Arnheim- eine Brücke zu weit

Lasst hier eure RWM Maps von der Community testen !
Antworten
Hentsch
Schütze
Schütze
Beiträge: 30
Registriert: 04.05.2009, 15:24

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Hentsch » 14.01.2011, 12:57

Ok, vielen Dank für die Antwort.

Ich begreife natürlich das Problem mit der Flanke und bin auch schon dabeigewesen, den Wald zu räumen. Nur drückt die Infanterie immer beständig nach, sodass meine Einheiten durch die erfahreneren Deutschen aufgeklärt und durch die feindliche Artillerie ziemlich leiden müssen. Ich habe nicht das Gefühl, dass es nachlässt.

Aber ich werde es weiter versuchen.


Ziethen
Gefreiter
Gefreiter
Beiträge: 59
Registriert: 26.10.2008, 22:45

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Ziethen » 14.01.2011, 13:29

Ich begreife natürlich das Problem mit der Flanke und bin auch schon dabeigewesen, den Wald zu räumen. Nur drückt die Infanterie immer beständig nach, sodass meine Einheiten durch die erfahreneren Deutschen aufgeklärt und durch die feindliche Artillerie ziemlich leiden müssen. Ich habe nicht das Gefühl, dass es nachlässt.
Das ist in der Tat ziemlich heftig, was da im Wald abgeht. Ich hab 5 mal komplett neu anfangen müssen, und ich hatte in der Abrechnung dann Verluste, die fast genauso hoch wie die der Deutschen waren.

IMHO ist der sinnvollste Weg, unten am Fluss anzugreifen, den ersten Hügel zu nehmen, und dann am Fluss entlang miot leichten Kräften vorzustoßen um die Artillerie auszuschalten. Die Ari der deutschen ist echt heftig, wenn man die nicht ausschaltet kanns m.E. nach nicht klappen.

Benutzeravatar
Baron_von_Peter
Obergefreiter
Obergefreiter
Beiträge: 98
Registriert: 04.12.2003, 19:33
Wohnort: Haibach

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Baron_von_Peter » 14.01.2011, 15:41

Ziethen hat geschrieben:Das ist in der Tat ziemlich heftig, was da im Wald abgeht. Ich hab 5 mal komplett neu anfangen müssen, und ich hatte in der Abrechnung dann Verluste, die fast genauso hoch wie die der Deutschen waren.
Fast wie in echt...

Privat Joe
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Registriert: 16.04.2004, 18:40

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Privat Joe » 14.01.2011, 17:17

Die polnischen Fallies werden leider unter gewissen Umständen nicht übergeben. Das haben wir bereits geändert.

*******************************

So war es auch bei mitr...habs nochmal komplett durchlaufen lassen ( nun gut mit etwas Schumelei zum Testen )

Alles wie befohlen ausgeführt...die polnischen Fallis kamen aber nicht....

nun sind alle Feinde weg und die Aufgaben erledigt...nun sehe ich nur noch 2 Gegner im Gulli sitzen.... ( gute Idee mit den Gullis - aber schwer zu finden )

nun ist aber das Problem...die Gullis die stark beschädigt sind lassen sich nicht mal mit Flammenwerfen völlig zerstören...dasselbe gilt für eien Understand links am Flussufer - besetzen geht auch nicht da zu stark beschädigt ???

Ist das ein Bug ?????

Frage - wie komme ich nun an die letzen 3 ( 2 x Gulli 1 X Unterstand ) heran

denke dann wäre das Game erledigt !!!! oder ????

Selten hat eine Karte solche Diskussionen ausgelöst - was ja auch gut so ist

tomic
Fähnrich
Fähnrich
Beiträge: 387
Registriert: 01.11.2006, 19:17

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von tomic » 14.01.2011, 17:39

Privat Joe: Wenn du die Episode meinst, die mit dem deutschen Parlamentarier beginnt und mit den Kämpfen in Arnheim endet, dann geht die Map aber noch weiter
hiernach werden fast alle Einheiten wieder übergeben und jetzt beginnen erst die richtigen Auseinandersetzungen mit den Panzerregimentern der beiden SS Panzerdivisionen.

Gruß
tomic/to


-gehtnix-
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2007, 11:16

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von -gehtnix- » 14.01.2011, 20:11

nun ist aber das Problem...die Gullis die stark beschädigt sind lassen sich nicht mal mit Flammenwerfen völlig zerstören...
Beschieße alle Gullis gleichzeitig dann lösen sie sich auf ... sind es 4 oder doch mehr auf der Karte?

Benutzeravatar
Matttheoz
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 512
Registriert: 03.03.2007, 22:33
Wohnort: Australien

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Matttheoz » 17.01.2011, 08:45

wohl ne bloede frage, aber was wird hier mit "gullis" gemeint?

es gibt ja mehrere gebauede, die sich nicht vollstaendig zerstoeren lassen. ich denke das ist ein bug von hauesern, die man als ruinen eintreten kann. meines wissens tritt das erst auf wenn es recht viele einheiten auf der karte gibt (also gebauede werden irgendwie als besetzt gezeigt, obwohl nicht), und da sie als besetzbare ruinen funzen lassen sie sich nicht zerstoeren (da schon 'zerstoert')

vielleicht liege ich aber komplett daneben, da die karte bei mir immer nur ne weile laueft bevor sie abstuerzt. werde wohl auf ein update warten bevor ich sie wieder versuche
Ich hasse nichts mehr als panzer, die in der Gegend herumstehen. Panzer müssen rollen! - Der Panzergraf, Graf von Strachwitz

Madmax223
Feldwebel
Feldwebel
Beiträge: 341
Registriert: 06.05.2010, 13:05

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Madmax223 » 17.01.2011, 09:12

Keine doofe Frage, mit den Gullis sind die Eingänge zur Kanalisation gemeint. Eben die kleinen runden, grauen Deckel die auf der Straße liegen und als Tunnel genutzt werden können.

