Was ist das für ein Geschütz?

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Antworten
Benutzeravatar
Panzergrenadier
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1033
Registriert: 01.09.2003, 17:38
Wohnort: Bayern Mittelfranken
Kontaktdaten:

Was ist das für ein Geschütz?

Beitrag von Panzergrenadier » 07.08.2006, 03:01

Halte es für ein Typ 94 Gebirgsgeschütz bin mir aber nicht sicher.
Würde mich über jedliche Hilfe freuen :!:

gruß

Dominik
Zuletzt geändert von Panzergrenadier am 07.08.2006, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild


Verkauf deinen Kühlschrank und fahre in die Welt hinaus.
Wojciech Cejrowski


Benutzeravatar
Tovarish
Oberst
Oberst
Beiträge: 1084
Registriert: 01.01.2003, 01:13
Kontaktdaten:

Beitrag von Tovarish » 07.08.2006, 15:11

Meines Wissens nach ist die Typ94 eine 37mm Kanone. Das Rohr erscheint mir dafür etwas zu groß. Google findet auch nichts wissenswertes. Ich muss passen.

Wo is denn Kamui? Der weiß doch alles. :lol:
пожалуйста

Benutzeravatar
marde
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2005, 20:37
Wohnort: Schwaben Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von marde » 07.08.2006, 15:49

Scheint in der Tat ein Typ 94 Gebirgsgeschütz zu sein.Siehe er hier :

http://www3.plala.or.jp/takihome/94-75.htm

Gruß
Marde

Benutzeravatar
Panzergrenadier
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1033
Registriert: 01.09.2003, 17:38
Wohnort: Bayern Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von Panzergrenadier » 07.08.2006, 16:35

Danke für eure hilfe :D
Habe es mi vielen Bildern von Toms Seite abgeglichen aber nochmal nachfragen schadet ja nicht :wink:

gruß

Dominik
Bild
Bild


Verkauf deinen Kühlschrank und fahre in die Welt hinaus.
Wojciech Cejrowski

Soldat-Tobias

Beitrag von Soldat-Tobias » 08.08.2006, 22:22

Soweit ich weis ist dass ein schwedisches geschütz.Es wurde an die niederländer verkauft und in die niederländischen kolonien geliefert.Die Japaner nahmen sie ein und benutzten sie gerne


Benutzeravatar
JS3M
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 89
Registriert: 09.07.2006, 00:06

Beitrag von JS3M » 08.08.2006, 23:53

Du meinst die Bofors-75mm- Modell 34? Könnte sein,aber das Rohr ist anders und nach meinen Angaben wurde die Waffe weder von den Deutschen,noch von den Japaner offiziel eingesetzt!

Benutzeravatar
tom
* SSM - General * (Administrator)
* SSM - General * (Administrator)
Beiträge: 863
Registriert: 15.10.2002, 11:22
Wohnort: dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von tom » 14.08.2006, 19:36

tom sagt:

:!:

Hm, das Bild ist eindeutig zu unscharf.

Für das Typ 94 37 mm Schnellfeuerinfanteriegeschütz ist die Feuerhöhe eindeutig zu hoch.

Bild

Ansonsten scheitert die genauere Identifizierung an der Unschärfe. Die Feuerhöhe passt jedenfalls sowohl zum Typ 94 75 mm Gebirgsgeschütz als auch zum Typ 41 75 mm Gebirgsgeschütz.

Der Vorholer unter dem Rohr spricht jedenfalls eher für ein Typ 94 Gebirgsgeschütz.

Gruß

tom :wink:
Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Es erhebt sich nur die Frage, ob er immer nötig ist. Wehret den Anfängen!!!!!

Bild

Benutzeravatar
Panzergrenadier
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1033
Registriert: 01.09.2003, 17:38
Wohnort: Bayern Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von Panzergrenadier » 15.08.2006, 19:37

Man beachte das Schild dass sich eindeutig rechts der Achse befindet, was beim Typ 41 Geschütz nicht der Fall ist. Dies sollte auch für das Typ 94 Geschütz sprechen.

@tom

Hallo schon lange nichts mehr von dir gehört :D

gruß

Dominik
Bild
Bild


Verkauf deinen Kühlschrank und fahre in die Welt hinaus.
Wojciech Cejrowski

Soldat-Tobias

Beitrag von Soldat-Tobias » 18.08.2006, 01:18

JS3M hat geschrieben:Du meinst die Bofors-75mm- Modell 34? Könnte sein,aber das Rohr ist anders und nach meinen Angaben wurde die Waffe weder von den Deutschen,noch von den Japaner offiziel eingesetzt!
Doch sie wurde sehr oft von den Tennos eingesetzt :P


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“