[RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Lasst hier eure RWM Maps von der Community testen !
Benutzeravatar
Fäby
Hauptfeldwebel
Hauptfeldwebel
Beiträge: 463
Registriert: 27.08.2009, 03:49
Wohnort: Germany

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von Fäby » 24.06.2014, 23:18

GenOb. v. d. Bloch hat geschrieben:Danke für dein objektives Feedback
Nix zudanken, wir haben zudanken für die Map bzw. den upload. :wink:
GenOb. v. d. Bloch hat geschrieben:- hatte 2 Waffen SS Scharfschützen, 1x bei den Fallis, der andere war bei der Wehrmacht
stimmt einer würde reichen, bei Verlust Pech....
Meinte eher das ich den normalen Sniper nehmen würde, die Fallis haben halt keinen eigenen im Spiel. Ich weiß ich bin da sehr pingelig,...vllt ist sowas bestimmt auch mal vorgekommen an der Front das sich Truppen vermischt haben, denke aber erst zum Ende hin.
GenOb. v. d. Bloch hat geschrieben:O.K. die Brücke sollte erobert werden und nicht zerstört und eben dieses zugelassen werden. -> werde eine Marker setzten, dann ist ruhe. military7
Der Brückenleger-Trupp der Division ist anderenorts tätig und der Pioniertrupp steckt in Gjik fest - Befestigungen ausheben.
Brücke ist zerstört als ein KV1 rüber wollte, durch den Sturmpz III. military9
Ansonsten vllt noch ein bißchen Baumaterial auf der Map verteilen.
GenOb. v. d. Bloch hat geschrieben:Fäby, hätte da noch fragen (Antworten nach eigener Einschätzung natürlich und ohne zwang.):
-> Texte verständlich und Abkürzungen klar?
-> auf einer Skala von 01 - 10 ein auf 10 steigender Detailierungsgrad für 128² würde dies einer ?? entsprechen?
-> nach beschriebener Skala Aufstellung würde das Landschaftsbild und Terrainland einer ?? entsprechen?
-> Mission soweit o.k. für geführten Ablauf?
* sollte noch eine zeitliche Begrenzung bei der Erstürmung der Brücke einbauen. O.K?
-> Fschjg sind genug für Gehöft und weiter?
-> Schulzes Spätrupp eventuell zu viele?
-> T-37A gut?
-> Pak -Stellung o.k
-> russische Angriffstruppen Richtung Gjik o.k?
* ist zwar die reinste Vernichtung durch die Klippe, aber nun ja... vielleicht gibst da noch was military10
-> Infanteriemenge der ersten OLt Bucker Panzertruppe reduzieren O.K?
* ein Sd Kfz 251 und eventuell ein Opel blitz mit je voller Infanteriebesatzung je 10 mann
-> OLt Bucker ersten Panzertruppen haben einen Pz IV D seit Vers. 3 -> zu viel?
* Ol Buckers Panzer sind seit Vers. 3 um gut die Hälfte mehr -> zu viel?
* hatte in der vers 2 nur zwei bis vier Panzer vor der brücke übrig und das StuIG 33 B
-> Marder I o.k.
* Reservetruppe o.k.? Alternativ Marder II und je ein Pz III N+L
-> KV eins ok an der anzahl
-> ein T34-57 o.k?
-> BT's o.k von der Zahl?
* alternativ etwas weniger BT's und ein paar T 34-76/ 40er dazu?
-> StuIG 33 B gute Wahl?
-> Somua S35 und OT-26 integrieren sich?
-> Pak-Truppe ok?
* eventuell anstelle Pz III J ein Stug III B O.K?
Also optisch würde ich an der Map überhaupt NIX mehr machen, sieht doch alles super aus. Und an der Mission solltest du dich meiner Meinung auch nicht mehr lange aufhalten, besonders wenn noch mehr geplant ist. military7
(Bitte noch ein paar Sounds setzten, falls es ein update gibt. Leider kann RW die Sounds nicht speichern und man muß sie jedesmal neu setzten oder erst ganz zum Schluß.)
Texte waren soweit ich das gesehen habe gut, Abkürzungen ebenfalls. Unsere internationale SuSt Gemeinschaft würde sich sicherlich noch über eine Englische Anleitung freuen.
Die vielen BT`s am Ende fand ich ok, gab davon ja über 1000stk. Überhaupt Einheitenwahl auch die Beutefahrzeuge ebenfalls alles i.O. military7
Also ich fand es nicht zuschwer und auch nicht zuleicht, genau richtig. Liegt aber auch daran das ich ab und zu noch MP zocke und wenn ich dann doch mal SP spiele, dann eher Missionen wo man nicht andauernt Saven und neu Laden muß außerdem nutze ich die Pause Taste nur sehr selten.
Ein paar mal mußte ich neu Laden, als der russische Gegenangriff anrollte und ich mich zur Pak-Stellung zurück ziehen mußte. :mrgreen:
MP ist schon stressig genug da kann es für mich im SP eher gemütlich zur Sache gehn. Was wahrscheinlich die Hardcore SP etwas anders sehen, k.a. Naja jeden Recht machen würd man es eh nicht können, dafür ist das können der Spieler zu unterschiedlich.