Benutzeravatar
Matttheoz
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 512
Registriert: 03.03.2007, 22:33
Wohnort: Australien

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Matttheoz » 17.01.2011, 09:13

achso, danke max
Ich hasse nichts mehr als panzer, die in der Gegend herumstehen. Panzer müssen rollen! - Der Panzergraf, Graf von Strachwitz

-gehtnix-
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2007, 11:16

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von -gehtnix- » 17.01.2011, 09:24

... die nicht zerstörbaren Häuser erscheinen ebenso "unbesetzt" ...

Gullis zerstören:
Bild 1 schießen alle Paks auf einen Gulli -> so läßt er sich nicht zerstören!!!
Bild 2 schießt jede Pak auf einen Gulli -> so werden alle vollständig zerstört :idea:
Dateianhänge
MWSnap493 2011-01-17, 09_16_26.jpg
MWSnap493 2011-01-17, 09_16_26.jpg (33.82 KiB) 5269 mal betrachtet
MWSnap495 2011-01-17, 09_17_23.jpg
MWSnap495 2011-01-17, 09_17_23.jpg (35.38 KiB) 5269 mal betrachtet

Benutzeravatar
Zocker
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 484
Registriert: 23.03.2007, 20:43
Wohnort: Schwabach / Mittelfranken

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Zocker » 17.01.2011, 10:10

hmm, könnte wie bei den türmen und tunnel ein grafikbug sein. werd mal martijn fragen was er dazu sagt.

tomic
Fähnrich
Fähnrich
Beiträge: 387
Registriert: 01.11.2006, 19:17

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von tomic » 17.01.2011, 18:02

Den interessantesten Bug hatten wir vor Kurzem als wir per Script einen stationären deutschen Nebelwerfer zerstören wollten (Leben auf 0) Ergebnis: Der Werfer war zwar zerstört, alle Häuser auf der gesamten Map wiesen danach einen roten Schadensbalken auf und konnten nicht mehr besetzt werden obwohl sie äußerlich nicht beschädigt wurden.

Nach diesem Bug haben wir lange gesucht..

tomic/mi

Privat Joe
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Registriert: 16.04.2004, 18:40

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Privat Joe » 17.01.2011, 18:14

Den interessantesten Bug hatten wir vor Kurzem als wir per Script einen stationären deutschen Nebelwerfer zerstören wollten (Leben auf 0) Ergebnis: Der Werfer war zwar zerstört, alle Häuser auf der gesamten Map wiesen danach einen roten Schadensbalken auf und konnten nicht mehr besetzt werden obwohl sie äußerlich nicht beschädigt wurden.

Nach diesem Bug haben wir lange gesucht..


und wie habt ihr das Problem nun gelöst ?????

tomic + Zocker :

genau das ist / war ja das Problem , so ist das auch mit den Gullideckeln...hab mal den Tipp versucht...und die 2 gleichzeitig mit Flammis beschossen..Ergebniss : nix passiert ( hab allerdings nur die 2 fast zerstörten probiert...aber ging nicht )


tomic : Hattest Recht - das Game ging weiter...nachdem ich ganz unten rechts noch das Haus besetzt habe...ging die nächste Welle los...leider hab ich ab da einen Game.exe.exe Fehler drin...schade...nun komm ich nicht zum Schluß - ich warte auf das Update und fang dann nochmals an...kann nicht schaden

Bitte bein Update einen Flughafen einbauen ( wenn möglich ) - aber in Sicherheit !!!

Gruß und gutes gelingen beim Update

Privat Joe military18

Privat Joe
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Registriert: 16.04.2004, 18:40

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von Privat Joe » 17.01.2011, 18:18

[quote="Matttheoz"]wohl ne bloede frage, aber was wird hier mit "gullis" gemeint?

wurde ja bereits beantwortet.
Die kleinen " Mistdinger " sind aber auch schwer zu finden :mrgreen:

tomic
Fähnrich
Fähnrich
Beiträge: 387
Registriert: 01.11.2006, 19:17

Re: Arnheim- eine Brücke zu weit

Beitrag von tomic » 17.01.2011, 18:38

Privat Joe:
Ganz einfach, der Rak Werfer wird nicht per Script zerstört. Die Version 1.07 befindet sich in der Erprobung... aber das kann dauern, da im Augenblick wenig Zeit da ist. Vielleicht will jemand helfen?

Zugegeben, die Gullideckel sind nicht immer leicht zu finden. Aber auch die Treppen können als Tunnel genutzt werden.

Einen Flugplatz? Was sollte der wem bringen?

Gruß
tomic/to


Antworten

Zurück zu „Map-Testbereich / Map-Test-Area (RWM Maps)“