Brennpunkt Naher Osten

Erschien nach Sudden Strike 2. Offizieller Publisher ist MOST WANTED GAMES und wird vertrieben von Pointsoft.
astro
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 879
Registriert: 06.09.2002, 15:46
Kontaktdaten:

Beitrag von astro » 05.10.2006, 13:30

Eigenes Spiel, ja. Trotzdem haben Sie sich CWC als Vorlage genommen.
Zumindest die Grundideen.
Leider nicht schön umgesetzt, Aber Geschmäcker sind nun mal verschieden.
Bin froh das mich das Game seinerzeits nur 5 € gekostet hat .

Gruß
astro
Bild




Bild
Der, der keinen Plan hat , wie man mir sagte !


Ciceri
Generalmajor
Generalmajor
Beiträge: 1346
Registriert: 14.06.2003, 19:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Ciceri » 05.10.2006, 16:23

[GDC] Helmut hat geschrieben:
Ciceri hat geschrieben:mailadressen werden von foren gerne für spams verwendet ;)


ich schreibe dir die tage mal ne meil wegen mod gedanken.
Fleißig ist der Mann. ;)
ich gebe mein bestes. Ein Mod ist teils viel einfacher als ein ganze Spiel. zB können Grafiker sofort anfangen. werde mich erstmal eh nur mit Wotan unterhalten.


HAt jemand nen Link zu Gulf War?

Benutzeravatar
Wotan
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 119
Registriert: 05.02.2006, 18:22
Wohnort: Berlin-Umland
Kontaktdaten:

Beitrag von Wotan » 05.10.2006, 20:34

naja stimmt geschmäcker sind bekanntlich verschieden und ich denkemal nicht das man irgendwie und wo mal sone art perfektion hinbekommt.
aber ich finde die anfänge sind ja schonmal vorhanden durch sust und die bereits zur verfügung stehenden mods zeigen doch einfach nur auf, welche möglichkeiten noch aus diese spiele zu kitzeln sind.
warum dann nicht auch bei cwc ?
ich glaube wenn ich das mit ciceri hinbekomme einen mod zubasteln, werden sich ungeahnte möglichkeiten ergeben.
mal ehrlich , die mods, sind ja soweit schön und gut, aber immer nur auf der basis schlachten des II WK ??? irgendwann sind kaum noch nennenswerte schlachten zu mappen und zu skripten oder ?
gucken wir mal in den download bereich, da gehts schon fast um konkurenzkampf kommt mir sovor.
stalingrad gibts in zieg verschiedene mods und versionen !
bei cwc wäre das glaube ich anders, da ginge es dann entsprechend des zeitalters kaum noch um große schlachten sondern um strategie und guter taktik ,
- militärputsche
- aufstände
- kommandounternehmen
- terrorbekämpfung
und so weiter wurden dann ganz neue möglichkeiten von missionen ergeben !
leider läst der derzeitige editor von cwc da kaum großen spielraum.
muste schon sehr an meiner " Israel-Kampange " schummeln, weil meiner meinung nach viel zuwenig einheiten und technik zur verfügung steht. auch die 200 häuserbegrenzung bringt mich des öfteren in schwierigkleiten !
ich denke es ist an der ZEIT HIER WAS ZU MODDEN ! ! !

hoffemal ich finde mit Hilfe und Zusammenarbeit von CICERI einen entsprechenden Weg , denn Sust und CWC müssen leben ! :lol:

gruß ltn. wotan
" NUR DIE TOTEN HABEN DAS ENDE DES KRIEGES GESEHEN ! " Plato

http://www.wotansrwmbasis.de/

Benutzeravatar
GFM Sterna
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1039
Registriert: 22.03.2004, 01:39
Wohnort: Oman

Beitrag von GFM Sterna » 06.10.2006, 00:27

Wotan hat geschrieben: ich denke es ist an der ZEIT HIER WAS ZU MODDEN ! ! !
naja, 2 Jahre zu spät, und das interesse an CWC ist nicht gerade überagend..... aber das wichtigste, so ein Mod ist nicht mal eben schnell gemacht, hab zwar selbst nie wirklich gemoddet aber schon an mehreren enstehungsprozessen mitgewirkt. Und ich sage euch, sowas braucht auch Zeit wenn es gut werden soll.....denn heute reisst man niemanden mehr vom Hocker durch Einheiten umfärben und vorhandene Einheiten umzubenennen...und einige Mods haben sogar teilweise Geld gekostet z.b für neue Einheiten....