GenOb. v. d. Bloch hat geschrieben:..... so wie RWM 6.8 und RWM 8,0.
Beide RWM - Versionen sind ja nicht unbedingt gleich und sind daher reizvoll, jeder für sich...
Für mich persönlich war der RWM6.71 der beste Mod. Lief sehr stabil, sah gut aus, hörte sich gut an und MP Technisch war noch richtig viel los.

Grüße
Fäb military18


Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von uwe72dd » 25.06.2014, 07:41

Hi Bloch,

hab gestern mal angespielt, zum testen. Nur Fußball, da wird man ja irre in der Birne. :aaa6

Da hast du ja nen schönen Märchenwald gepflanzt. :D

So dicht hab ich die Bäume ja noch nirgends gehabt. Bei den Fallis am Anfang währe ein Sani auch nicht schlecht gewesen.

Hatte dann noch 6 Mann übrig, als ich die Hütten hatte. Aber das MG reicht um den Steg zubehaupten.

Und nen Offizier evtl. Durch die Bäume sieht man ja kaum was, wenn man über den Steg kommt.
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe

Benutzeravatar
GenOb. v. d. Bloch
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12.06.2014, 21:37
Wohnort: Ostarrichi

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von GenOb. v. d. Bloch » 25.06.2014, 21:14

Hallo Fäby

o.k. genügende Worte der Danksagung; im gleichen Sinne der S-S-RWM-Gemeinschaft. military12

"normaler" Sniper - O.k., einer gesamt wird eingebaut, kein weiter Scharfschütze - egal welcher deutschen Truppengattung.

Fäby hat geschrieben:
GenOb. v. d. Bloch hat geschrieben:O.K. die Brücke sollte erobert werden und nicht zerstört und eben dieses zugelassen werden. -> werde eine Marker setzten, dann ist ruhe. military7
Der Brückenleger-Trupp der Division ist anderenorts tätig und der Pioniertrupp steckt in Gjik fest - Befestigungen ausheben.
Brücke ist zerstört als ein KV1 rüber wollte, durch den Sturmpz III. military9
Ansonsten vllt noch ein bißchen Baumaterial auf der Map verteilen.
naja, das mit der Brücken-Zerstörung gefällt mir wie von meiner angedacht irgendwie ganz gut... :D
als zusätzlichen Anreiz ev. mit Zeitfaktor, das muss ich mir aber näher ansehen...
"Nun muss die Division eine weitere Brücke zum schnellen übersetzten streichen, Herrn GenMaj Kühn, danke für Ihren Einsatz" military7
KV I auf der Brücke, tja der Dicker Bello als Brückensperre :mrgreen: i
sonst blieb dies ja den KV II überlassen, als mobile "Engpasssperre"
ja, Baumaterial wird auf der Karte verteilt gesetzt, so 4 bis 5 Kisten...
-> nice to have, but... :roll:
Fäby hat geschrieben:(Bitte noch ein paar Sounds setzten, falls es ein update gibt. Leider kann RW die Sounds nicht speichern und man muß sie jedesmal neu setzten oder erst ganz zum Schluß.)Texte waren soweit ich das gesehen habe gut, Abkürzungen ebenfalls. Unsere internationale SuSt Gemeinschaft würde sich sicherlich noch über eine Englische Anleitung freuen.
Sounds muss ich am Schluss setzten, daher die vorangegangen Offenlegung.... sonst wiederum -> nice to have, but...
Englische Übersetzung: ja, ebenfalls, aber als rein englische Version... es tritt wiederum in kraft: ..., daher die vorangegangen Offenlegung.... sonst wiederum -> nice to have, but...
:aaa2


