Azteile !?!?!

Hier wird von A - Z über Modellbau diskutiert!
Antworten
Benutzeravatar
Kappla
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 538
Registriert: 21.09.2002, 18:34

Azteile !?!?!

Beitrag von Kappla » 23.04.2003, 22:31

Hallo StuG & die anderen Modellbauer !!!

Ähm, da mein alter Thread durch den Datenverlust zu Grundeging, und trotz der wiederbekommenen Datenbank nicht mehr da ist, frag ich halt jetzt nochmals:

Was und wie nutze ich die Äztteile ? Wie sehen die aus, aus was für einem Material sind sie, und wie bringe ich die auf "meine" Modell ?? Muss ich da eine Lauge oder Säure kaufen, oder papp ich das einfach mit dem Kunstoffkleber auf das Modell drauf ?

StuG kannst du da was dazu sagen, müsstest dich doch auskennen.


Kappla
Bild

Grüß dich Wever, mein Lieblingsgeschichtslehrer !


Benutzeravatar
StuG
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 314
Registriert: 17.09.2002, 22:07
Wohnort: Rüti/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von StuG » 29.04.2003, 20:21

Hallo Kappla :)
Sorry das die Antwort so lange auf sich hat warten lassen. Leider bin ich in den letzten paar Tagen zu fast gar nichts gekommen.
Aber gestern Abend habe ich mich dann hinsetzten können und mal kurz nen Bausatz sowie die dazu passenden Photoäzteilsets um dir auch anhand von einigen Bildern zu zeigen was Aetzteile sind und wofür sie gebraucht werden.
Also mal von vorne:
Photoätzeile sind Photogeätzte Messingteil die dazu verwendet werden ein Model aufzuwerten!
Obwohl heutige Plastikmodelle oft einen erstaunlich hohen Detailierungsgrad aufweisen, sind auf Grund der Produktionsweise als auch des Materials der Detailierung komplexerer Teile/ Formen irgendwann mal Grenzen gesetzt. Und genau da schlägt die Stunde der Photoätzeile! Obwohl auch diesen Grenzen gesetzt sind!!!

So sieht ein einzelner Bogen der Ätzeile für das Sd. Kfz. 250/1 aus

Bild
Ich sage deshalb ein einzelner Bogen, weil für dieses Fzg. mehrere Bögen erhältlich sind!

Was ich für dieses Model verwenden werde siehst du hier ( unten links die Ätzteil Set`s von Aber)

Bild

Nun aber schauen wir mal Konkret was damit gemacht werden kann anhand einfacher Beispiele.
Das Bausatzeil des 250/1 mit angedeuteten Sitzkonsolenfür Fahrer und Beifahrer sowie Lenkbremsgehäuseteilen und Getriebeteil.

Bild

Das selbe Teil nach dem Auflegen der gebogenen Hitzeschutzbleche, die man selber biegen muss.

Bild

Damit du in etwa die Dimensionen erkennen kannst noch mit Zollstock.
Mit der Rückenlehne rechts (beachte die Detailierung) machen wir nacher weiter!

Bild

Federteil der Rückenlehne inkl. Grössenvergleich!

Bild

Das fertige Ergebniss ( auch wenn`s mir nicht optimal gelungen ist, immer noch besser als dass Bausatzteil ohne nachfolgende Detailierung)

Bild

Wie du sehen kannst eine zwar knifflige Arbeit! Aber es lohnt sich!
Das heraustrennen der kleinen Teile aus dem "Rahmen" erledige ich folgendermassen: ¨Atzteilbogen auf ne HARTE Unterlage plan auflegen und mit ner NEUEN Scharfen Klinge im Bastelmesser raustrennen.

Die Teile musst du ZWINGEND mit Sekundenkleber ankleben!
Falls du dir mal solche "Tunigteile" zulegen willst fang mit was einfachem an. Lüftergitter für Panzer eigenen sich besonders da sie einfach zu verarbeiten ( kein Biegen etc.) sind.
Falls du noch weitere Fragen hast zu Aetzeilen hast ...... :D

Grüsse vom
StuG
Frieden ist mehr als der Zeitraum zwischen zwei Kriegen
>StuG's Homepage<

Benutzeravatar
Kappla
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 538
Registriert: 21.09.2002, 18:34

Beitrag von Kappla » 29.04.2003, 21:23

Wow StuG !!

Echt, wie halst du das den nur aus ? Wen ich mir die Federwicklungen nur seh, und dann deine "GROOOßEN" Finger daneben, dann weiß ich echt net, wie ich das als Grobmotoriker schaffen soll, wobei ich als Metaller auch in diesen Größen arbeiten muss, aber wow, Respekt.

Aber langsam weiß ich wieso die Dinger Äztteile heißen, nichr weiß die auf das Modelle "geäzt" werden, sondern weil das Messing rausgeäzt worden ist.

Wieviel Modelle baust du eigentlich gleichzeitig ?

Dieses SDKFZ, ist aber kein deutsches Modell, also von nem deutschen Herstellen, oder ? Und wo gibts solche Modelle ? Wollt mir gerne nen TigerII von Tamiya kaufen, nur zusammenbauen werde ich den wohl nie :(, da mir das echt zu schade ist, und einer der mirs baut, hab ich auch noch nicht gefunden :( Werd mich daher wohl in solche Threads herumtreiben, um die die Meisterwerke von euch Erbauern zu sehen :)

Kappla
Bild

Grüß dich Wever, mein Lieblingsgeschichtslehrer !