Versteht mich nicht falsch aber ich glaube das es den aufwand nicht wert ist....

Benutzeravatar
Wotan
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 119
Registriert: 05.02.2006, 18:22
Wohnort: Berlin-Umland
Kontaktdaten:

Beitrag von Wotan » 06.10.2006, 19:31

Hi GFM Sterna,
ist schon klar, das so ein mod nicht von heute auf morgen entsteht und dann auch noch perfekt ist. man merkt es ja bereits bei den vorhanden mods und den daraus entwickelten missionen. da ist deutlich festzustellen das die ansprüche der spieler immer höher werden und missionen nahezu perfekt sein sollen.
im groben geht es mir wie schon vorher beschrieben, darum das sust II, rwm sowie cwc nicht irgendwie mal aussterben, es wäre schade drum !
das Interesse an CWC ist , so meine ich nicht so stark, weil halt mit dem jetzigen Editor kaum was zu bewegen ist. also die erstellung von maps und missionen deutlich eingeschränkt sind.
ich glaube das interesse wird höher wenn halt durch einen vernünftigen mod die editormöglichkeiten nahezu ausgeschöpft werden und somit die erstellung neuer missionen möglich ist. denkemal da werden einige beginnen ihr verstaubtes cwc wieder auszubuddeln und auf die festplatte zubasteln.
angebot bestimmt bekanntlich die nachfrage ! ! !
also ich bin da optimistisch und denkemal zusammen mit CICERI werden wir da irgendwie was gescheites anspruchsvolles hinbekommen !
persönlich finde ich es nur halt schade, das die ansprüche immer höher werden und die mühe und zeit für das erstellen von missionen und maps kaum noch gewürdigt wird !
aber was solls kann man wohl nix ändern.
mir ist schon klar selbst bei einem neuen mod für cwc , wird es bald wieder ne menge leute geben die wiederum veränderungen, verbesserungen wünschen oder einfach nur kritik üben, ohne sich jemals damit zubeschäftigen .
meist sind das ja die gleichen die immer nur mäckern oder kritisieren ohne selbst mal was zu erstellen oder sich gedanken zu machen.
denkemal aber das ich wie auch die vielen anderen modder-er darüber stehen ! :lol:

bis bald gruß ltn. wotan
" NUR DIE TOTEN HABEN DAS ENDE DES KRIEGES GESEHEN ! " Plato

http://www.wotansrwmbasis.de/


Ciceri
Generalmajor
Generalmajor
Beiträge: 1346
Registriert: 14.06.2003, 19:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Ciceri » 06.10.2006, 19:41

@GFM Sterna:

Modentwicklung ist unterschiedlich. Mit einem richtigen Konzept und den richtigen Mitarbeitern, gibt es Wege und Mittel (ohne Finanzen), einen guten Mod zu erstellen.

Benutzeravatar
Wotan
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 119
Registriert: 05.02.2006, 18:22
Wohnort: Berlin-Umland
Kontaktdaten:

Beitrag von Wotan » 06.10.2006, 20:14

da schließ ich mich der meinung an !


@GFM Sterna:

Modentwicklung ist unterschiedlich. Mit einem richtigen Konzept und den richtigen Mitarbeitern, gibt es Wege und Mittel (ohne Finanzen), einen guten Mod zu erstellen.


1. wurde rom bekanntlich auch nicht an einem tag erbaut !
2. führen bekanntlich viele wege nach rom

also wie gesagt ich bin mir fast sicher , das es einige geben wird die sich cwc wieder auf die festplatte laden und mit einem neuen mod entsprechend das interesse wachsen würde.
im grunde wird es doch wie mit de rw entwicklung.
da gibts ja bekanntlich nun auch schon den 6.6 mod und ich glaube das wird eh nicht der letzte sein.
entsprechend siegen auch die singelmissionen, denn wenn es neue möglichkeiten gibt wird dieses sicher von einigen auch genutzt werden !

naja meine meinung zum finanzellen . . . im grunde kann man mit allem geld verdienen und könnte entsprechend auch für alles zahlen.
frage nur wie hoch der preis sein soll.
denn sind wir mal ehrlich, nicht mal das sterben ist bekanntlich umsonst ! :oops: :oops:

nix für ungut aber probieren geht über studieren oder wie war das ?

freundliche grüsse von ltn wotan
" NUR DIE TOTEN HABEN DAS ENDE DES KRIEGES GESEHEN ! " Plato

http://www.wotansrwmbasis.de/


Antworten

Zurück zu „Cold War Conflicts“