Einheitenwünsche

Mods für Sudden Strike 2.
Antworten
Dendro
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 125
Registriert: 30.03.2008, 16:52
Wohnort: Bayern

Beitrag von Dendro » 28.07.2008, 20:20

Den AB kenn ich nur von SSNM. Der konnte da so ne Leuchtrakete abfeuern wie die kommandoeinheit von Sust2 Vanilla. Dann kam ein massiver Artillerieschlag von außerhalb der Karte. Der musste aber widerum auch sehr nah an den Feind ran.
Hier gilt es, Schütze, deine Kunst zu zeigen.
Das Ziel ist würdig und der Preis ist groß.
- aus F. Schillers "Wilhelm Tell"


Kasper
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 17
Registriert: 21.05.2008, 12:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Kasper » 28.07.2008, 23:08

okey, das mit dem Ari-Beobachter war auch nur so ins Blaue gedacht...

Hingegen der 2-Mann-Panzerjäger Trupp, dieser Vorschlag ist voll ernst gemeint. Wieso gibt es dafür keine Anima? Wurde der MG-Trupp nicht auch neu animiert? Und ich find' der sieht richtig gut aus! Muss doch möglich sein, dass für die Panzerschreck auch zu zeichnen.

Hab das hier bei wiki gelesen:

"Während die gewöhnliche Panzerfaust im Prinzip an jeden Soldaten, Hitlerjungen oder Volkssturmmann verteilt wurde, war die [...] „Panzerschreck“ als Waffe für Spezialisten entwickelt worden. Im Einsatz sollten immer zwei Mann eine Panzerschreck bedienen, wobei ein Soldat die Waffe führte, während der zweite Soldat die Waffe von hinten mit Munition bestückte."

Also für den RWM bitte, bitte auch!

Benutzeravatar
Stahlgewitter
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 592
Registriert: 08.10.2003, 09:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Stahlgewitter » 29.07.2008, 17:24

Hm, das Problem an diesen "Trupps" ist eben nur, das das bloß eine Animation mit zwei Soldaten ist, im Grunde aber ist es nur 1 lebender Infanterist, der "Mitläufer" stirbt ja quasi immer gleichzeitig, anders lässt sich das aber wohl nicht darstellen.

Der Panzerschreck sollte speziellen Panzerjägern vorbehalten sein, es gab, wie du schon erwähntest, einen Schützen und einen Lader. Der Panzerschreck konnte beliebig oft wiederverwendet werden. Er hatte jedoch auch Nachteile:
- Der Feuerstoß aus dem Hinterteil der Waffe war über 3 Meter lang
- es durfte bis zu 10 Meter hinter dem Panzerschreck kein Hindernis stehen, sonst würde die rückstoßende Hitze den Schütze schwere Verbrennungen zufügen. Nichtsdestotrotz war der Panzerschreck ein Erfolg
- auch wenn er im Stadtkampf wegen des langen Rückstrahles nicht gut zu gebrauchen war.

MfG
SG

Benutzeravatar
Kleist
Fähnrich
Fähnrich
Beiträge: 362
Registriert: 26.05.2006, 01:43
Wohnort: RO-RWM Spiele Gemeinschaft
Kontaktdaten:

Beitrag von Kleist » 29.07.2008, 21:20

Ich weiß schon öfters durchgekaut, aber trotzdem möchte ich es nochmal erwähnen :D

Partisanen

als Unterstützungseinheit für die Rote Armee.
5 Einheiten reichen meiner Meinung schon für diese Infanteriegattung aus.

