Brauche Hilfe bei der Map "Kurs West"

Offizielles Standalone Addon vom APRM Team / CDV.
Benutzeravatar
bart
Schütze
Schütze
Beiträge: 40
Registriert: 03.04.2005, 20:13

Brauche Hilfe bei der Map "Kurs West"

Beitrag von bart » 06.03.2007, 18:02

Hallo,

ich spiele im Moment die sehr gute Map "Kurs West" von Arnold.

Ich habe die Straßensperre zerschlagen und nun meine Verstärkung erhalten (Stug's, Inf. und 105mm 2x)

Doch nun komme ich nicht weiter, ein Angriff auf Chemery scheint unmöglich da die Artillerie der Franzosen einfach zu stark ist...

Ich wollte mit einem Stoßtrupp Infanterie die Artillerie ausschalten doch auch diese Soldaten erlagen den französischen Granaten.
Wie habt ihr den Angriff auf Chemery ausgeführ ? Ich bräuchte ein paar Anregungen und Tipps.

Gruß Sam
Gruß bart


Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Beitrag von Ente » 06.03.2007, 19:47

Hallo!

Hm, ich finde die Karten von Arnold fast alle erstklassig, aber diese Karte habe ich (viell. verfrüht) abgebrochen.

Ich bin, wenn ich mich recht entsinne, einfach drauf (höchster Schwierigkeitsgrad).

Die Panzerchen der Franzosen hatten gg. meine vier Sturmgeschütze (volle Erfahrung) kaum eine Chance, die Artillerie habe ich gleich mit überrollt. Ein bisschen musste ich auf die Flammenwerfer achten, aber das ging - eine Besatzung wurde verbrannt, aber der Panzer steht noch. :wink:

Habe die Karte mit 2.02 gespielt. Viell. war sie dafür gar nicht ausgelegt? :P

Anschließend habe ich die Karte erst mal auf Eis gelegt und "Holzgewehre" gespielt. :wink:

Generell bez. Artillerie:
Wichtig ist zu wissen, WO sich die Artillerie befindet - auf Abschussgeräusche achten. Da du selbst Artillerie hast - nach Lokalisierung den Bereich beschießen, anschließend behutsam per Fernglas aufklären und langsam vorrücken.

Gruß Ente

Benutzeravatar
bart
Schütze
Schütze
Beiträge: 40
Registriert: 03.04.2005, 20:13

Beitrag von bart » 06.03.2007, 23:11

Ich glaube die Artilleriestellung in Chemery habe ich nun ausgeschaltet. Aber die südlich von Chemery gelegene (bei den Schützengräben) beharkt mich weiterhin...wird mich wohl noch viel Munition kosten.
Gruß bart

Benutzeravatar
bart
Schütze
Schütze
Beiträge: 40
Registriert: 03.04.2005, 20:13

Beitrag von bart » 07.03.2007, 12:50

Ich komme einfach nicht weiter... :(

Hier einmal ein Screenshot der Taktischen Karte:
Bild

Weißer Kreis = Vermutlich zerstörte französische Artillerie
Roter Kreis = Französische Artillerie die mir im Moment ein weiteres Vordringen unmöglich macht.
Blaue Linie = Mein Versuch mit Infanterie die Artilleriestellung auszuschalten; ist an der starken Sicherung gescheitert (Panzer und Schützengräben).
Gruß bart

Benutzeravatar
Arnold
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 121
Registriert: 02.06.2005, 14:22
Wohnort: NRW

Beitrag von Arnold » 09.03.2007, 17:18

Hi Bart,

mit der Infanterie alleine wird es schwer. Ich denke, Du solltest die folgenden Möglichkeiten in Betracht ziehen:

1. Ausschalten der Feindbatterie mit eigener Artillerie ode

2. Angriff auf die Batterie mit den StuGs oder

3. Angriff auf den Ortsrand von Chemery, Einnahme von ein bis zwei Schützenlöchern; sich dort verschanzen und den Reigen über sich ergehen lassen - die Munition des Gegners ist ja nicht unendlich. Dieses ist zwar nicht gerade nahe an der Realität, die Schützenlöcher sind aber halt sehr robust und halten eine Menge aus. Alternativ kann man auch mit den StuGs Richtung Ort vorrücken und ständig die Stellung wechseln, bis dem Gegner die Munition ausgeht. Ansonsten ist der Gegner im Ort gar nicht so stark.