Hallo Uwe

danke, in [RWM 8.0] Prochorovka Remake das zweite Ziel genommen und Stellung bezogen?
uwe72dd hat geschrieben:Da hast du ja nen schönen Märchenwald gepflanzt. So dicht hab ich die Bäume ja noch nirgends gehabt.
etwas dichter Wald? ...nun der Förster... tja, hatten die früher überhaut einen, vor allem im Osten :?:
uwe72dd hat geschrieben:Bei den Fallis am Anfang währe ein Sani auch nicht schlecht gewesen.
Sani mit Fschjg ist bei 4 freien Plätzen nicht drinnen... oder mit einer Ju 52, erst mit Schulzes Spähtrupp vorhanden.
-> min. 2 Teams, Köpfe einziehen, Fersen flach, und unter Feuer oder mit wechselnder Feindfeuerunterdrückung stoßweise vorrücken.... military12
uwe72dd hat geschrieben:Hatte dann noch 6 Mann übrig, als ich die Hütten hatte. Aber das MG reicht um den Steg zubehaupten.
mmh das üsMG 12,7x108 DSchK - schönes ding du :bbb3
tja, gut das wir die military11 eingesetzt haben, und das Schulzes Truppen unbemerkt auf die hiesige Bachseite gekommen sind...
uwe72dd hat geschrieben:Und nen Offizier evtl. Durch die Bäume sieht man ja kaum was, wenn man über den Steg kommt.
bei den Fschjg ist ein UO und beim Schulze-Spähtrupp ebenfalls, der bald nicht mehr existente SS-Scharfschütze auch.
Eingeschränkte Sichtverhältnisse -> feuerbereit vorrücken und auf Sicht feuern... kleiner Ausflug "Monuments Man" bei der Scene wo Capt. Walter Garfield (John Goodman) und Jean-Claude Clermont mit dem Jeep unterwegs sind, wobei letztgenannter durch Feindfeuer auf offenen Gelände fiel. (Truppen standen sich wenige Meter, ca. 15-25, gegenüber im Gebüsch)

Kurz: Nein, erst mit OLt Buckers Truppe...

O.k. mein das sollte übers Wochenende gehen...
Fäby hat geschrieben:nicht mehr lange aufhalten, besonders wenn noch mehr geplant ist.
ja, werde es demnächst entweder mit der Pegasus-Brücke mit Merville oder nur einen Schauplatz angehen. eher, merville wegen zeitlicher Folge...mal schauen..
das im Anhang kann noch ein wenig warten military16
liegt sowieso schon lange rum...
Anmerkung: Schlachtfelder sind und werden wohl gewählt, damit es nicht zur Schlachtspuren - Vertikalobjekt - Überlappung (SVÜ) kommen kann...
kleine Scharmützel dort und hier o.k.

P.S.: ich habe mir die Kriegsprache von Thomas Houlihan bestellt, damit ist es leichter (deutsch - Englisch), habe keine zwei Bildschirme und aus dem buch lesen tu ich sowieso lieber bei der Bildschirmarbeit :lol:

güße
v. d. Bloch
Dateianhänge
Mappe1.pdf
Kampf um die Bocage
(240.35 KiB) 208-mal heruntergeladen
Mappe2.pdf
Kampf um die Bocage2
(434.18 KiB) 206-mal heruntergeladen
Jede Kanone, die gebaut wird, jedes Kriegsschiff, das vom Stapel gelassen wird, jede abgefeuerte Rakete bedeutet letztlich einen Diebstahl an denen, die hungern und nichts zu essen bekommen, denen, die frieren und keine Kleidung haben. Eine Welt unter Waffen verpulvert nicht nur Geld allein. Sie verpulvert auch den Schweiß ihrer Arbeiter, den Geist ihrer Wissenschaftler und die Hoffnung ihrer Kinder.

Dwight D. Eisenhower

Nach Leiden und Verlusten werden die Menschen bescheidener und weiser.

Benjamin Franklin

Es gibt nichts Stilleres als eine geladene Kanone.

Heinrich Heine

Suddenstriker der Erde vereinigt eure Kräfte, mit den Modern der Suddenstrike - Lebenskraft.

Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von uwe72dd » 26.06.2014, 15:05

Hi Bloch,

ach die Scharfschützen, auch Waffen SS, würde ich auf jeden fall lassen. Es wurden doch immer mal Spezialisten ausgeliehen an andere Einheiten.

Die sind immer gut. :!: :wink:

Förster kannten die doch nicht, das halbe Land ist ja jetzt noch Urwald. :D

Das mit anschleichen hab ich ja gemacht und in Trupps geteilt. Den UO hab ich auch eingesetzt.

