Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Benutzeravatar
kopfabhassan
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 640
Registriert: 18.02.2007, 22:56
Kontaktdaten:

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von kopfabhassan » 30.04.2010, 16:31

Hehe Peter da haste Recht :)
Zitate:

1.oder mit das Programm 2.ich komm nicht wieter Merdè 3.ich bekomme das nicht zum leufen (Final) 4.und wer bis du den für einer
auch so einer wie Lamafarmer wen ja da gut nacht Deutschland 5.Aber keiner war mal in einen La Guerre 6.Ich kaufe das nicht für 49,95 ,für ein 10 ja 7.ich mach kein kampf mit die ok8.Dein Deutsch ist ok 9.nicht den scheiss Forever der ist Mühl , Merdè HS2 ist genau richtig und besser als RWM 10.Schlauchboote wahrum nicht toole idee Danke11.@ kopf ab
und das ist dein Oder für den Forumwechter


Mc Wischmob
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 10
Registriert: 26.09.2004, 14:23

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Mc Wischmob » 30.04.2010, 16:33

Jaha, das ist alles war und Hitler lebet auch noch!

Hier der Beweis:

http://www.youtube.com/watch?v=P9zePZrc ... re=related

Benutzeravatar
Gojira
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 405
Registriert: 23.12.2006, 03:01
Wohnort: Tronhow

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Gojira » 30.04.2010, 19:05

Ich nehm mal an, das niemand die Doku gesehen hat, dann wären die Komementare hier nämlich etwas anders...
Leute, schaut´s euch doch erst mal an und kommt dann zu nem Urteil.

Bravo-Rexx
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 29.12.2006, 16:30

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Bravo-Rexx » 01.05.2010, 21:57

So, ich hab mir dieses Video von Goji auch mal reingezogen. Allerdings nur in der low level Version. Ist aber auch egal, die wenigen Bilder aus der Zeit rotieren ja eh zwischen all den Dokus zum Thema 2. WK. Wichtig ist also nur, was die Stimme aus dem Off spricht. Und da stellen sich einem ja die Haare senkrecht :evil:

Ich war ja fast gerührt, wie unser GröFaZ in dem Video dargestellt wird. So habe ich ihn ja noch gar nicht gesehen... ein Demokrat der für Volksabstimmungen eintritt... ein humanistischer Menschenfreund, der sich rührend um seine Landsleute kümmert... eine Friedenstaube, die immer noch an den Frieden glaubt und seinen Gegnern die Hand ausstreckt...

Unglaublich, wie verzerrt doch dieser verkannte Mensch nachträglich dargestellt wird. Dabei hätte er doch 1939 für seine Tätigkeit den Friedensnobelpreis verdient gehabt - nur hatten die Schweden wohl die berechtigte Angst gehabt, das Atsche wohl mit einer Panzerdivision zum Festbankett gekommen wäre um dann damit am nächsten Tag die Erzminen von Kiruna zu besichtigen...

Wer so einen Schmant & Schrott wie dieses Video für bare Münze nimmt, dem muß als Baby von seinen Eltern wohl das Gesicht anstatt was Anderem gepudert worden sein - anders kann man so einen Komplettausfall sämtlicher Denkfunktionen nicht erklären.

Benutzeravatar
Gojira
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 405
Registriert: 23.12.2006, 03:01
Wohnort: Tronhow

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Gojira » 02.05.2010, 14:40

Bravo-Rexx hat geschrieben: Ich war ja fast gerührt, wie unser GröFaZ in dem Video dargestellt wird. So habe ich ihn ja noch gar nicht gesehen... ein Demokrat der für Volksabstimmungen eintritt...
Hitler war kein demokrat, aber bei Fragen wie Anschluß hat er das Volk gefragt. Die BRD schafft mal eben die D-Mark ab, also komm mir nicht so.
Bravo-Rexx hat geschrieben: ein humanistischer Menschenfreund, der sich rührend um seine Landsleute kümmert
Jepp.
Bravo-Rexx hat geschrieben: ... eine Friedenstaube, die immer noch an den Frieden glaubt und seinen Gegnern die Hand ausstreckt...
In der Tat.
Bravo-Rexx hat geschrieben: Unglaublich, wie verzerrt doch dieser verkannte Mensch nachträglich dargestellt wird. Dabei hätte er doch 1939 für seine Tätigkeit den Friedensnobelpreis verdient gehabt
Immerhin war er "1938 Man of The Year" . Und ja, er wird extrem verzerrt dargestellt.
Bild