Die Mission ist - glaube ich - noch vor 2.02 gescriptet, was aber kein Problem darstellen sollte. Ich habe kürzlich alle meine alten Missionen aus HS I unter HS II neu abgespeichert, einige Verstärkungen angepaßt und siehe da: Sie laufen einwandfrei. Ich denke, dass Spiel kann einges ab.

Gruß

8)


Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Beitrag von Ente » 09.03.2007, 18:07

Jojo, das Schützenloch und der Kampfgraben oben an der Straße, direkt vor den Lagerhallen. Da habe ich jeweils einen Infanteristen drin "geparkt". Seitdem fliegen mir die Geschosse nur so um die Ohren - macht aber nichts... :lol:
Irgendwann ist die Munition weg. Diese Vorgehensweise ist aber manchmal bedenklich. Je nachdem, wie die Mission geskriptet ist, brauche ich die Munition, die der Gegner da gerade verschießt...

Habe den Angriff auf die Stadt interessehalber noch mal gespielt:

Als ich mit den StuGs bei den Lagerhallen eingekehrt bin, habe ich direkt am Waldrand noch ein paar Infanteristen erschossen. Anschließend hat dies die Meldung ausgelöst, dass ich Luft- und demnächst auch Panzerunterstützung erhalten soll.

Die Stukas sind auch angeflogen, direkt auf die erste Artilleriestellung. Werde jetzt erneut mit den StuGs auf die Stadt vorrücken, die erste Besatzung ist schon wieder verbrannt, aber auch hier steht die Karre noch! :wink:

Benutzeravatar
bart
Schütze
Schütze
Beiträge: 40
Registriert: 03.04.2005, 20:13

Beitrag von bart » 10.03.2007, 10:30

Danke für eure Hilfe, ich werde es heute nocheinmal versuchen.

Gruß bart
Gruß bart

Benutzeravatar
Ralf 207
General
General
Beiträge: 1519
Registriert: 22.06.2004, 14:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf 207 » 10.03.2007, 10:59

Hallo bart

ich möchte die Map "Kurs West" von Arnold.

habe hast du ein link für mich bitte

Mfg RAlf
Im Tode kann man keine irdischen Güter mit in das Jenseits nehmen; Es macht keinen Sinn, grenzenlos Besitz anzuhäufen.


Benutzeravatar
Ralf 207
General
General
Beiträge: 1519
Registriert: 22.06.2004, 14:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf 207 » 10.03.2007, 12:05

danke dir auch schön Gehtnix

für deine Info

MFG RAlf

und ein schön tag noch :D
Im Tode kann man keine irdischen Güter mit in das Jenseits nehmen; Es macht keinen Sinn, grenzenlos Besitz anzuhäufen.

Benutzeravatar
bart
Schütze
Schütze
Beiträge: 40
Registriert: 03.04.2005, 20:13

Beitrag von bart » 10.03.2007, 14:05

Nun habe ich es geschafft !!


Ich bin mit 5 StuGs rechts an Chemery vorbei vorgestoßen und habe die Artilleriestellung gestürmt. Die feindlichen Panzer konnte ich relativ schnell ausschalten und auch die französischen Artilleriegeschütze wurden ohne eigene Verluste niedergekämpft. Nur ein paar Panzerbesatzungen wurden durch feindliche Infanterie verwundet, ich hatte zwei Totalverluste eingeplant...

Bild


Eine Frage hätte ich noch:
Gibt es bei der Map ein Zeitlimit, so das nach einer bestimmten Zeit die Meldung "Niederlage" erscheint ?
Gruß bart

Benutzeravatar
Arnold
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 121
Registriert: 02.06.2005, 14:22
Wohnort: NRW

Beitrag von Arnold » 12.03.2007, 17:55

Eine Frage hätte ich noch:
Gibt es bei der Map ein Zeitlimit, so das nach einer bestimmten Zeit die Meldung "Niederlage" erscheint ?[/quote]