- Partisanenführer mit PPSH41 und Fernglas (Feldwebel)
- Partisan-Schütze mit Gewehr (Nagant oder Kar98k)
- Partisan-Schütze mit Gewehr und einer Mine (Zeitzünder, S-Mine und T-Mine zur Auswahl wie bei normalen Pionieren auch)
- Partisan mit PPSH41 (PPSH43 oder MPi40)
- Partisan mit MG (vielleicht sogar mit nem MG34 oder Maxim)

Die Partrisanen sollten möglichts von den Farben etwas bunter gestaltet sein wie die russische Standardinfanterie. Eventuell mal ne dunkle Jacke oder Hose, oder nen helles Hemd. Und wenn möglich ohne Stahlhelm, sondern mit Schirmmütze oder Pelzhut in Erdbraun oder Schwarz.

Ich weiß das es nen bissel knapp ist um das noch zu verwirklichen, aber das ist mir eben noch so eingefallen, da ich eben noch etwas über Partisanen gelesen habe :lol: .
Vielleicht ja ja nich jemand nen paar Modelle für die Partisanen auf Lager, bei der SSN-Mod gabs zB auch schon welche, die das Aussehen des SuSt Forever Zivilisten mit Gewehr hatten.
Halt! Mein Freund, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Gut gelaunt geht alles wie von selbst.

Bild

Hier gehts zum großen SuddenStrike Portal - Und zu den Kleist`schen Karten

Die Sudden Strike, Red Orchestra und Men of War Spiele Gemeinschschaft

Benutzeravatar
marde
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2005, 20:37
Wohnort: Schwaben Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von marde » 25.08.2008, 23:03

Nabends,
mal ne Frage zu den Versorger : Kann man diese in Munitionsversorger und Bauversorger trennen ? Sprich zum Munitionieren einen Versorger und zum Bauen ein Versorger.
Und kann man die Japanischen Geschütze als Neutrale wieder mit reinnehmen ?
Gruß
marde


Benutzeravatar
Stahlgewitter
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 592
Registriert: 08.10.2003, 09:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Stahlgewitter » 26.08.2008, 18:17

Wär mal was ;-)
Das Versorger Schützengräben bzw. -löcher anlegen können ging nicht oder?

Benutzeravatar
Tovarish
Oberst
Oberst
Beiträge: 1084
Registriert: 01.01.2003, 01:13
Kontaktdaten:

Beitrag von Tovarish » 27.08.2008, 23:23

marde hat geschrieben:Nabends,
mal ne Frage zu den Versorger : Kann man diese in Munitionsversorger und Bauversorger trennen ? Sprich zum Munitionieren einen Versorger und zum Bauen ein Versorger.
Und kann man die Japanischen Geschütze als Neutrale wieder mit reinnehmen ?
Gruß
marde
Meines Wissens nach lässt die Engine das sogar zu. Zumindest kann man die Baufunktionen sperren.
пожалуйста

Benutzeravatar
marde
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2005, 20:37
Wohnort: Schwaben Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von marde » 28.08.2008, 10:42

Na das wäre doch was !
Dadurch könnte man der KI im SP-Bereich einen kleinen Vorteil geben. Vorallem natürlich beim Bau von Pio-Brücken. Verfügt der Spieler über keine Bau-Versoreger kann er auch nicht sehen wo man Brücken bauen kann !
Wäre das nichts , Barbarosa ?

Benutzeravatar
marde
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 510
Registriert: 25.05.2005, 20:37
Wohnort: Schwaben Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von marde » 03.09.2008, 08:45

Barbarossa ? :cry:

Benutzeravatar
-Barbarossa-
* SSM - General * (Administrator)
* SSM - General * (Administrator)
Beiträge: 1937
Registriert: 11.10.2003, 13:19

Beitrag von -Barbarossa- » 03.09.2008, 12:00

@marde:
Nur für diese eine neue taktische Möglichkeit jeder Nation einen zusätzlichen Versorger geben? Nein, ist im Moment nicht geplant. Zu Not setzt du dann eben für den Spieler nur Kübelwagen oder Jeeps als Versorger - die können keine Pontons bauen. :wink:
Stahlgewitter hat geschrieben:Das Versorger Schützengräben bzw. -löcher anlegen können ging nicht oder?
Genau, geht leider nicht.
Das Leben ist kein Frankreichfeldzug.
RWM auf Twitter folgen! https://twitter.com/RWM_Barbarossa

nevux
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 729
Registriert: 31.05.2008, 16:02
Wohnort: Eindhoven

Beitrag von nevux » 03.09.2008, 14:00

Some of the units i would like to see in future releases, including prototypes such as the 'Entwicklung-series' vehicles for 1946 scenario based games.