Ich verweis ich dich mal an ein, zwei weiterführende Texte, zum Beispiel diesen hier:

The Myth Of German Culpability
The 2nd World War
The True Sequence Of Aggression
By Michael Walsh
http://www.rense.com/general83/dett.htm

Und hier ganz besonders interessant der Kommentar von Mike Rivero:
The "Clash of civilizations" is not about religion, but about banking. How Hitler rebuilt Germany's economy was simple. He abandoned the fractional reserve banking system that was crippling post-WW1 Germany and instituted a currency with a fixed unit of value. Oddly enough, it was a financial system not very different from that of the United States prior to 1913[1913 traten die USA mit dem Federal Reserve Act die Rechte am Dollar an ein privates Bankenkartell ab, seither muss die USA sich ihre Dollar leihen und mit Zinsen an die Banker zurückzahlen. Goji]. This allowed Germany to rebuild quickly, but was of course a direct threat to the bankers who had grown rich and powerful with legalized counterfeiting. This is the reason that "war" (actually a boycott; see attached) was "declared" against Germany.
Bild
The bankers feared that people everywhere would see the immediate advantages of a non- reserve monetary system and force a change in their own countries. Germany, specifically the German economy, had to be wrecked in order to preserve the fractional reserve banking system everywhere else.

Oddly enough, when Putin came to power in Russia, he did pretty much the same thing; kicking out the oligarchs and restructuring Russia's economic system, and the end result is that Russia has paid off all her debts early (while the USA, still enslaved to the Federal Reserve, sinks deep into debt every single day), and not surprisingly, enmity against Russia by nations under the control of reserve banking systems and bankers is on the increase.

The same "war of money" underlies the push for Islamophobia. It's not really about religion but about the conflict between compounded interest versus loan-plus-fixed-fee financing.
Michael Rivero
What Really Happened
wrh@whatreallyhappened.com
Obig erwähntes weltweit eingeläutetes Handelsboykott- auf zionistisches Betreiben hin -führte dann natürlich in Deutschland zur Revanche.
Bild
Aber du wußtest sicher um diese Umstände.

Falls nicht, kann ich dir ebenfalls diesen Text hier wärmstens ans Herz legen:
The Origins Of WW2 -
A Different Perspective
http://www.rense.com/general73/ddif.htm

Beste Grüße


Fiete
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 78
Registriert: 30.12.2008, 14:06
Wohnort: Rostock

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Fiete » 02.05.2010, 16:05

Moin Moin!

Das Sprichwort heisst zwar: Der Klügere gibt nach, aber dann regieren bald die Dummen die Welt. Und wo das endet haben wir vor 65 Jahren gesehen!

Benutzeravatar
Hohensieg
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 25.07.2003, 19:38
Wohnort: Ehrenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Hohensieg » 02.05.2010, 18:55

[quote="Gojira"]
Hitler war kein demokrat, aber bei Fragen wie Anschluß hat er das Volk gefragt. Die BRD schafft mal eben die D-Mark ab, also komm mir nicht so.


Joa... Frankreich, Polen, Ukraine, Russland, Norwegen, Tunesien sie alle wollten annektiert werden xD

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Roy » 02.05.2010, 19:01

Selbst wenn es so wäre, Gojira, ist doch latte.
Ändert auch nichts am täglichen Leben ;)

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Roy » 02.05.2010, 19:02

Hohensieg hat geschrieben: Joa... Frankreich, Polen, Ukraine, Russland, Norwegen, Tunesien sie alle wollten annektiert werden xD
Ja! Wenn ein Pole 'nein' sagt, meint er 'ja' !

Benutzeravatar
Gojira
Oberfeldwebel
Oberfeldwebel
Beiträge: 405
Registriert: 23.12.2006, 03:01
Wohnort: Tronhow

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Gojira » 02.05.2010, 19:17

Ich geb dir Recht Roy.
Hätte mich gar nicht erst auf´s Debattieren einlassen sollen.

DerPrengel
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2010, 14:22

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von DerPrengel » 02.05.2010, 19:55

Ich sollte diesen Thread meiden, da tut einem nur der Kopf weg.
Goji, was los? Kleiner Penis?
Bild

Ich mag Matjes.

Benutzeravatar
Roy
Oberst
Oberst
Beiträge: 1001
Registriert: 21.05.2006, 20:51

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Roy » 03.05.2010, 00:05

lol und 1939 sowie 1942 war Stalin Man of the year.

