BritischeK anone

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Antworten
Benutzeravatar
Panzergrenadier
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1033
Registriert: 01.09.2003, 17:38
Wohnort: Bayern Mittelfranken
Kontaktdaten:

BritischeK anone

Beitrag von Panzergrenadier » 24.03.2008, 22:03

Habe folgendes Problem, recherchiere über eine schwere britische Pak leider habe ich mit meinen Kenntnissen nun wirklich keine chance diese Sätze zu übersetzen:
1)
A single cylinder recoil system... which incorporated a pressure system allowing the gun to run back in its cradle and locked to the tail legs for traveling

Meine provisorische Übersetzung:
Sie besaß ein zylindrisches Rücklaufsystem welches ein Drucksystem nutzte das das Rohr bis zu Gabel zurücklaufen ließ und dann für den Transport dort befestigt werden konnte


2)
The ammunition was separate loading with a cased charge in a parallel-sided brass case

Das wurde momentan so übersetzt:
Verschossen wurden „Zusammengesteckte“ 32lb (~14.51kg) Geschosse mit Messingkern die mit einer gleich verkleideten Treibladung von 13lb 1oz (~5,93kg) „zusammengesteckt“ wurden.

Momentan geben beide "für mich" der erste Satz keinen Sinn und beim zweiten kann ich es mir erdenken doch habe ich keine geeignete Übersetzung gefunden.

Danke für eure Hilfe

Dominik 8)
Bild
Bild


Verkauf deinen Kühlschrank und fahre in die Welt hinaus.
Wojciech Cejrowski


Kamui
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 773
Registriert: 11.05.2003, 16:25
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Kamui » 04.04.2008, 01:34

Hallo, um welche Waffe soll es denn genau gehen?

Also wenn ich mir das so anschaue, würde ich bei erstem Satz sagen, das das Einzelzylinderrücklaufsystem der Kanone mit Druck arbeitete und zusötzlich zum normalen Rohrrücklauf auch nochmal einen auf der Lafette erlaubte. Die deutschen 15cm und 17cm K18 funktionierten meines wissens ähnlich.

Der zweite Satz über die Munition sagt aus, daß es sich nicht um Patronenmunition, sondern um Geschoss und Ladungskartusche handelte. Und die Treibladungskartusche scheint auf beiden Seiten gleich aufgebaut zu sein.

Benutzeravatar
plastique
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 142
Registriert: 08.12.2006, 12:17
Wohnort: Hamburg

Beitrag von plastique » 04.04.2008, 23:36

Diese Frage wurde ihm hier beantwortet.

Benutzeravatar
Panzergrenadier
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1033
Registriert: 01.09.2003, 17:38
Wohnort: Bayern Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von Panzergrenadier » 05.04.2008, 11:51

Die Frage wurde zwar beantwortet. Dennoch Danke :D
Werde meine Recherche ueber die 32pdr wohl neachste oder ueberneachste Woche online stellen. Bin gerade im Ausland und da habe ich es gerade nicht zur Hand.

Gruss

Dominik
Bild
Bild


Verkauf deinen Kühlschrank und fahre in die Welt hinaus.
Wojciech Cejrowski


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“