Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Sust1

Hauptforum für Sudden Strike 1 und dem Addon Forever.
Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 16.08.2014, 13:12

Hallo,

die "Flughafen" hab ich jetzt erledigt. Musste allerdings mehrere Anläufe nehmen, die deutsche Verteidigungslinie vorm Flughafen war echt eine harte Nuss.

die "Französische Panzer" hab ich auch hinbekommen, doch hier tat ich mich schwerer als von -gehtnix- und stylezwieback dargestellt. Die von der westlichen Seite des Flusses kommenden Französischen Elitesoldaten schalteten meine Paks im Handumdrehen aus. Einzig das Vollpflastern jedes freien Feldes des Weges nach Norden mit Minen konnte die frz. Panzer aufhalten. Trotzdem brauchte ich auch bei dieser Mission mehrere Anläufe und ohne die regelmäßige Verstärkung mit Fallschirmjägern hätte ich die nötige Menge an Minen gar nicht legen können.
Viele Grüße
sust4fun


Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 19.08.2014, 17:49

Servus,

die Einzelmission "Offensive" hab ich geschafft, sie war auch recht einfach zu lösen: Die Holzbrücke im Südwesten reparieren, über die Brücke, alliierte Angriffe abwehren und Brückenkopf halten. Dann die Haubitzen über die Brücke und dort stationieren. Möglichst alle Gebäude des Lagers im Westen und der Städte im Norden und im Zentrum mit den Haubitzen platt machen. Dann mit der Armee die Ziele "abklappern". Ggf. löst man feindliche Aufklärer und Bomber aus, allerdings sollten diese wenig Schaden anrichten. Durch die Masse der eigenen Armee sollte das Erfüllen der Mission kein Problem darstellen.

Die nächste Einzelmission, die ich in Angriff nehmen werde, ist die "Offiziere gefangennehmen". Über Beiträge und Lösungen von euch würde ich mich sehr freuen! :)
Viele Grüße
sust4fun

Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von uwe72dd » 19.08.2014, 20:33

Hi,

du machst dir ja ne menge Arbeit. Toll.

Muß ich direkt mal die CD wieder raussuchen.
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe

Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 07.09.2014, 23:35

Hallo,

bei der Einzelmission "Offiziere gefangennehmen" muss ich sehr viele Raketen und Haubitzen-Geschosse ver(sch)wenden um die deutschen Angriffe abzuwehren (schwere Panzer wie Sturmtiger, Königstiger und Panther, außerdem Infanterie).

Es scheint 3 Wege zu geben, nach Südosten zu den Offizieren zu gelangen:
- südlich der zentralen Stadt vorbei am südwestlichen Kartenrand entlang zum Fluss, allerdings befindet sich im Südwesten ein Hügel mit Artillerie-Stellung, welcher auch nach schwerem Raketenbeschuss nicht zu überwinden scheint.
- durch die zentrale Stadt zur Betonbrücke, allerdings muss die Stadt mit Raketenwerfern und Haubitzen derart platt gemacht werden, dass sich kein deutscher Soldat mehr in den Gebäuden verschanzen kann. Außerdem befinden sich einige schwere deutsche Panzer in der Stadt, welche die Raketen "überleben".
- nördlich der zentralen Stadt vorbei am nordwestlichen Kartenrand entlang (und dann Richtung Nordosten zum Fluss), allerdings befindet sich im Nordosten ein Dorf, welches gleichfalls platt gemacht werden müsste. Diese Variante hab ich noch nicht versucht, jedoch befürchte ich im Vorfeld einen Zusammenstoß mit den schweren Panzern.

Würde mich freuen, wenn jemand von euch die Mission versucht und eine Lösung dazu hat.
Viele Grüße
sust4fun

Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 27.09.2014, 01:30

Mission "Offiziere gefangennehmen":
Weder ich noch scheinbar jemand anders konnte diese Mission bisher lösen. Aber ich versuchs natürlich weiter. Und ich würde mich freuen, wenn jemand von euch eine Lösung für die Mission finden würde! :)