Cooles Magazin xD

Benutzeravatar
Zimon
Schütze
Schütze
Beiträge: 30
Registriert: 20.03.2007, 15:00
Wohnort: Kanzleramt
Kontaktdaten:

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Zimon » 03.05.2010, 00:10

gojira, schon mal was von ernst zündel gelesen und natürlich blind und geisteslos geschluckt, nicht wahr? btw: auch die meinungsfreiheit endet an bestimmten punkten und gewissen dinge, die hier (in einem forum, auf einem deutschen server) gepostet wurden sind verfassungsrechtlich bedenklich. mal schauen was sich da noch verwerten lässt...

zum thema: man muss knopp aus historischer sicht wirklich nicht mögen, es gibt vieles was nicht sehr vertrauenswürdig in den dokus wirkt; dazu gehören nachgestellte szenen "wie es wirklich gewesen ist", was natürlich äußerst verzerrend sein kann, auch dem motto: wenn wir die passenden szenen nicht haben, drehen wir sie halt einfach nach.
dennoch basieren die grundfakten von knopps historiker-team auf festen historischen standbeinen. natürlich gab es auch grausamkeiten, die von polen an deutschen ausgeübt wurden, aber hier zu behaupten, der krieg sei nicht eindeutig von deutschland ausgegangen ist eine rechte stammtischparole und hat nichts mit der realität zu tun. ja und hitler war auf dem times titel magazin, aber eben 1938: da gabs noch keinen krieg nur mehr oder minder friedliche annektierungen (appeasement), die aus sicht der völlig isolationistischen und kriegsmüden amerikanischen presse äußerst bemerkenswert erschienen. außerdem bedeutet "man of the year" lediglich, dass derjenige das jahr geprägt hat, eine qualitative note erhält es dadurch noch nicht. wenn hier der punkt stark gemacht wird inwiefern die appeasement politik der engländer den krieg provoziert hat ist das ein legitime fragestellung, aber sich hier zum lächerlichen statement hinreißen zu lassen, deutschland trage nicht die alleinige kriegsschuld zeugt entweder von wenig oder falscher bildung. man kann nur hoffen, dass diese "wissenschaftlichen" publikationen wie sie hier zitiert wurden sich nicht vermehren und in universitäten nicht gelehrt werden. ich bin mir nicht einmal sicher ob diese "literatur" ein literaturverzeichnis enthält. falls ja, dann findet sich hier sicherlich ein zitier-zirkel: neonazis und andere revisionistisch-gestrigen zitieren sich halt gerne wechselseitig, um sich dann zu loben, wie seriös sie doch sind.

was sich hier in gestalt einiger weniger leute an konzentriertem elend und scheinbar auch persönlichem scheitern manifestiert ist wirklich bitter. anders kann ich mir einige dieser posts wirklich nicht erklären...
Zuletzt geändert von Zimon am 03.05.2010, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
"Die ewige Wiederkehr des Gleichen: Geschichte ist nicht finalistisch, es gibt keinen Fortschritt und kein Ziel."

(Friedrich Nietzsche - Nihilismus)

Marc Anton
Major
Major
Beiträge: 814
Registriert: 10.07.2005, 17:09

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Marc Anton » 03.05.2010, 12:35

Bitte nicht beirren lassen vom "Man Of The Year" cover des Time magazine.
Es ist KEINE positive Auszeichnung.
For the year 1938, Time had chosen Adolf Hitler as the man who "for better or worse" (as Time founder Henry Luce expressed it) had most influenced events of the preceding year.
Dazu kommt das dass Bild, welches Gojira gepostet hat, nichts anderes als eine Fälschung/Photomaipulation ist wie es sich die Nazis wohl gewünscht hätten.
Das Original Cover sieht nämlich so aus:
Bild

Alle anderen Persönlichkeiten wurden mit ihrem Konterfei abgebildet, selbst Stalin, aber Hitler wurde gezeigt wie er auf einer Orgel spielt an der Leichen hängen.

Quelle:http://www.time.com/time/personoftheyea ... /1938.html
Bild

Benutzeravatar
Zimon
Schütze
Schütze
Beiträge: 30
Registriert: 20.03.2007, 15:00
Wohnort: Kanzleramt
Kontaktdaten:

Re: Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt"

Beitrag von Zimon » 09.05.2010, 14:34

scheint als wäre die entnazifizierung erfolgreich, marc. kannst das nazometer wieder wegpacken... :lol:
"Die ewige Wiederkehr des Gleichen: Geschichte ist nicht finalistisch, es gibt keinen Fortschritt und kein Ziel."

(Friedrich Nietzsche - Nihilismus)


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“