Mit Zeitlimits arbeite ich fast nie. Vor 60 Jahren standen die Offiziere ja auch nicht gleich mit der Stoppuhr dabei und haben den Krieg beendet, wenn es nicht schnell genug ging.
In den von mir gescripteten Missionen fängt es meist relativ klein an und endet am Ende in einer relativ großen Schlacht auf relativ großer Karte. Einzelne Abschnitte der Missionen sind dann nach zu erreichenden Teilzielen (erobern oder halten) ausgerichtet und bieten dem Spieler daher meist die einen oder anderen Verschnaufpausen. Dazu gibt es Hauptziele, die erreicht werden müssen, bevor man in der Mission weiterkommt, aber auch einzelne "Nebenkriegsschauplätze", die für den Fortgang der Mission unerheblich sind, aber für mehr Abwechslung und Vielfalt sorgen, und dem Spieler auch die Möglichkeit bieten, Ziele auf unterschiedlichen Wegen zu erreichen.

Gruß

8)

Benutzeravatar
PiMPF
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2007, 14:26
Kontaktdaten:

andere Frage

Beitrag von PiMPF » 08.06.2007, 14:32

wann kommt eine neue map von dir?

warte schon ewig auf was neues!
MDG, der PiMPF
_____________

Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.

Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Beitrag von Ente » 08.06.2007, 15:25

Hallo!

Habe jetzt die Karte Kurs West zu Ende gespielt und muss sagen:
Wieder eine sehr gute Karte von Arnold!

Respekt! :!:

Da kommt Atmosphäre rüber, der Schwierigkeitsgrad war anspruchsvoll, aber gut machbar (vor allen Dingen, als ich ca. 3/4 der Karte in meiner Hand hatte und mit über einem Dutzend Pak und einem halben Dutzend Geschützen durch die Gegend gezottelt bin).
Ich bin begeistert! :zzz1

Dass die Luftwaffe meine großen erbeuteten Geschütze im Ort links auf der Karte plattgemacht hat, lag wohl daran, dass ich die Orte in anderer Reihenfolge als vorgegeben erobert habe...musste aber sein, da ich FÜNF Panzer durch indirekten Beschuss verloren habe. Da hatte ich echt schwer dran zu knacken.

@ Arnold:
Du hast geschrieben, dass du alle Karten aus HS1 unter HS2 nochmal geprüft hast, habe ich das richtig verstanden?

Die folgenden Karten kann ich leider unter HS2 nicht aufrufen:
Geist Tuchatschweskis
Nordzange
Oder sind die auch gar nicht für HS1?

Gruß Ente (bei 31,5° im Schatten).

Benutzeravatar
Arnold
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 121
Registriert: 02.06.2005, 14:22
Wohnort: NRW

Beitrag von Arnold » 09.06.2007, 13:05

Hallo Kameraden,

Danke für das Feedback; freut mich, dass Euch die Maps gefallen haben.

Zu Euren Fragen: Nach dieser Karte hat es ja noch ein paar weitere gegeben, die in diesem Portal ebenfalls downloadbar sind. Aktuell ist eine neue Karte in Arbeit, die aber noch mindestens acht bis zehn Wochen dauern wird, weil ich noch am basteln der Karte (512 x 512) bin. Da die Karte sehr arbeitsintensiv und aufwendig ist, werde ich wohl auch zwei bis drei Missionen darauf erstellen:

1. Eine Map zur Operation Taifun, der Offensive gegen Moskau während der Schlammperiode im Herbst 1941.

2. Die zweite Mission auf derselben Karte spielt im Herbst 1943 während des Rückzugs nach der Schlacht bei Kursk im Abschnitt der Heeresgruppe Mitte.

3. Daneben überlege ich noch, jeweils eine russische Mission zu den selben Zeiten und Orten zu erstellen.


Die alten Karten aus HS I habe ich in der Tat einmal auf HS II gespielt. Hierzu mußten einige Einheiten verändert werden und auch einzelne Objekte auf den Karten ausgetauscht werden. Eine Mission (Kesseltreiben)ist mir während des Spiels stehengeblieben, was aber auch an der Masse der Einheiten ligen kann. Andere, wie z.B. "Sie kommen" liefen ohne Probleme durch. @ Ente: Die von Dir benannten Karten kann ich Dir gerne einmal zuschicken.

Gruß
Arnold
8)


Antworten

Zurück zu „Hidden Stroke II“