österreichische T-34 Panzer?

Hier wird über Kriegskonflikte, Schlachten und Waffen der Neuzeit diskutiert.
Benutzeravatar
Bacchus
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2003, 12:26
Kontaktdaten:

österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von Bacchus »

Weiß jemand ob nach dem Zweiten Weltkrieg russische T-34 von der österreichischen Armee (od. B-Gendarmerie) eingesetzt wurden?

Wenn ja bitte um alle verfügbaren Details darüber.

thx im Voraus
Bacc

Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Beitrag von Schlavmutz »

Hallo Bacchus,

look here:

http://www.bmlv.gv.at/facts/geschichte/ ... 2_05.shtml



http://www.bmlv.gv.at/archiv/a2001/akt_ ... rt34.shtml


Mehr habe ich z.Z. (noch) nicht parat.

Gruß
Zuletzt geändert von Schlavmutz am 13.05.2005, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Ohne Chaos entsteht nichts!

Ohne Ordnung besteht nichts!

Bild

Bild

Benutzeravatar
Bacchus
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2003, 12:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Bacchus »

Beweist auf jeden Fall, dass es österreichische T34 gegeben hat. Mehr Informationen wären wünschenswert aber trotzdem erstmals danke.

Benutzeravatar
Kito
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 14
Registriert: 02.02.2009, 13:18
Wohnort: derzeit Wien (seufz)

Beitrag von Kito »

Gehstu TÜPl Bruckneudorf.
Schaustu links bei Einfahrt.
Siehstu T-34/85 mit Farbe was ist sich grün von Olive mit Winkel was ist sich weiß bei rot auf Olive ,-)

Ja, wurden definitiv übernommen, das Gerümpel.

Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von Schlavmutz »

military4
Na ja, hat sich was mit dem Gerümpel. Seinerzeit waren diese Tanks sehr effektiv, vor allem im Vergleich zu den damaligen Konkurrenten. Mit den Tigern und Panthern der deutschen Wehrmacht waren sie zwar technisch nicht mehr ganz up to date, aber im Vergleich zu den westallierten Tanks wirklich nicht schlecht. Vor allem die T34/85 mit der durchschlagskräftigen 8,5 cm Panzerkanone. Da nach dem Krieg mit der Wiederbewaffnung des österreichischen Bundesheeres die Sowjets überzählige Panzer verkaufen konnten, war dies für unsere österreichischen Nachbar die beste (und billigste) Variante schnell an ausgereifte Produkte zu kommen. Die "besseren" Panzer (Tiger und Panther) gab's ja nicht mehr bzw. waren in Händen der Siegermächte. Außerdem haben sicher auch politische Gründe für den Erwerb der T34 eine erhebliche Rolle gespielt.

military2 military2
Bild

Ohne Chaos entsteht nichts!

Ohne Ordnung besteht nichts!

Bild

Bild

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von GeorgiSchukow »

T34 waren auch in den diversen Balkankriegen noch zu finden,mit teilweise nicht unbeträchtlichem Erfolg.
Die T34 Serie hatte 1945 den Vorteil,ausgereift zu sein - um noch einen Pluspunkt zu nennen :wink:

Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von Tigerkommandant »

GeorgiSchukow hat geschrieben:T34 waren auch in den diversen Balkankriegen noch zu finden,mit teilweise nicht unbeträchtlichem Erfolg.
Die T34 Serie hatte 1945 den Vorteil,ausgereift zu sein - um noch einen Pluspunkt zu nennen :wink:
... mit keinem Erfolg (je nach dem, was man "Erfolg" nennt) military18
In Nordkorea sollen nach russischen Angaben auch noch T34 im Einsatz sein (was mich nicht wirklich wundert)...

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von GeorgiSchukow »

Muss dir widersprechen - alle Seiten hatten im Balkankrieg T34 (Meist in der Ausführung mit 85mm Kanone,jedoch gab es angeblich auch noch 76mm ...) im Einsatz,und da es kaum stärkeres Material gab waren sie durchaus gewichtig.

Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von Schlavmutz »

Ja das ist richtig. Irgendwo habe ich noch ein paar Bilder vom Balkankrieg mit T 34/76. Vielleicht finde ich die noch. Auf alle Fälle ist es einem Infanteristen egal, ob er einem T34/76 oder einem T34/85 gegenüberstehen muss und im Ergebnis völlig egal, ob er eine mit ner 76,2 mm oder mit ner 85 mm - Granate verpasst bekommt.
Bild

Ohne Chaos entsteht nichts!

Ohne Ordnung besteht nichts!

