Band of Brothers

Hier wird über alles diskutiert das in die Zeit des 2. Weltkriegs fällt.
Jungfuxx
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 21.08.2003, 13:39
Wohnort: Bonnland/ Standort Hammelburg

Beitrag von Jungfuxx » 03.09.2003, 12:00

Hey Leute,

@ Lt. Tom
Das war Teil neun "Warum wir kämpfen"...
:wink:

Ein Film an der Ostfront, schön wärs :zzz2
Ich hatte ja mal was über "Schlacht um Moskau" geschrieben!
3 Teiler aus Ostzeiten mit 20.000 Statisten und Komparsen!
a`180 minuten, wurden von den Russen gedreht!

Bin derzeit im deutschen Filmarchiv am stöbern und versuche
daran zu kommen!
9 h Ostfront und die Sichtweise der Russen, das wäre mal
wichtig für uns..............! :zzz1

Viele Grüsse an Euch

Jungfuxx
"Kein Feuer ohne Bewegung und keine
Bewegung ohne Feuer!"


Benutzeravatar
[stg]a.D. Lt.Tom
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 146
Registriert: 04.10.2002, 19:30
Wohnort: Im Bunker
Kontaktdaten:

Beitrag von [stg]a.D. Lt.Tom » 04.09.2003, 09:08

Morgen Leute! :lol:

@Jungfuxx:
Ja genau, Teil 9, jetzt erinnere ich mich wieder! :oops:
Das waren Franzosen, da war ich auch stinksauer, und außer dem "Neuling" fanden die Amis das auch noch verdammt komisch! :evil:

Ich möchte hier aber mal klarstellen, das ich das Erschießen von Gefangenen grundsätzlich zum Kotzen finde, wenn ich das mal so sagen darf, egal, wer hier wen erschießt! :?

Tschüß,
Lt.Tom

Lachrymology

Beitrag von Lachrymology » 04.09.2003, 17:04

Ich fand Band of Brothers überraschend gut. Weniger pathetisch als SPR, intensivere Bilder und eine authentische Erzählung.
Gerade vielleicht, weil das eine wahre Erzählung ist, fasziniert mich das Ganze.
Was mir aber am meisten gefällt ist, dass keine einseitige, schwarzweißmalerische Erzählung stattfindet.
Hier und dort erschießen Amerikaner und Briten eben auch wehrlose Soldaten/Offiziere. Man erkennt, dass der einfache Soldat keine hörere Moral verfolgt, sondern sich von seinem Gegner nur dadurch zu unterscheiden läßt, dass er eine andere Uniform trägt. Den letztendlich ist jeder ein Soldat ein Mensch mit psychologischer Schwächen.
Die deutschen sind die Kriegsschuldigen, daran besteht kein Zweifel, was wiederum nicht heißt, dass die Allierten unschuldige Lämmer waren.
Und das find ich gerade bei einer amerikanischen Produktion so überraschend, dass beim Thema WorldWar 2 soviel Selbstkritik ausgeteilt wird. Denn irgendwo muss man bei seinen eigenen Fehlern beginnen, bevor man mit dem Fingern auf andere zeigt. (Was die Deutschen, im Gegenzug zu den Österreichern, gelernt haben).
Bravo! Band of Brothers verbindet guten Erzählstil, Geschichte, Kritik am Krieg und Action in einem. Eine gelunge Mischung.

Gruß, Lachrymology
PS: Nieder mit der amerikanischen Pathetik. ;)

Jungfuxx
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 21.08.2003, 13:39
Wohnort: Bonnland/ Standort Hammelburg

Beitrag von Jungfuxx » 05.09.2003, 09:32

[quote="Lachrymology"]
Hier und dort erschießen Amerikaner und Briten eben auch wehrlose Soldaten/Offiziere. Man erkennt, dass der einfache Soldat keine hörere Moral verfolgt, sondern sich von seinem Gegner nur dadurch zu unterscheiden läßt, dass er eine andere Uniform trägt. Den letztendlich ist jeder ein Soldat ein Mensch mit psychologischer Schwächen.


Guten Morgen :xxx2

es herrschte Willkür @Lachrymology!
Siehe auch Teil 10, es war schwer Ordnung reinzubringen!
Der Krieg zu Ende, die Soldaten gelangweilt, kein Ziel vor Augen
ausser nach Hause zu kommen!

Die Allies waren irgendwo menschlicher, die Russen waren da rücksichts-
loser, andererseits hat unsere SS dort auch viel zu gute Arbeit geleistet :?