Schade das man den Jeep und LKW nicht auf der anderen Seite nutzen kann. :aaa3

Meinen Gefechtsbericht bekommst du heute Abend nach dem
Deutschland - USA Spiel im Pochorovka Thräd. Inkl. Fotos. :aaa6
1 : 0
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe

Benutzeravatar
uwe72dd
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 791
Registriert: 09.03.2006, 16:40
Wohnort: Sachsen - Deutschland

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von uwe72dd » 14.08.2014, 20:50

Hallo Uwe

danke, in [RWM 8.0] Prochorovka Remake das zweite Ziel genommen und Stellung bezogen?

Hi Bloch,

bin jetzt am 2. Ziel. Mußte mich mal mit Quaxx kurzschließen, da bei mir die KI anders reagiert als bei Ihm.

Siehe Thema, Hallo Quaxx............

Auf welchem Schlachtfeld bist du gerade?
Suche Infos zur Beobachtungsabteilung 15 und Füsilierbattailon der 253. ID

Gruß Uwe


Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von Ente » 09.11.2014, 18:20

Hallo,

@ GenOb. v. d. Bloch:

Mittlerweile bin ich fast bis zur Brücke vorgestoßen.

Wird es eine Fortsetzung geben?

Gruß Ente

Benutzeravatar
sir mef
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Registriert: 22.12.2011, 20:39

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von sir mef » 10.11.2014, 12:25

Hey GenOb. v. d. Bloch,

hab nur 2 kleine Anmerkungen zu deiner Map:

1. Text ganz am Anfang da gehts um den Steg... "zum Übersetze ..." da fehlt ein "n"
weiter im Text fehlt ein "s" bei "halten sie diese (s) Gehöft"

2. ich finde persönlich die Zeit am Anfang relativ lange bis die ersten Truppen eintreffen. ich will ja loslegen :lol:

ansonsten finde ich die Karte sehr gelungen, auch gerade weil die Sicht so eingeschränkt ist

Gruß
Mef

Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von Ente » 11.11.2014, 19:05

Hallo,

noch ein paar Anmerkungen:

Ich finde diese Mission sehr ansprechend, da sie unter anderem recht berechenbar ist.
Berechenbar in dem Sinne, dass mir durch die Textbeschreibungen und die Einheitenauswahl und Zuführung sehr deutlich wird, was es bedeutet, wenn Verstärkungen in gewissen Größenordnungen eintreffen oder sie angekündigt sind.
Das hilft mir, meine Verluste zu bewerten.
Nachdem ich vor der Brücke innerhalb von dreißig Sekunden drei Pak 5cm sowie meinen Marder verloren habe, habe ich nicht neu geladen, sondern hatte volles Vertrauen, dass ich diese Mission auch so gewinnen kann und werde.
Insofern habe ich bisher kein einziges Mal neu geladen und das ist für mich sehr viel wert.

Die Stärke von Sudden Strike ist das Steuern einzelner Einheiten. Wenn fünf Panzer plötzlich eine ganze Division darstellen sollen, gewinnt zwar das Spiel an epischer Breite, ist für mich aber eben nicht mehr so ganz einfach zu berechnen.
Ich fühle mich an frühe Sudden Strike-Zeiten erinnert: "Gehe zur Brücke, setze über, besetze das Haus dort hinten und du hast gewonen!"

Hier ist dem so und das finde ich gut.

Vielen Dank!

Gruß Ente

Benutzeravatar
tom
* SSM - General * (Administrator)
* SSM - General * (Administrator)
Beiträge: 863
Registriert: 15.10.2002, 11:22
Wohnort: dorsten
Kontaktdaten:

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von tom » 12.11.2014, 20:00

Tach auch.

Hab meine Abneigung gegen 8.0 mal beiseite gelassen und die Mission angespielt.

Klappt bis zur Abwehr der anrollenden russischen Panzer und Inf. gut, ist aber durch die Scharfschützen nicht wirklich eine Herausforderung. Leider kommt bei mir nach Vernichtung der Gegner nix mehr. Bin dann noch an die Brücke herangerückt, dann war aber wegen fehlender Muni für die Panzer nichts mehr zu wollen. Schade. Da es bei anderen geklappt hat, hab ich wohl irgendeinen Auslöser nicht getroffen.

Gruß

tom :wink:
Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Es erhebt sich nur die Frage, ob er immer nötig ist. Wehret den Anfängen!!!!!

Bild

Privat Joe
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Registriert: 16.04.2004, 18:40

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von Privat Joe » 14.11.2014, 19:01

Bin ich schon Blind , finde die Map nicht oder den Download ????? wo ist der versteckt ?????