Mission "Gefangenenlager":
In der Zwischenzeit hab ich die Mission "Gefangenenlager" gelöst. Ist zwar auch ein bisschen schwierig und mit einigen Saves und Loads verbunden, aber durchaus gut machbar: Zunächst bringt man seine Armee ins Dorf im Nordwesten bzw. schwenkt dann Richtung Osten über den Fluss. Die Deutschen schicken dann zwar zwei Bomber zu den Brücken, die richten allerdings kaum Schaden an. Nächstes Ziel ist die Eroberung des Bahnhofs im Osten, wo man als "Belohnung" zwei Vers-Lkws und einen Transport-Lkw erhält. Mit den Vers-Lkws hat man einige Extra-Munition um mit den Calliope-Raketenwerfern kräftig das Vorfeld des Gefangenenlagers auf der anderen Seite des Flusses im Süden zu bombardieren. Anschließend kann man über die Brücke ins Gefangenenlager marschieren und die übrigen Verteidiger ausschalten. Die Baracken im Südwesten (die nicht ganz im südlichen Eck sondern die fast unterhalb des Hügelgeländes) dürfen nicht zerstört werden, sonst ist die Mission verloren. Ist der Bereich sicher, treten 12 - nun befreite - Gefangene heraus. Diese kann man dann bequem mit dem Transport-Lkw ins Dorf im Nordwesten bringen. Mindestens 9 der ehemaligen Gefangene müssen dort ankommen. Wenn man nicht trödelt, schafft man den Transport ohne auf die deutschen Panzer zu treffen, die die Evakuierung der befreiten Gefangenen unterbinden sollen, und die Mission ist geschafft.
Ich hab auch die Variante versucht, ohne die Eroberung des Bahnhofs und somit ohne Vers-Lkws und dem Transport-Lkw die Gefangenen zu befreien. Dies hab ich zwar nicht geschafft, denn ich finde diese Variante etwas schwerer, allerdings sollte sie trotz allem machbar sein. Wer möchte, darf gern diese beiden Varianten versuchen (mit bzw. ohne Eroberung des Bahnhofs im Osten)
Viele Grüße
sust4fun


Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 12.10.2014, 18:08

Hat noch keiner die Einzelmission "Offiziere gefangennehmen" lösen können?
Viele Grüße
sust4fun

Benutzeravatar
stylezwieback
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 06.12.2011, 14:17

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von stylezwieback » 10.11.2014, 18:25

military11 ... ich schau es mir mal an^^

Benutzeravatar
stylezwieback
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 06.12.2011, 14:17

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von stylezwieback » 12.11.2014, 11:45

Savegames habe ich auch, sollte aber so machbar sein.
Dateianhänge
offz nehmen.jpg
beschreibung
offz nehmen.jpg (617.84 KiB) 5111 mal betrachtet

Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 12.11.2014, 23:26

Hey stylezwieback,

spitze, kaum 2 Tage vorbei und du hast die Lösung für die Mission "Offiziere gefangennehmen" parat. Top! military16

Zumindest bei dir scheint der südliche Weg der bessere zu sein:
sust4fun hat geschrieben:Es scheint 3 Wege zu geben, nach Südosten zu den Offizieren zu gelangen:
- südlich der zentralen Stadt vorbei am südwestlichen Kartenrand entlang zum Fluss, allerdings befindet sich im Südwesten ein Hügel mit Artillerie-Stellung, welcher auch nach schwerem Raketenbeschuss nicht zu überwinden scheint.
Was mich noch interessiert: was bedeutet "keinen Hering vom Teller ziehen"? Noch nie gehört :lol: Bedeutet das sowas wie "nichts als heiße Luft"? :lol:

Zur Mobilen Flak:
Wie ist das allgemein mit der Mobilen Flak? Zieht diese Einheit immer keinen Hering vom Teller? Oder gehts darum, dass 2 Mobile Flaks eben keine 10 Bomber vom Himmel holen können?
Zuletzt geändert von sust4fun am 13.11.2014, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
sust4fun

Benutzeravatar
stylezwieback
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 06.12.2011, 14:17

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von stylezwieback » 13.11.2014, 16:04

Genau das! Die Ami Flak ist - außer gegen Infanterie - nicht zu gebrauchen.

Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 13.11.2014, 16:14

Ist wenigstens die deutsche Mobile Flak mit ihren 20mm Vierling tauglicher als das alliierte Gegenstück?
Viele Grüße
sust4fun

Benutzeravatar
stylezwieback
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 06.12.2011, 14:17

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von stylezwieback » 13.11.2014, 19:35

Dazu muss ich eine über 10 Jahre alte Geschichte erzählen ;).