Das nun gerade Franzosen die Deutschen im neunten Teil erschiessen
finde ich komisch! Ob die Amis da nicht was verwechselt haben :?:

Viele Grüsse

Jungfuxx
"Kein Feuer ohne Bewegung und keine
Bewegung ohne Feuer!"

Gast

Beitrag von Gast » 05.09.2003, 10:14

@Jungfuxx
Moin ;)
Ich bestreite natürlich nicht was du sagst. Die Russen und die Deutschen waren um ein vielfaches schlimmer als die Allies, trotzdem passieren eben auch bei den "Guten" hin und wieder Sachen die uns teilweise drebe erscheinen können.

Ausserdem... Ich kann mich da nurmehr an die Briten erinnern, die Soldaten erschießen und an den Offizier in Zivil, der von den Easy-Jungs liquidiert wird. Aber Franzosen hab ich keine in Erinnerung. Vielleicht irre ich mich, kann ja auch passieren. :)


Benutzeravatar
Lachrymology
Mannschaften
Mannschaften
Beiträge: 11
Registriert: 04.09.2003, 17:26
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Lachrymology » 05.09.2003, 10:17

Sorry, ich bins natürlich, Lachrymology. Ich bin nur zu blöd um einzuloggen. :D
I am not afraid to die, i am just afraid to be there when it happens
Woddy Allen

Jungfuxx
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 21.08.2003, 13:39
Wohnort: Bonnland/ Standort Hammelburg

Beitrag von Jungfuxx » 05.09.2003, 13:24

nicht eingeloggt..............passiert :)

ich werde den neunten Teil nochmal einwerfen!
ich bilde mir ein es waren Franzosen die die Deutschen erschossen!

Die Tommies mit ihren Flachhelmen erkennt man ja sofort!
:lol: und die waren es nicht!

Freut mich jedenfalls das diese Serie soviel anklang gefunden hat!
Und die Amis mal bewiesen haben das sie mit dem Thema auch (relativ)realistisch umgehen können :roll:

Grüsse an die Landser

Jungfuxx
"Kein Feuer ohne Bewegung und keine
Bewegung ohne Feuer!"

Benutzeravatar
Krupp
*SSM - Generaloberst* (Administrator)
Beiträge: 4220
Registriert: 20.08.2002, 16:29
Wohnort: im Sd.Kfz.181

Beitrag von Krupp » 05.09.2003, 13:38

Hi Leutz

Waren es Franzosen :roll: .....gute Frage, da muss ich nochmals gucken.
Zum Thema Gefangenenerschiessungen, da bin ich Grundsätzlich auch dagegen, egal von welcher Nation!

@Lachry

Genau wie Du war ich völlig erstaunt über BoB, ich hatte mich da zuvor von negativer Kritik beeinflussen lassen und dachte, "ach wieder so ein Ami Schrott".
Aber, ich musste mich wirklich eines besseren belehren lassen und kann dieses Werk nur loben.
Tom Hanks und Steven Spielberg sind eh eine Klasse für sich!
Und trotz aller Kritik an einigen Spielberg Filmen, ist Er für mich ein Virtuose in Sachen Kriegsfilmen.
Wolfgang Petersen schätze ich ebenfalls, ich wünschte mir noch mehr Filme wie eben der geniale Film Das Boot von Ihm zu sehen.

Zitat Tom:
Ich hab mir die Szene mit Sgt.Winters nun bestimmt schon 20zig mal angeschaut,... ich bleibe dabei, das war "eiskalter Mord", auch wenn Ihr mich jetzt nicht mehr "lieb habt"!
Kein Thema Tom, wir mögen Dich sowohl als auch :lol: :wink:

Gruss

Krupp
Bild
*Fucked up beyond all Recognition*

Benutzeravatar
Bacchus
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 293
Registriert: 14.02.2003, 12:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Bacchus » 09.09.2003, 11:54

Ich hab mir gestern die 2 ersten folgen angesehen und ich muss sagen, dass ich beeindruckt bin. Schon die Ausbildung ist Interessant mit dem Konflikt um den Captain Sovel (?) und dann erst der Überflug und die ersten Kämpfe - echt spitze! :D

Jungfuxx
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 21.08.2003, 13:39
Wohnort: Bonnland/ Standort Hammelburg

Beitrag von Jungfuxx » 09.09.2003, 14:12

Hallo brothers :)

ich sehe die Filme überzeugen zusehend viele Leute!

@bacchus
dann freu dich auf 8 weitere gute Teile!

Ich glaube man sollte die Box wirklich besitzen, ist zwar teuer
aber man kauft eine grossartige Geschichte die komischerweise
gut erzählt, von den Amis gedreht wurde!

