Kämpfe in/um Bautzen 1945

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Antworten
Benutzeravatar
Stahlgewitter
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 592
Registriert: 08.10.2003, 09:06
Kontaktdaten:

Kämpfe in/um Bautzen 1945

Beitrag von Stahlgewitter » 06.01.2007, 22:35

Mahlzeit Kameraden.

Folgender Beitrag von Krupp kam mir in diesem Thema unter die Augen und folgendes Zitat

möchte ich hier kurz widerlegen...
Der letzte operative Erfolg der Deutschen Wehrmacht spielte sich zwei Monate vor

der bedingungslosen Kapitulation, in der Panzerschlacht um Lauban ab.
Quelle Zitat: http://www.sudden-strike-2-maps.de/phpB ... php?t=3628

Falsch!
Der letzte operative Erfolg der Deutschen Wehrmacht war die Schlacht um Bautzen vom 21.

April 1945 bis zum 26.April 1945.

Die Deutsche Truppen bestanden dabei aus folgenden Verbänden:
  • Fallschirm-Panzer-Division 1 "Herrmann Göring"
    16. Panzerdivision
    20. Panzerdivision
    21. Panzerdivision
    Panzerkorps "Großdeutschland"
    Panzergrenadier Division "Brandenburg"
    Panzergruppe 4
    17. Infanteriedivision
    72. Infanteriedivision
    Ausbildungs-Division 464
siehe zu allen Links http://www.lexikon-der-wehrmacht.de

Diese waren alle der 4. Panzerarmee unterstellt
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gli ... armee4.htm

[IMG]

http://www.directupload.net/images/0701 ... 2tF8xN.jpg[/IMG]


Schlachtverlauf

Die letzte größere und erfolgreiche deutsche Panzeroffensive des Zweiten Weltkrieges

begann ab dem 21. April 1945 auf der Linie Bautzen - Weißenberg, zwischen Spree und

Schwarzem Schöps und erreichte am 26. April ihren Höhepunkt. Das XIV. Panzerkorps unter

Hermann von Oppeln-Bronikowski konnte infolgedessen die in Bautzen Eingeschlossenen

befreien. Die deutsche Offensive spaltete die polnische Armee in zwei Gruppen auf und

schnitt deren Versorgungswege teilweise ab. Bei Förstchen (sorbisch Dołha BorÅ¡ć) wurden

die Reste der 16. Polnischen Panzerbrigade aufgerieben, sich ergebende Einheiten wurden

umgebracht. Die Führung der 2. Polnischen Armee verlor den Überblick und erteilte mehrmals

widersprüchliche Befehle. Ein Großteil der polnischen Panzer (über einhundert) wurde

vernichtet. Den Deutschen gelang es nach mehrtägigen blutigen Häuserkämpfen ihre Gegner

auch wieder aus Bautzen zu vertreiben. Nur der Tatsache, dass Konew sowjetische Einheiten

von seinem Vorstoß nach Westen zurückzog und den polnischen Einheiten zur Unterstützung

sandte, verhinderte deren völlige Vernichtung. Aber auch die sowjetischen Truppen erlitten

bei den folgenden Kämpfen schwere Verluste.

Mehr dazu auch unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_u ... Weltkrieg)

[IMG]http://www.bilder-

hosting.de/tbnl/PWX4E.jpg[/IMG]


Zu diesen Kampfhandlungen erstelle ich übrigens seit ca. 3 Wochen schon eine SP Map für

RWM, auch das Stadtarchiv stand schon auf meiner Recherchenliste. Leider gibt es nur wenig

Literazr, Fotos und Berichte. Aber ich habe mittlerweile trotzdem eine Menge

zusammengetragen. Da ich sicher noch 1-2 Monat allein an der Karte sitzen werde,

geschweige denn die Scripte zu schreiben, hoffe ich die Karte mit dem in ferner Zukunft

erscheinenden RWM 6.7 veröffentlichen zu können... mal sehen ob der Mod (keine Beta 1, 2

oder 10) noch bis Sommer kommt, solange brauche ich mindestens noch.


Literatur zum Thema:

Berndt, Eberhard: Die Kämpfe um Bautzen 18. bis 27. April 1945, in: Kriegsschauplatz

Sachsen 1945.

Berndt, Eberhard: Die Kämpfe um Weißenberg und Bautzen im April 1945

Lehnert, Arno: Bautzen 1945. 110 Dokumentarbilder von den Zerstörungen in der Stadt

Bautzen

Seidel, Theodor: Kriegsverbrechen in Ostsachsen - Die vergessenen Toten von April/Mai 1945

zu empfehlen!!!, hier geht es hauptsächlich um polnische und sowjetische Massaker an

deutschen Zivilisten und Soldaten


Fleischer, Wolfgang: Das Kriegsende in Sachsen 1945


MfG, Stahlgewitter


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“