Uniformfarbe Deutsches Heer

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Antworten
Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Uniformfarbe Deutsches Heer

Beitrag von Ente » 13.11.2011, 11:11

Hallo,

in dem Film "Stauffenberg" mit Tom Cruise ist mir aufgefallen, dass die grundlegende Uniformfarbe der Soldaten/Offiziere des deutschen Heeres ein dunkles Grün ist.
In Erinnerung an ältere Filme ist mir hingegen ein Grau.

Was ist denn korrekt?

Hat jemand hierzu ggf. eine Erklärung bzw. kann mir bitte einen Link posten?
Im Netz habe ich die Erläuterung gefunden, dass die Uniormstoffe im Laufe der Kriegsjahre immer dunkler wurden...

Auch trägt Tom Cruise gg. Ende des Krieges eine hellere Uniformjacke (grauweiß o.ä.). Den Grund hierfür kann ich mir nicht erklären...

Gruß Ente


Green Devil
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 280
Registriert: 16.02.2010, 21:12
Wohnort: München

Re: Uniformfarbe Deutsches Heer

Beitrag von Green Devil » 25.11.2011, 20:41

Hi Ente military18 !

Bin jetzt nicht unbedingt der Super - Uniformspezialist, aber mir ist der Unterschied auch aufgefallen. Hab aber gehört, daß die zum Anfang des Krieges einen eher stark grünlichen Einschlag hatte und auch von der Stoffqualität und der Verarbeitung von besserer Qualität war. Unterschiede gab es auch innerhalb der Spezialformationen. Bei den Gebirgsjäger gab es Uniformen, die einen leichten Blaustich aufweisen und auch das Feldgrau ist bei denen deutlich heller (zumindest kommt mir das so vor!).

Die Qualität des Stoffs wurde im Verlauf des Krieges immer schlechter und die Verarbeitung wurde stark vereinfacht, bzw. den veränderten Kampfbedingungen angepasst. Für die Vereinheitlichung der späten Wehrmachtuniform stand das britische "Battledress" Pate und insgesamt fällt mir auf, daß solche Uniformen (vor allem die der Volksgrenadier - Divisionen) schon fast dunkelgrau sind.

Auf zeitgenössischen Aufnahmen sieht man aber auch recht häufig, daß alte und neue Uniformteile gern kombiniert getragen wurden. Manchmal aus rein modischen Gründen; häufiger aber, weils nichts anderes gab.

Höhere Dienstgrade wie Offiziere haben sich auch häufig Uniformteile privat schneidern lassen (vor allem in der Vorkriegs- bzw. der "Blitzkriegs" - Phase). Diese sind schon sehr edel und waren eher als Ausgeh - Anzug gedacht und sind daher von einer sehr hellen Farbgebung. Stauffenbergs Jacke könnte so etwas sein.

Grüße - GREEN DEVIL military18

P.S. Literatur zum Thema gibt´s jedenfalls zuhauf. `Ne Empfehlung sind die Osprey - Hefte wie z. B. der Men at arms - Reihe. Es gibt ein relativ aktuelles Buch, daß "Der Infanterist der Deutschen Heeres" heißt (von Agustin Sáiz).

Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Re: Uniformfarbe Deutsches Heer

Beitrag von Ente » 27.11.2011, 09:04

Hallo,

@ Green Devil:

Vielen Dank für die Antwort.
Das könnte erklären, warum bei den alten Originalaufnahmen (z. B. auf dem Berghof) die Offiziere bei grünen Uniformjacken eher graue Hosen tragen.

Gruß Ente

Madmax223
Feldwebel
Feldwebel
Beiträge: 341
Registriert: 06.05.2010, 13:05

Re: Uniformfarbe Deutsches Heer

Beitrag von Madmax223 » 27.11.2011, 10:48

z.T. liegt da wohl auch ganz banaler Grund vor, die Uniformen sind wohl auch ausgewaschen. Als Bsp mag hier mal das BW-Flecktarn dienen:

http://up.picr.de/748001.jpg


Da sind auch noch größere Unterschiede keine Seltenheit.

Green Devil
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 280
Registriert: 16.02.2010, 21:12
Wohnort: München

Re: Uniformfarbe Deutsches Heer

Beitrag von Green Devil » 28.11.2011, 19:13

Hi Madmax223 military18 !

Das häufige Reinigen der Uniform nimmt der Uniform schon sehr viel von der ursprünglichen Farbkraft; daß will ich gar nicht anzweifeln.
Besonders gut sieht man das bei den Afrika - Korps Uniformen. Der Faktor "Licht" sollte in diesem Zusammenhang ebenfalls mit einbezogen werden. Hab auch mal gehört, daß die sehr häufig mit Sand gereinigt wurden, da normales Trinkwasser auf dem nordafrikanischen Kriegsschauplatz zu kostbar war!

LG - GREEN DEVIL military18


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“