Da ist für jeden was dabei!
Spiel,Spass und Schokolade! :D


Grüsse

Jungfuxx
"Kein Feuer ohne Bewegung und keine
Bewegung ohne Feuer!"

Benutzeravatar
Krupp
*SSM - Generaloberst* (Administrator)
Beiträge: 4220
Registriert: 20.08.2002, 16:29
Wohnort: im Sd.Kfz.181

Beitrag von Krupp » 09.09.2003, 15:27

Tach Jungfuxx

Habe Dein Posting in Ordnung gebracht :wink:

Ich habe am Montag sofort mit dem 2.Durchlauf der 10.Teile begonnen.
Beim zweiten mal gucken ist der Film ncoh goiler, da kennt man dann auch die Personen schon besser.
Unser Modellbau Spezialist StuG hat sich auch mal ne Prise von BoB gegönnt und auch Er war hell begeistert.
Man muss dazu sagen, dass StuG in Sachen Kriegsfilme viele Filme als Quatsch bezeichnet, womit Er nicht unrecht hat, aber dieses Teil, davon bin ich überzeugt, wird Ihm auch zusagen.

Was auch ganz geil war, war der Nachtangriff auf eine deutsche Stellung.
Die Leuchtspur, die über die Köpfe der Amis zischte sah eindrücklich aus, einfach genial gemacht!!!

Gruss

Krupp
Zuletzt geändert von Krupp am 09.09.2003, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
*Fucked up beyond all Recognition*

Jungfuxx
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 21.08.2003, 13:39
Wohnort: Bonnland/ Standort Hammelburg

Beitrag von Jungfuxx » 09.09.2003, 15:50

[stg]Krupp hat geschrieben:Tach Jungfuxx

Habe Dein Posting in Ordnung gebracht
Vielen Dank Krupp!!!!!!! 8)

Der Nachtangriff ist wahrlich ein hammer, vor allem zu welchem zweck
die über diesen Fluss müssen! Die armen Schweine! :o Die Anspannung muss unerträglich sein!:ccc6

Ich war manchmal schon nervös beim Bund, als wir nachts den Stahlgraben oder Bonnland angegriffen haben!
Aber das war Sandkasten gegen diese BoB Mission!

Das MG 3 mit Leuchtspur gegurtet und beim Schuss
habe ich auch schon erlebt!
Ist richtig fett! Und meiner Meinung nach das beste MG der Welt!

Gruss an die Feldherren

Jungfuxx
"Kein Feuer ohne Bewegung und keine
Bewegung ohne Feuer!"

Benutzeravatar
Krupp
*SSM - Generaloberst* (Administrator)
Beiträge: 4220
Registriert: 20.08.2002, 16:29
Wohnort: im Sd.Kfz.181

Beitrag von Krupp » 09.09.2003, 16:36

Jungfuxx hat geschrieben: Ich war manchmal schon nervös beim Bund, als wir nachts den Stahlgraben oder Bonnland angegriffen haben!
Aber das war Sandkasten gegen diese BoB Mission!

Das MG 3 mit Leuchtspur gegurtet und beim Schuss
habe ich auch schon erlebt!
Ist richtig fett! Und meiner Meinung nach das beste MG der Welt!

Gruss an die Feldherren

Jungfuxx
Tach Jungfuxx

Da kann ich mich auch an solche Manöver erinnern.
Es war Nacht, neblig und man musste mit Leuchtspur schiessen.
Mit dem Nachtvisier sah man eh nicht soviel, heute ist das anders, da hat man Infrarot!!
Kämpfe im Wald waren auch immer ewtas spezielles.
Mit unseren, durch Kohle geschwärzten Gesichtern, robbten oder pirschten wir uns durch den dichten Wald, nie wissend, ob man in ein HG (Handgranaten) Falle tappte.
Wenn man dann solche Szenen wie die oben angesprochenen im Film sieht, kommt einem das erlebte gleich sehr plastisch in Erinnerung.
Kennst Du auch das Gefühl, aus einem Schützenloch einen Panzer zu knacken?? Mann o Mann, da fühlt man sich irgendwie nichtig und klein, wie Reinhard Mey :lol:
Aber wenn man den Nerv hat und im rechten Augenblick mit der Gewehrgranate oder dem Raketenrohr dem Koloss in's Heck ballert, dann fühlt man sich danach doch sehr erlöst.
Vorausgesetzt, man trifft den Panzer, alles andere wird dann eher tragisch :shock:

Das MG-42......yep, dass ist auch für mich das beste MG seiner Zeit, mit allen Ecken und Kanten!!
Nur schon der "Sound" ist einzigartig und geht einem durch MArk und Bein.

