Uniform gefunden - brauche Infos!

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Antworten
Benutzeravatar
Bacchus
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2003, 12:26
Kontaktdaten:

Uniform gefunden - brauche Infos!

Beitrag von Bacchus » 25.03.2007, 13:04

Servus, ich habe kürzlich eine Wehrmachts-Uniform in Tarnmuster gefunden und wollte mich hier erkundigen ob ihr mir dazu genaueres sagen könnt.

Hier ein Bild davon (draufklicken zum vergrößern):

Bild
Auf "Mahlzeit" - selbst mit 15,2 -
bringt man Dir höchstens Schrammen bei.
Der Gegner findet das abscheulich,
für Dich, mein Freund, ist es erfreulich.


Benutzeravatar
Ralf 207
General
General
Beiträge: 1519
Registriert: 22.06.2004, 14:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf 207 » 25.03.2007, 15:13

Die könnte von Waffen -SS sein.
Mfg Ralf
Zuletzt geändert von Ralf 207 am 27.03.2007, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Im Tode kann man keine irdischen Güter mit in das Jenseits nehmen; Es macht keinen Sinn, grenzenlos Besitz anzuhäufen.

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Beitrag von GeorgiSchukow » 25.03.2007, 21:08

Irgendein Unteroffiziersrang,vermutlich Leutnant,mehrere Orden,EK 1,,Infantriesturmabzeichen,vermutlich 2. Klasse,kann aber nur alles schätzen^^

mfg

Benutzeravatar
Bacchus
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2003, 12:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Bacchus » 26.03.2007, 19:25

Aber Waffen-SS hatte doch andere Dienstgrade oder? Das verwirrt mich etwas daran.
Auf "Mahlzeit" - selbst mit 15,2 -
bringt man Dir höchstens Schrammen bei.
Der Gegner findet das abscheulich,
für Dich, mein Freund, ist es erfreulich.

Benutzeravatar
marde
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2005, 20:37
Wohnort: Schwaben Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von marde » 26.03.2007, 20:17

Nobend,
ein Leutnant der Gebirgsjäger mit dem Narvikschild, einem EK I, Infanteriesturmabzeichen, Nahkampfspange und ein Verwundetenabzeichen in Silber. Alles ohne Gewehr, äh Gewähr !
Hat wohl viel mitgemacht, wenn sie echt ist ! :shoot :sword
Gruß
Marde


Benutzeravatar
Bacchus
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2003, 12:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Bacchus » 27.03.2007, 18:46

danke Marde

Ja die Uniform ist sicher original.

Weißt du ob es diese Tarnjacken von der "Stange" gab oder ob das ein Einzelstück ist?
Auf "Mahlzeit" - selbst mit 15,2 -
bringt man Dir höchstens Schrammen bei.
Der Gegner findet das abscheulich,
für Dich, mein Freund, ist es erfreulich.

Benutzeravatar
[GDC] Helmut
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 601
Registriert: 29.03.2004, 13:56
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von [GDC] Helmut » 28.03.2007, 15:17

Was etwas verwirrend ist, sind die Kragenspiegel, weil die bei den Gebirgsjägern grün waren und hier sind sie gelb, was normal den Fernmeldern oder so entsprechen würde.
Bild

Benutzeravatar
marde
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2005, 20:37
Wohnort: Schwaben Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von marde » 31.03.2007, 08:40

Bacchus hat geschrieben:Weißt du ob es diese Tarnjacken von der "Stange" gab oder ob das ein Einzelstück ist?
Bin kein Uniform-Experte, würde aber mal meinen die gab es von der Stange !
Ich glaube die wurden nicht nur von den Gebirgsjägern benutzt, sondern auch von den LWFD.
Mehr Infos bekommste sicher in entsprechenden Militaria-Fachforums, wie dem MFF oder dem SSP.

Benutzeravatar
Postman
Schütze
Schütze
Beiträge: 45
Registriert: 22.01.2008, 19:08

Beitrag von Postman » 25.01.2008, 22:24

Bei dem Tarnmuster handelt es sich um das sog. "Luftwaffe Splitter-Tarmuster". Der Dienstgrad ist Leutnant, die Auszeichnungen wie von marde beschrieben. Dieses Tarnmuster war ab 1943 bei den Feldeinheiten der Luftwaffe sehr verbreitet. Das sie auch von Truppenteilen des Heeres genutzt worden wäre (z.B. Gebirgsjäger), ist mir bisher nicht bekannt. Die gelbe Paspelierung an Kragenspiegeln und Rangabzeichen ist eigentlich die der Panzeraufklärer. Das Edelweiß-Abzeichen am rechten Ärmel besagt, das der Träger an einem Gebirgskampflehrgang teilgenommen und bestanden hat. Es ist nicht automatisch ein Hinweis auf eine Zugehörigkeit zu den Gebirgsjäger-Truppen. Die Fällschirmjäger-Truppe nutzte ebenfalls die gelbe Paspelierung, trug aber die Kragenspiegel der Luftwaffe. Der Hoheits-Adler auf der Brust ist die Ausführung des Heeres. Mmmm.....

So ganz schlau werde ich aus dieser Feldbluse nicht. Für ein Original ist sie in erstaunlich (!) gutem Zustand. Auch sind die Farben des Tarnaufdruckes so gut wie nicht ausgeblichen. Sie muß gut eingemottet gewesen sein! Sollte es wirklich ein Original sein, ist das gute Stück eigentlich unbezahlbar....

Ist dir zufällig auch der Träger bekannt? (evtl. aus deiner Familie o.Ä.)

Gruß!
Krieg ist die Hölle!


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“