Benutzeravatar
StuG
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 314
Registriert: 17.09.2002, 22:07
Wohnort: Rüti/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von StuG » 29.04.2003, 22:11

Hi Kappla :D
Nur so nebenbei:
ICH BIN AUCH GROBMOTORIKER
Und zum festhalten von so kleinem Zeug gibt es Pinzetten :D
Dann braucht es bloss noch eine ruhige Hand und ein gutes Auge.
Deshalb hab ich mir am letzten Samstag auch meine erste Brille (Lesebrille ( das Teil hat mich 747 sFr./ 500€ gekostet :!: ) abholen dürfen :!:
Aber Oh Wunder: Ich kann wieder sehen was ich da tue!

Aber mal im Ernst: Kauf DIR den Tiger und BAUE IHN! Jeder fängt mal an. Und wenn dir der Tiger zum Anfangen denoch zu schade ist; es gibt ja auch kleinere und somit günstigere Modelle mit denen du die ersten Schritte wagen kannst. Als ich vor rund 3 Jahren wieder begonnen habe Massstabsmodelbau zu betreiben fing ich auch ganz von vorne an. Mit jedem neuen Model wird man besser. Vor drei Jahren wusste ich noch nicht mal was Aetzteile sind und von allen anderen Dingen hatte ich auch nur vage Ahnungen. Also auch wenn mal was schief geht: Nicht aufgeben :!:

Was das Sd.Kfz. 250/1 betrifft: Von wegen nicht deutsch!
Ok, der Hersteller ist Dragon (Hong Kong) aber das grosse Vorbild ist der leichte Schützenpanzerwagen (SPW) der WH!
Zugeordnet wird das Model am Schluss der Pz.Gren. Div. "Grossdeutschland" im Jahre 1942!
Den SPW gab es in zig versch. Ausführungen. Gebaut wurde er von 1940 bis mitte 1944.

Was das paralell bauen betrifft:
Da die bestellten Aetzteile für den Pz. III immer noch nicht gekommen sind :evil: habe ich zwangshalber eine Baupause einlegen müssen.
Auf den VW Kübel hab ich halt leider immer noch keinen Bock :cry: , also hab ich mir halt das 250/1 aus dem Keller geholt. An dem werde ich mich so richtig austoben....... 8)
Am Freitagabend werde ich mich noch mit meine persönlichen "Modellbauvorbild" treffen ( DER ist wirklich GUT :!: ) um mit Ihm ein gemeinsames Projekt zu besprechen das ER gerne mit mir realisieren möchte. Aber das wird sich über Monate hinziehen, so das mir immer noch genügend Zeit bleibt um meine eigenen Projekte zu realisieren.
Weil ich eigentlich dieses Jahr mal noch mit dem Bau eines Schnittmodelles beginnen möchte wenns die Zeit erlaubt.
Ach ja und irgendwann werd ich für Krupp noch was bauen :D Hab ich Ihm schliesslich versprochen.

Also bis denne
StuG
Frieden ist mehr als der Zeitraum zwischen zwei Kriegen
>StuG's Homepage<

Benutzeravatar
Czury
Generalmajor
Generalmajor
Beiträge: 1246
Registriert: 28.07.2002, 20:45
Wohnort: am großen Fluss namens Bode
Kontaktdaten:

Beitrag von Czury » 29.04.2003, 23:55

Ich dank euch beiden für die Infos!

Hab nämlich auch mit dem Begriff "Äzteil" nix anfangen können!
.-=Czury=-.

visit: BLITZKRIEG-MAPS


Benutzeravatar
Kappla
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 538
Registriert: 21.09.2002, 18:34

Beitrag von Kappla » 05.05.2003, 21:59

Wow StuG !!

Thx für deine Antwort.

Wegen dem "deutschen" Modell Sdkfz 250. Natürlich weiß ich das dieses Fahrzeug ein Fahrzeug der Wehrmacht war, soweit bin ich informiert :D, nur wunderte mich halt die Verpackung. Darum auch meine Frage. Sind diese Modelle in Deutschland erhältlich, oder muss man die Extra aus China einfliegen lassen, was den Kaufpreis trasitsch hochsetzt :roll:.

Hast du da eigentlich einen persönlichen Zulieferer, der die das Zeug (Äzteile, Alu KWK's oder Erweiterungsbausätze) besorgt, oder kauft du alles quer Beet ausm Internet ? Und was muss man so an Geld rechnen, wenn man so ein Modell noch voll ausstatten will ??

Kappla

PS.: Das mit der Brille wär kein Problem, mein Optiker hat mal gesagt "David (So heiße ich :D), wir werden uns niemals wegen deinen Augen sehen ;)", und das mit der Pinzette, daß hab ich auch schon gewusst, nur meine "ruhige" Hand ist das Problem :(
Bild

Grüß dich Wever, mein Lieblingsgeschichtslehrer !

Benutzeravatar
Oberheereskommando
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 785
Registriert: 06.07.2005, 20:21
Wohnort: Gerbrunn in Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Oberheereskommando » 14.09.2005, 22:32

ich wollte diesen thread noch mal aufgreifen, damit ich nicht wieder einen neuen eröffnen muss.

da dieser thread schon etwas älter ist, sind auch leider keine bilder mehr verfügbar. das ist in etwa so wie fernsehen mit ton ohne bild.....

mir gehts genauso wie kappla. ich ich weiss nicht, wie solche ätzteile aussehen und wie sie die detailierung eines modelles steigern können...

vielleicht kann mir jemand die bilder, die mal in diesem thread waren zukommen lassen.
ich wäre sehr sehr dankbar !!!


Zum Gruße OHK
"Wir haben es mit einem äußerst kühnen und geschickten Gegner zu tun, mit einem großen Feldherrn, wenn ich so etwas über die Schrecken des Krieges hinweg sagen darf." Winston Churchill

Bild


Antworten

Zurück zu „Modellbau von A - Z“