-gehtnix-
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2007, 11:16

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von -gehtnix- » 14.11.2014, 19:33

Privat Joe hat geschrieben:Bin ich schon Blind , finde die Map nicht oder den Download ????? wo ist der versteckt ?????
Unter der Karte im ersten Post ... download/file.php?id=6737

Privat Joe
Hauptgefreiter
Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Registriert: 16.04.2004, 18:40

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von Privat Joe » 15.11.2014, 11:47

Danke . Karte gefunden und gleich mal Durchgespielt.


Mir hats gut gefallen....die KI ist nach hinten raus etwas zu untätig...nach 60 % der Aufgaben war der Rest dann ja easy Modus.

Ansonsten nette Arbeit.

Der eine Kollege hat Recht...etwas Baumaterial wäre prima . Dazu noch min. einen Versorger mehr und auch Tankwagen. Je einen halte ich für zuwenig , vor allem wenn die einen zerstört werden..wirds echt eng .

Anmerkung: Versorger und Tanker sollten von oben links kommen , da unten links...na ja die sind schnell zerstört..will nicht zu viel verraten..aber ist HOT.

Benutzeravatar
Ente
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 621
Registriert: 20.05.2005, 13:19

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von Ente » 15.11.2014, 12:10

Hallo,

wozu werden auf dieser Karte Tankwagen gebraucht?

Die Karte ist mit einer Tankfüllung befahrbar, vor allen Dingen, weil es sich um geführte Wegstrecken handelt. Da muss auch hinter der Front nichts großartig hin und her bewegt werden.

Außerdem ist mindestens ein Tankwagen sehr leicht zu erbeuten.

Gruß Ente

-gehtnix-
Oberst (Moderator)
Oberst (Moderator)
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2007, 11:16

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von -gehtnix- » 18.11.2014, 17:31

Ebenfalls gespielt ...

Die ersten beiden Aufgaben sind gut zu machen, praktisch zum warm werden ... (Steg einnehmen, Pak-Stellung)

Jedoch die Aufgabe Flakstellung befreien ... Bei SUST läuft jeder neue Versuch anders, wenn sich die KI Inf./Panzer auch nur auf zwei Zonenbereiche bewegt.
Um die KI-Panzer ausschalten zu können mit dem recht deutlich unterlegenen eigenen Panzern hab ich das zweifelhafte Vergnügen gehabt 6x diesen Teil neu beginnen zu dürfen. Beim 6. mal war mir die Trefferquote wie auch dass nach und nach auftreten der KI-Panzer endlich holt ...
Nur der Marder I und Panzer IV D sind den T 34 und dem ersten KV 1 gewachsen. Die eine erbeutete Pak wird fast immer gleich Besatzungs befreit ...
Der Ersatz für verlorengegangenen Marder bringt keinen Vorteil spielen die KI Panzer nicht mit und treten zu 4 oder 5 auf einmal an.

Wurde der KI-Gegenangriff aufgerieben, wirds nur nochmal um den befahrbaren Erhalt der Steinbrücke eng ... der letzte Nachschub war recht großzügig und wurde nur zu 50% aufgestellt.

Die Munition auf der Karte plus die in den Nachschüben hat gut ausgereicht, am Ende war fast jeder Panzer, Flak und Pak voll aufmunitioniert und selbst die beiden Versorger waren nicht leer.

Spielzeit mehr als 7 Stunden ... wegen der Fummelei mit unterlegenen Waffen ... und schonen tue ich was geschont werden kann und dies war hier eben der Zeitfresser schlecht hin, so zu handeln.
Bis auf eine hatte ich alle 2cm Kanonen verloren und etliche Offiziere ... und durch das speichern/laden "müssen" im Mittelspiel (kommt ja sonst kein Nachschub???) nur einen Panzer verloren. Wie gesagt Marder und Panzer IV D dürfen praktisch nicht ausfallen sonst kommt man kaum noch bis gar nicht zur Flakstellung ...

PS: Am Ende hatte ich drei Tankwagen einen Versorger der KI durch Panzerbeschuss zerstört, da zu diesem Zeitpunkt abzusehen war, dass kein weiterer Versorger mehr nötig sein wird ...

Markus1987
Stabsunteroffizier
Stabsunteroffizier
Beiträge: 276
Registriert: 31.03.2011, 09:07

Re: [RWM 8.0 Beta 2] Ostfront 1942

Beitrag von Markus1987 » 20.11.2014, 04:38

Awwwr, gleichmal runterladen und anspielen.


Antworten

Zurück zu „Map-Testbereich / Map-Test-Area (RWM Maps)“