Bild

Bild

Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von Tigerkommandant »

GeorgiSchukow hat geschrieben:Muss dir widersprechen - alle Seiten hatten im Balkankrieg T34 (Meist in der Ausführung mit 85mm Kanone,jedoch gab es angeblich auch noch 76mm ...) im Einsatz,und da es kaum stärkeres Material gab waren sie durchaus gewichtig.
Jo, angeblich...^^
Das es T34/85 gab ist Fakt (hab auch ein schönes Bild davon^^), aber diese waren nicht wie du es dir denkst mit "nicht unbeträchtlichen Erfolg" im Einsatz?! Klar, wenn auch heut so ein Panzer in ein Dorf rollt, dann kann der was anrichten, aber mehr als ein weiteres Instrument des Terrors der Kriegsparteien war der T34/85 auch nicht, da es, hingegen deiner Ausführungen, sehr wohl "stärkere Material" gab:
So lag das Hauptgewicht auf T-54, T-55 und T-72!

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von GeorgiSchukow »

T-54.T-55,T-72 waren als stärkeres Material im Einsatz - ohne Frage.
Aber wenn ich Kampfberichte lese oder mit Veteranen spreche (habe einen solchen in meinem Haus) erinnern sich die an T34,"die stärkeren gaben sie uns nicht,die hatten die "Delijah"" (Delijah waren ein paramilitärischer Verband).
Aber ich glaube,das ist da mehr philosophisch military11

Benutzeravatar
Tigerkommandant
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 504
Registriert: 09.03.2006, 16:20
Wohnort: Ankum
Kontaktdaten:

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von Tigerkommandant »

Ich beende meinen Beitrag hierzu mal (weil wegen nicht eigentliches Thema) mit ein paar deiner Worte (auch ein Grund, warum ich meinen Beitrag beende):
Muss dir widersprechen - alle Seiten hatten im Balkankrieg T34 (Meist in der Ausführung mit 85mm Kanone,jedoch gab es angeblich auch noch 76mm ...) im Einsatz,und da es kaum stärkeres Material gab waren sie durchaus gewichtig.
T-54.T-55,T-72 waren als stärkeres Material im Einsatz - ohne Frage.

Benutzeravatar
|FrEaK|Safran
Major
Major
Beiträge: 893
Registriert: 12.03.2007, 16:16
Wohnort: Im Cockpit einer Ar 234
Kontaktdaten:

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von |FrEaK|Safran »

kaum
:wink: :mrgreen:
Nix Signatur, wir haben Weltwirtschaftskrise, da wird an ALLEM gespart, egal wie unsinnig es auch ist ;P

Benutzeravatar
Schlavmutz
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 797
Registriert: 17.10.2004, 19:50
Wohnort: Suebia - eigentlich, aber zur Zeit meistens unterwegs

Re: österreichische T-34 Panzer?

Beitrag von Schlavmutz »

Abschließend noch kurz zu den T34'ern.

Diese waren in die 80'er-Jahre als Ersatz in vielen Depots der damaligen UdSSR eingelagert, und nicht nur dort, sondern auch in den Satellitenstaaten des Warschauer Pakts. Zum Teil wurden aus diesen Depots "befreundete" Staaten mit Kriegsmaterial versorgt (so wurden diese WK II-Veteranen noch mehr oder weniger sinnvoll aufgebraucht). Ob Ihr es glaubt oder nicht, auch Beutematerial aus dem WK II wurde in diesen Depots gelagert und verteilt. So fanden in den 60'er und 70'er-Jahren auch noch alte deutsche PIV und StuG III den Weg in den Mittleren Osten. Es gibt Bilder von zerstörten PIV auf den Golanhöhen.

Auch heute sind in einzelnen Staaten noch T34 im Einsatz (Kuba, Nordkorea, Afrika und Südamerika). Auch im ehemaligen Jugoslawien standen T34 in Depots und alle Kriegsparteien haben sich daraus bedient.
Bild

Ohne Chaos entsteht nichts!

Ohne Ordnung besteht nichts!

Bild

Bild

Benutzeravatar
Bacchus
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2003, 12:26
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Bacchus »

Kito hat geschrieben:Gehstu TÜPl Bruckneudorf.
Schaustu links bei Einfahrt.
Siehstu T-34/85 mit Farbe was ist sich grün von Olive mit Winkel was ist sich weiß bei rot auf Olive ,-)
Ja, der war genau der Grund für meine Frage ;)

Danke für die Auskünfte.
Auf "Mahlzeit" - selbst mit 15,2 -
bringt man Dir höchstens Schrammen bei.
Der Gegner findet das abscheulich,
für Dich, mein Freund, ist es erfreulich.

Antworten

Zurück zu „Waffen und Kriegskonflikte der Neuzeit“