Production designs not included in previous versions:

German:
PzIV ausf.J
Stug IV
Grille self propelled artillery
Paratroopers with fg-42

British:
Crusader Mark II with 2 pounder gun

Soviet:
Partisans of all sorts (ppsh/torakev/maxim/mosin nagant.. etc)


prototype and late war designs:

German:

E-10
E-25
E-50
E-100
Maus
Geschutzwagen Tiger
88 Flak Waffentrager
Panther ausf F/ Panther II

Soviet:
IS-3

I in no way mean to implicate that I think the previous releases are unsatisfactory due to the absence of the units listed above. I'm very enthusiastic about RWM6.71 and it's vast array of beautifully designed and adequately configured units.

Greetings.

Benutzeravatar
Admiral-Krause
Fähnrich
Fähnrich
Beiträge: 373
Registriert: 08.05.2004, 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Admiral-Krause » 03.09.2008, 14:11

We can discuss about Partisans and Fallschirmjäger but prototypes: I doubt they will find their way into RWM because if they are ingame, you will see them in so many maps, furthermore the Germans have two superheavy tanks like Königstiger and Ferdinand, no need for monsters like Maus. At first its difficult to balance and only a toy in some rare Singleplayer Maps and at second to simulate them properly they have to be incredible slow, furthermore we need to make a model.


Kurz in deutsch: Partisanen und Fallschirmjäger machbar, Prototypen unnütz und nicht gewollt da dicke Dinger mit Königstiger/Ferdinand ausreichend vorhanden.
Bild

Benutzeravatar
GeorgiSchukow
Generalleutnant
Generalleutnant
Beiträge: 1438
Registriert: 11.03.2007, 21:10

Beitrag von GeorgiSchukow » 03.09.2008, 15:23

I totally agree with Krause.This Mod is called REAL Warfare Mod,so there is no need for Prototypes!

nevux
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 729
Registriert: 31.05.2008, 16:02
Wohnort: Eindhoven

Beitrag von nevux » 03.09.2008, 16:23

RWM is REAL in the sense that unit properties are more accurate, allowing for more realstic gameplay. If it were denoted 'real' simply by virtue of having historical units, then wouldn't sust-original be just as real?

The E-series (with the exception of the superheavy E-100) can be considered as replacements for other common armoured vehicles that were employed by the german army in the preceeding years of the war (i.e, hetzer, jagdpanzer, panther). The rationalle of this intended reorganisation was merely to eliminate the logistical problems posed by having a million different vehicles. The E-10/E-25/E-50 would have been just as fast, powerful and vulnerable as the vehicles they were supposed to replace.

I don't believe in symmetrical game constructions. I'm sure there are noumerous ways to balance the german teams overwhelming superiority in terms of armoured vehicles fielded; i.e by providing the allied player with air-superiority or simply by compensating for this inequaty in terms of unit numbers.

Prototypes aside, what do you think of the other vehicles I proposed? (the historical ones).

Benutzeravatar
spacen
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 84
Registriert: 26.04.2007, 15:06
Wohnort: Planet Erde, Untertan debiler und machthungriger Monster

Beitrag von spacen » 03.09.2008, 20:52

Ist zwar nicht zum Thema, aber ich muss Barbarossa mal seine Kreativität loben. Dein kleines Filmchen in der Signatur ist immer wieder lustig :D


Antworten

Zurück zu „RWM 6.5, 6.6 und 6.71“