Gruss

Krupp
Bild
*Fucked up beyond all Recognition*

Jungfuxx
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 21.08.2003, 13:39
Wohnort: Bonnland/ Standort Hammelburg

Beitrag von Jungfuxx » 09.09.2003, 17:14

[stg]Krupp hat geschrieben:
Da kann ich mich auch an solche Manöver erinnern.
Es war Nacht, neblig und man musste mit Leuchtspur schiessen.

Kämpfe im Wald waren auch immer ewtas spezielles.
Mit unseren, durch Kohle geschwärzten Gesichtern, robbten oder pirschten wir uns durch den dichten Wald, nie wissend, ob man in ein HG (Handgranaten) Falle tappte.

Kennst Du auch das Gefühl, aus einem Schützenloch einen Panzer zu knacken?? Mann o Mann, da fühlt man sich irgendwie nichtig und klein, wie Reinhard Mey :lol:
Aber wenn man den Nerv hat und im rechten Augenblick mit der Gewehrgranate oder dem Raketenrohr dem Koloss in's Heck ballert, dann fühlt man sich danach doch sehr erlöst.
Vorausgesetzt, man trifft den Panzer, alles andere wird dann eher tragisch :shock:

Das MG-42......yep, dass ist auch für mich das beste MG seiner Zeit, mit allen Ecken und Kanten!!
Nur schon der "Sound" ist einzigartig und geht einem durch MArk und Bein.

Gruss

Krupp
:D :D :D :D

ich sehe du warst dabei...........feine Sache!
Leider hatten wir in Hammelburg nur SPW`s :(
Dafür aber Wiesel :P und die waren der Hammer!
Mit nem 80 PS (angeblich 110 km/h Spitze)
Audimotor und hat in Bonnland die grossen Marder weggefetzt!
Nur simuliert :wink:

Ja, als Infanterie, null Chance! Uns wurde gesagt bei einem Angriff
3 Sekunden Überlebenschance, alles darüber hinaus ist Eigeninitative!
Toll !

War wichtig diese Sache mitgemacht zu haben!
Hilft gut bei einer Meinugsbildung!
Und geil war es zum Teil schon...............!

Granatpistole,TNT, Bodenleucht, SigPi,Handflammpatrone,Nachtsichtgerät!
Ich war zwar oft im Dreck aber die deutsche Bundeswehr hatte mich dafür bestens ausgerüstet!
Und ich war nur 10 Monate!

Viele Grüsse zurück!

Horidooooooooo..........
:wink:

Jungfuxx
"Kein Feuer ohne Bewegung und keine
Bewegung ohne Feuer!"

Benutzeravatar
[stg]a.D. Lt.Tom
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 146
Registriert: 04.10.2002, 19:30
Wohnort: Im Bunker
Kontaktdaten:

Beitrag von [stg]a.D. Lt.Tom » 10.09.2003, 09:12

Achtung! :shock:

Ah, wie ich sehe, befinden sich altgediente Veteranen unter uns! :lol:
Die Zeit beim Bund ist schon 'ne Sache für sich, wer nicht dabei war, sollte auch nicht darüber reden! Ich kenne viele Leute, die nie "gedient" haben, aber über Alles bescheidwissen wollen! :?
Ich für meinen Teil kann behaupten, das ich weiß wie es ist , wenn man friert, klitschnaß stundenlang durch die Gegend robbt oder unter Schlafentzug leidet! :( Auf einer Patrouille war ich so "fertig", das ich während des Laufens eingeschlafen bin und erst wieder aufwachte, als ich mit dem Gesicht im Schnee aufschlug! :oops: Viele sagen immer, Bund ist "Kinderkacke", ich denke, es kommt ganz darauf an, zu welcher Einheit man kommt und was für Vorgesetzte man hat!

Zum MG-42 muß ich sagen daß dies eine "ehrfurchteinflößende" Waffe ist, und nur wer selbst damit geschossen hat, kann erahnen wie man sich fühlen muß, wenn einem die Geschosse entgegenpfeifen! :shock:
Mir sind mal die Gehörstöpsel beim Dauerfeuerschießen 'rausgefallen, da war ich ca. 4 Stunden auf dem rechten Ohr taub! :?

Weitermachen! :wink:
Lt.Tom


Antworten

Zurück zu „2. Weltkrieg (Schlachten, Gefechtsberichte, Biographien und Waffe)“