Decksaufbauten für Stabsquartiere ersetzt, die restliche Flak wurde ausgebaut, die Splitterschutzwannen blieben jedoch erhalten). Das daneben liegende Schiff ist ein Zerstörer der Spruance Klasse (nach dem Umbau auf VLS). Ein Schiff der Iowa Klasse mit knapp 300 m Rumpflänge wäre demnach fast doppelt so lang wie der ca. 170 m lange Zerstörer. Die Iowa's fallen auch noch durch ihre nach dem Umbau weitgehend veränderten Aufbauten auf: Nur noch 3x 12,7 cm Türme auf jeder Seite, Start-Container an Oberdeck für Tomahawk und Harpoon, was sehr gut auf den Bildern 2, 4 und 6 zu erkennen ist.

Gruß Nachtmeister

Nachtmeister
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 11
Registriert: 25.12.2006, 19:02

Beitrag von Nachtmeister » 27.12.2006, 22:36

Nachtrag:

Es handelt sich höchstwahrscheinlich um die Des Moines, die laut einem Wikipedia-Artikel seit ihrer Außerdienststellung 1961 bis zum August 2006 in Philadelphia lag.

Gruß Nachtmeister

Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigerkommandant » 21.03.2007, 15:46

bis august 2006, wurd das auch wie der träger uss amerika versenkt?^^


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“