Ich habe Sudden Strike gekauft, installiert und als erste Mission "Erobern" gespielt.
Da waren auch einige 20mm Flakvierlinge auf der Karte. Ich hatte null Ahnung von Sudden Strike, den Einheitenstärken und der Stein-Schere-Papier Taktik.
Ich habe also die Vierlinge auf die Betonbunker schießen lassen, ALLE Tiger und Infs angeklickt und auf die Anhöhen geschickt.
Wirkung: 4200 von 5000 Bunker-Lebenspunkten waren noch vorhanden und mein erster Rush kurz nach der 2000er Jahreswende nach 3 Minuten vorbei - alle Einheiten verloren.

Gegen Bäume ist die Flak gut, gegen Flieger auch - im Multiplayer ist sie gut um bei Kämpfen in Ebenen den Gegner zu nerven.
Schäden an Panzern, Gebäuden oder Infanterie richtet sie nicht wirklich an.
Die beste Flak ist immernoch die 85mm Russenflak oder die deutsche Trophy 85mm. Die 88mm ist nur mit 1000er Besatzung nutzbar.

Benutzeravatar
sust4fun
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 173
Registriert: 25.04.2010, 12:44
Wohnort: Bayern

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von sust4fun » 14.11.2014, 20:30

Das erste von SuSt1, das ich gespielt hab, war die deutsche Kampagne. In den ersten Missionen gibts eigentlich nur leichtes Gerät, das höchste der Gefühle war glaub ich der Panzer III. In diesen Missionen kams v.a. auf die Infanterie an. Im historischen Vergleich wär das 1940 und 1941 gewesen. Bei der Mission Stalingrad hab ich mich sehr über die Tiger-Panzer gefreut. Und ab da schweres deutsches und schweres russisches Gerät. Also im Vergleich ab 1942. Tiger, Königstiger, Jagdpanther, Josef Stalin Panzer usw. An sonstigen Waffen fielen da z.B. die Nebelwerfer auf.
Und die deutsche Mobile Flak fiel da nicht sonderlich auf. Liegt wohl auch daran, dass die Deutschen (und auch die Russen) in SuSt1 eine vernünftige Fla-Kanone haben.
Bei den Alliierten fiel mir die Mobile Flak schon fiel eher auf. Wohl auch, da die Alliierten in SuSt1 eben keine vernünftige Fla-Kanone haben.

Zum Stein-Schere-Papier-Prinzip:
Gilt das Stein-Schere-Papier-Prinzip für SuSt1? Zumindest ich hab nicht den Eindruck, dass die Entwickler bewusst dieses Prinzip eingebaut hätten. V.a. wenn man an die deutschen Waffen denkt. Da haben die Alliierten und Russen nicht solche Hochkaräter.
Viele Grüße
sust4fun

Benutzeravatar
stylezwieback
Schütze
Schütze
Beiträge: 49
Registriert: 06.12.2011, 14:17

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von stylezwieback » 24.11.2014, 12:50

Naja, in manchen Situationen kommt das Prinzip durch.
Bei R.U.S.E. oder CoH ist es natürlich ausgeprägter.

Benutzeravatar
Denebola
Schütze
Schütze
Beiträge: 25
Registriert: 07.11.2010, 01:14
Wohnort: Ibiza

Re: Lösungen für die "ursprünglichen" Einzelmissionen von Su

Beitrag von Denebola » 22.12.2014, 16:25

Lösung für Schlacht im Winter

Nach erfolgreicher Landung der Fallis in der Stadt können die meisten Geschütze und MGs übernommen werden, dabei gibt's immer wieder kurze Scharmützel. Zusätzlich kommen in einige Häuser Späher mit dem Befehl auf hold fire. Dank der guten Aufklärung in den Häusern kann man nun sämtliche Angriffe abwehren, die meisten Angriffe kommen aus westlicher Richtung.

Zwischen den einzelnen Angriffen habe ich immer wieder Richtung Westen selbst kurze, schnelle Entlastungsangriffe gestartet.

Nach Ablauf der 30 Minuten bekommt man ausreichend Verstärkung. Ein kleiner motorisierter Kampftrupp geht dann im Norden in Stellung. Die Hautptruppen erobern das westliche Lager und stoßen dann auch Richtung Norden.
Gleichzeitig greift die kleinere Kampftruppe im Osten Richtung Westen an. Und schwupps.... das kleine Dorf ist ratzfatz eingenommen und die Mission ist gewonnen.
Lösung-Schlacht-im-Winter.jpg
Lösung-Schlacht-im-Winter.jpg (54.49 KiB) 4919 mal betrachtet


Antworten

Zurück zu „Sudden-Strike Forever Allgemein“